1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. April 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.190
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten von ARD, ZDF, Arte und Deutschlandradio haben am heutigen Dienstag (30. April 2013) ihre Finanzplanung bis Ende 2016 bei der KEF angemeldet. Demnach ergibt sich trotz Sparmaßnahmen ein Fehlbetrag von 84 Millionen Euro. Unklar ist allerdings, ob für den Ausgleich eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags nötig ist.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Die 84 fehlen nicht, man ist nur nicht bereit, sie einzusparen.
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.050
    Zustimmungen:
    4.658
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    keine CL und schon hat man 54 mio gespart...
     
  4. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.908
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Ich finde es eine Unverschämtheit, was die sich erlauben. Sollen die doch paar Wellen und Programme zusammenlegen, dann könnte man auch schon was einsparen. Der Rundfunk hat doch nichts mit den Lebenshaltungskosten zu tun, die bekommen schon genügend Geld. Warum geben die nicht einfach nur das aus, was sie auch tatsächlich einnehmen. Das ist auf jeden Fall mehr als ausreichend.
     
  5. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Ganz polemisch gefagt: Wieviel der 84 Mio. EUR stellen erhöhter Bedarf für die weitere Champions Lague Ausstrahlung im ZDF dar?
     
  6. Appleuser

    Appleuser Gold Member

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    DVB-C und T Receiver
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Ich wär dafür, dass man den ORF abschafft, die österreichischen Gebühren direkt an ARD und ZDF gehen, diese dafür Österreich quasi "mitnehmen"
     
  7. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    543
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Jetzt gibt es keine Schwarzseher mehr und trotzdem wollen die noch mehr Geld?
     
  8. kjz1

    kjz1 Gold Member

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    204
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Richtig interessant wird es ja erst, wenn die KEf (hoffentlich) Njet sagt. Anmelden kann man ja mal viel, fast alle würden von ihrem Chef auch mehr Lohn fordern, aber...
     
  9. Heronimus

    Heronimus Senior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Wie dreist sind die eigentlich, bei ARD und ZDF, sparen ist für die ein Fremdwort. Kassieren jetzt auch endlich von den Schwarzsehern und zocken die Behinderten ab und schreien immer noch nach mehr Geld. Es wird endlich Zeit das der ÖR privatisiert wird, damit sie wirtschaften lernen.
     
  10. Televisio

    Televisio Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    3.908
    Zustimmungen:
    2.515
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Neue Finanzplanung von ARD, ZDF und Co. - 84 Millionen fehlen

    Mit privatisieren wird wohl nichts werden, weil wir ein duales Rundfunksystem haben. Das ist für sich gesehen auch eine gute Sache, weil man da unterschiedliche Anbieter mit Inhalten für eine Vielfalt haben kann. Nur wenn die ÖR dermaßen lasches Programm machen und dann gleichzeitig immer noch mehr Geld fordern, weiß ich nicht was das soll. Würden die wirklich gute Sendungen machen, hätten die automatisch mehr Zuspruch. Aber es geht ja doch wieder mal um die Quoten usw., was dort nicht Priorität sein sollte.
     

Diese Seite empfehlen