1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Februar 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.375
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Wenn in den nächsten Wochen der Verkauf des Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland vollzogen ist, müssen die neuen Besitzer noch einmal kräftig in die Netze investieren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.453
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Die Kunden laufen doch jetzt schon weg.
    Das liegt aber nicht unbediengt daran das HD Sender fehlen. Sondern eher daran das dieser Dienst für den Kunden etwas kostet.

    Sat von der Zuschauerseite her kostenlose ist.

    Irgendwann wir auch die Sat Empfänger merken das da nichts mehr geht im bereich HD. Da könnte dann das Kabel wieder oben auf sein.

    Ich glaube nicht das dies dann das Kabelfernsehen sein wird.
    Nicht in der klassischen form.

    Sondern eher das Kabel mit den Namen Glasfaser.

    Die Glasfaser ist der größte Kongurrent von allen.
    Kein andere Übertragungsart kann soviel Leistung vorzeigen wie eine Glasfaser.

    Bis die Glasfaser in vielen Häusern vorkommt ist noch ein langer weg dahin.

    Bis es soweit ist wird Astra noch viel Geld verdienen. Das steht zumindestens ffest.

    Das Kabelfernsehen wird noch einige Kunden verlieren.
    Die einzige Chance die ich für ein Kabelanbieter sehe ist die primäre Internet und Telefon vermarktung. Das sind im moment derren stärken.

    Man muss den Mitbürger klar machen das dies auch ohne Fernsehen möglich ist.
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    23.208
    Zustimmungen:
    3.945
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG 55 E6V-Z - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Wer zwingt sie?
     
  4. kleberri

    kleberri Silber Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Welche Vorteile hat den Kabel in Bereich HD?
    Wer sagt dir denn, dass sich die Menschen in naher Zukunft nicht völlig unabhängig machen von Telefon- und TV-Kabeln und die Entwicklung der Funkttechnik vorrantreiben. Wenn das Analogfernsehen erstmal ausgeschaltet ist, hat man ja wieder offene Frequenzen. Und SAT entwickelt ja auch schon Internetlösungen ohne Kabel.
    Ich sage vorraus, dass die Kabeln bald in der Erde verrotten werden. Man braucht sie doch nicht wirklich, und sie sind nur teuer und wartungsintensiv.
     
  5. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Die Frage, die sich mir stellt: Warum muss KDG in Netzausbau investieren, wenn Herr von Hammerstein sagt, dass sie über "ausreichende" Kapazitäten verfügen??
    Ein Schelm, der da böses denkt und Herrn von Hammersein der Lüge überführt. Vielleicht ist er doch Herr von Münchhausen??
    :winken:
     
  6. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.453
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Ich hab nicht gesagt Kabel hat ein vorteil sonder Glasfaserkabel ist das nun plus Ultra.

    Der Geschwindigkeitsrekord bei der Glasfaser liegt bei 2,56 Terra Bit pro Sekunde. Astra 19,2 Ost hat eine gesamt Bandbreite von etwa 5 Giga Bit pro Sekunde.

    Mit der geschwindigkeit müssen alle mit auskommen.
    Sat Entwickelt auch Internet Lösungen für die Mitbürger aber dieser Dienst wird nicht kostenlose sein.

    Das ist doch das Argument was die Mitbürger zum Sat empfang bewegt.
    Kostenlose. HD ist vollkommen uninteressant für die entscheidung.

    Die paar Analoge Frequenzen die man umwandeln kann macht das ganze auch nicht besser.

    Wenn man die analogen Frequenzen Digitalisiert werden haben auch noch andere Länder noch ein wörtchen Mitzureden. Franzosen und Spanierer wollen davon auch noch was davon abhaben. Soviel bleibt davon nicht übrig.

    Es gibt ja noch andere Methode um mehr Kapazität bei Sat herraus zukitzeln.

    Die Modulation DVB-S2 lässt noch einige Mbits entstehen oder man kann ein neues Frequenzband nutzen.

    Bei beiden arten werden hier wieder ein haufen Schreiber sich beschweren das die Geld in neue Technik investieren müssen. Heul, Heul, Heul

    Haben wollen ja aber Geld dafür ausgeben nein.
     
  7. E.M.

    E.M. Silber Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    DM 8000
    DM 800se
    DM 800
    DM 500HD
    VUSolo 2
    GigaBlue Quad plus
    Reelbox
    UFS 910
    dBox 2
    Wave Frontier
    ...
    ...
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Der Vorteil der kabelgebundenen Medien, egal ob Glas Koax oder Twisted Pair ist die "uneingeschränkte" Bidirektionalität.
     
  8. topolino3

    topolino3 Junior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Wer Geld verdienen will, wird Kabeldeutschland kaufen, dann in Einzelteile zerlegen und weiterverkaufen oder ein noch größerer ausländischer Kabelnetzbetreiber übernimmt die Firma.
    Spätestens dann rächt es sich leider auch für die Mitarbeiter von Kabeldeutschland, dass sie jahrelang nur dem Verfalle des Kabelnetzes zuschauen konnten.
    Allerding sind sie mit einer verfehlten Preis und Qualitätspolitik nicht ganz unschuldig. Irgendwo in den Führungsetagen, die bei der Zerschlagung geräumt werden müssen, hatte jemand die unrealistische Idee, dass digitale Privatsender verschlüsselt werden müssen.
    Leider sind dann auch die kleinen Angestellten Opfer dieser Fehlentscheidung.

    Auf jeden Fall bedeutet ein Verkauf das Ende von Kabeldeutschland. Goodbye!
     
  9. kleberri

    kleberri Silber Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2007
    Beiträge:
    630
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Verstehe ich nicht ganz. Für uneingeschränkte Bidirektionalität brauche ich doch nicht notwendigerweise ein Kabel.
    Betrachte nur mal die Mobilfunknetze oder Astra2Connect. Inwiefern glaubst du, die wären nicht uneigeschränkt bidirektional?
     
  10. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.199
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Neue KDG-Besitzer müssen noch viel in Netzausbau investieren

    Wir haben hier am Rande von Weimar ein Netz, was damals von der Deutschen Telekom, DeTe Kabelservice, betrieben wurde. Jetzt ist hier laut KDG natürlich nur 470 MHz möglich, aber KDG wird hier in naher Zukunft nichts unternehmen, dass es besser wird.
     

Diese Seite empfehlen