1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

neue FUBA OKB 900

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rx 50, 30. Oktober 2012.

  1. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,
    wie schon hier berichtet,habe ich eine Einkabellösung , die FUBA OKB 1000
    im Einsatz.Hiermit bekomme ich im HH-Band die Transponder
    von 65 bis 95(nur die ungeraden)automatisch und kann 10 weitere TP
    umsetzen.Somit die wichtigsten deutschen Sender incl. Sky und alles
    was geht in HD.Bin eingendlich mit dieser (Not)Lösung zufrieden.
    In der neuen INFOSAT ab Seite 28 wird nun die FUBA OKB 900
    vorgestellt.Ich werde allerdings nicht schlau,ob es sich hierbei um
    einen Nachfolger meines Systems handelt und somit mehr TP als
    jetzt schon mit dem alten System zu empfangen sind.
    Kann das neue System mehr als das alte?
     
  2. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: neue FUBA OKB 900

    Die OKB 900 setzt nur 9 Transponder um.
    Die Programmierung erfolgt über USB
    Sie ist quasi eine "OKB 1000 light".
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Das kann man doch aus den Infos auf der Fuba-Homepage herauslesen: Danach kann OKB 900 (900 ist halt weniger als 1000) nicht wie OKB 1000 zehn, sondern nur neun Transponder umsetzen.

    OKB 1000 stammt von Polytron (Datenblatt TSM 1000 HD), bei Polytron sehe ich kein Pendant zu OKB 900. Gut möglich, dass OKB 900 von einem anderen Zulieferer stammt :confused:.

    Wenn Du kein Interesse an Sky hättest, könntest Du aus technischer Sicht auf drei OKB 1000 erweitern, um so den von den Sky-Transpondern eingenommenen Raum mit anderen Transponder zu füllen. Das wäre aber ein ziemlich teures Vergnügen, auch wenn man TSM 1000 meist etwas günstiger als OKB 1000 bekommt.
     
  4. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    O.K. , habe verstanden.Keine Erweiterung sondern nur eine kleine
    Lösung im Vergleich mit der OKB 1000.
    Zu Sky: alle sind automatisch in den HH Bändern.
    Die 10 zusätzlich programmierten TP sind Sat1 /Pro7 usw.
    Würde mit 3 OKB 1000 nichts wesentliches mehr bekommen.
    Bei der 1000er Lösung kann ich 8 Receiver benutzen,was mir momentan
    reicht,da meine Mutter im OG nur einen Receiver hat.
    Wenn ich allerdings irendwann die Wohnung vermieten muss,der Mieter
    aber auch 3-4 Receiver betreiben will,stehe ich auf dem Schlauch.
    Im Artikel über die OKB 900 steht allerdings bis zu 60 Teilehmer!!
    Von daher dachte ich,es wäre eine Verbesserung,zumindest was die
    Anzahl der Teilehmer betrifft.( 60 statt jetzt 8)
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Wenn Du Sky brauchst, ist das so.

    Egal ob OKB 900 oder 1000: Im Prinzip kann man daran beliebig viele Receiver betreiben. Das ist eigentlich der einzige Vorteil dieser statischen Systeme. Die Zahl der Receiver hängt nur vom Verteilnetz dahinter ab.


    Momentan liegt bei Dir der ZF-Bereich < 1100 MHz vermutlich brach oder wird zumindest nicht effektiv genutzt. Wahrscheinlich könntest Du z.B. Transponder 27 empfangen, wenn Du mit einem Standard-konfigurierten Receiver manuell auf 10762 MHz SR 22000 suchen würdest, nur sind die Sender dort eher unwichtig.

    Wäre TP 27 zu empfangen, sperrt die Weiche nicht nach unten (Wahrscheinlich ist das so). Dann könntest Du noch Platz für zwei wichtigere Transponder schaffen, wenn Du vom HH-Ausgang des LNBs nicht direkt auf die Weiche, sondern auf so etwas wie DPA 31+ gehen würdest. Dieses einfache System setzt zwei Transponder (51 und 104), die Du jetzt vermutlich über OKB 1000 umsetzt, in den Bereich < 1100 MHz um, so dass bei der OKB 1000 zwei Plätze frei würden. Wie man das von den Pegeln her gebacken bekommt, ist eine andere Frage.
     
  6. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Ich finde,Du hast das sehr gut erklärt.Leider verstehe ich das nicht;)
    Das jetzige System ist für mich ideal.
    Im Wohnzimmer bei mir 2 reguläre Sat-Kabel,die nicht über die OKB1000
    laufen und in weiteren 8 Zimmern die OKB Lösung.
    Alles , was deutsche Sender sind ,incl. Sky ,alles in HD über OKB1000.
    Mehr als 8 Receiver könnte ich z.Zt. aber nicht bedienen.
    Wenn zukünftig ein Mieter kommt,der mehr Stränge braucht,bin ich
    gekniffen.Werde dann evt. ihm in sein Wohnzimmer noch 2 Direktleitungen
    legen lassen,die nicht über OKB1000 laufen.
    Nochmal Danke für Deine Info.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.183
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: neue FUBA OKB 900

    "Ideal" sind aber nur Systeme die ALLE Programme übertragen, und das auch wenn mal irgendwas geändert/umgestellt werden würde. Und das kann auf keine Fall dann ein statisches System sein bzw. eine auf 10 TP begrenztes System !

    Hängen die 8 Anschlüsse die jetzt akt. neben keinen 2 direkt versorgten Anschlüssen noch mit dem Einkabelsystem versorgt werden an einem Strang/Kabel alle hintereinander oder werden diese ggf. über 2 oder mehr Stränge/Kabel versorgt ?
    Du könntest diese auf "Unicable" umstellen, max. 8 Tuner an einem Strang/Kabel (Twin-Receiver = 2 Tuner !), dann müssten aber alle daran angeschlossenen Geräte auch Unicable-tauglich sein (nicht glauben das dies nur ein paar spezielle Receiver sind, das sind mittlerweile auf jeden Fall schon alle Geräte von Qualitätsherstellern und auch die TV-Hersteller rüsten das bei ihren Triple-Tuner Geräten immer mehr auf).
     
  8. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Das 2 FamHaus wurde vor mir mit UM-Kabelanschluss versorgt.
    Deshalb habe ich mir für mein Wohnzimmer eine Sat-Schüssel
    mit 2 Kabeln verlegen lassen.1,5 Jahre später dann die OKB 1000.
    Es gibt nur ein Kabel von früher,das die OKB mit Sat Signalen
    versorgt.Das mit Unicabel und den Receivern,z.B. meine VU+,
    sehe ich nicht als problematisch an.
    Falls ich mal auf Unicabel umrüsten sollte,wird dann jedem
    der 8 Receiver eigene Frequenzen zugeordnet oder kann ich dann
    einen normalen Suchlauf machen?
     
  9. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.344
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Das System nicht nicht auf 10 TP begrenzt!
    Ich bekommen automatisch auf dem HH-Band alle ungeraden TP
    von 65 bis 95.Zusätzlich 10 TP ,die ich mir aussuchen kann,in meinem
    Fall:107/51/101/19/11/10/25/99/17/57.
    Damit habe ich alles an Sendern ,die ich möchte.
    Mir geht es nicht um die Anzahl der TP sondern ,wegen später,
    um die Anzahl der Receiveranschlüsse.Z.Zt sind 8 Dosen in 8 Zimmern
    im Haus verteilt.
    Sicher würde ich ein System nehmen,bei dem ich nicht auf die o.g. TP
    begrenzt bin,aber hauptsächlich , wenn ich die Anzahl der Anschlüsse
    von 8 auf z.B. 16 erhöhen könnte.
    Als ich vor 12 Jahren das Haus gekauft habe und die Wände sowieso
    aufgestemmt waren,hätte ich,mit heutigen Wissen,sicherlich Sat-Kabel
    vernünftig verlegen lassen.Kann ich aber nicht mehr.
    Wäre ja bereit,mein System zu verbessern,wenn hauptsächlich
    mehr Anschlüsse herauskommen und evt. mehr TP.
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: neue FUBA OKB 900

    Und diesbezüglich verstehe ich

    nicht so ganz :confused:.

    Siehe oben:
    Sofern auch einem Mieter das eingeschränkte Angebot reicht, muss an OKB 1000 doch gar nichts geändert werden. Allenfalls wäre außer einem anderen Verteiler noch ein Verstärker nötig. "Gekniffen" wärst Du völlig unabhängig von der Zahl der Anschlüsse nur dann, wenn ein Mieter Vollbandempfang wünscht.


    Bzgl. TP 25 mit BR / NDR / Phoenix in HD: Du kannst versuchen, ob Du - ähnlich wie ich das oben für TP 27 geschrieben habe - bei manueller Suche auf 10732 MHz SR 22000 DVB-S2 gute Signalwerte bekommst. Es kann nämlich gut sein, dass dieser Transponder noch vom Highbandausgang des LNBs rüber kommt und auch von der Weiche nicht ausgefiltert wird. Wäre dieser Transponder auch so zu empfangen, würde eine der 10 Umsetzungen frei ;).
     

Diese Seite empfehlen