1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DVB-T-H, 1. April 2007.

  1. DVB-T-H

    DVB-T-H Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.970
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky Komplett, Kabel Digital Home
    DVB-T: am Sony-Fernseher
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C und DVB-T
    Anzeige
    Ab 1. Juli 2007 gibt es große Veränderungen auf dem deutschen TV-Markt. Der Start von Entavio war schon länger bekannt, die genaueren Pläne waren es aber bislang nicht.

    Nach intensiven Verhandlungen mit dem Kartellamt konnte nun eine Lösung erzielt werden, die in vielerlei Weisen Regelungen im Ausland ähnelt. Eine gute Nachricht zuerst: die Programme RTL, SAT.1, Pro Sieben und VOX werden entgegen vorheriger Pläne dauerhaft nicht verschlüsselt. Stattdessen bilden sie ein neues terrestrisches Multiplex, dessen Verbreitung in Deutschland Anfang 2008 bei 70 bis 75 % liegen soll. Nach vollständiger Umstellung sollen sogar 85 % der Deutschen auf diesem Weg erreicht werden.
    Durch positive Erfahrungen in Mitteldeutschland wird es nun möglich, dass eine höhere Bandbreite als vorher erreicht wird (so genannter "Schweden-Modus").
    Erstmals wird so auch ein PAY-TV-Programm in Deutschland terrestrisch verbreitet, denn Premiere plant eine Ausweitung seiner Aktivitäten auf den terrestrische Bereich. Georg Kofler, der Vorstandsvorsitzende von Premiere, kündigte an, dass das Programm einen "Querschnitt" durch das Premiere-Programm bieten soll. Die Verbreitung erfolgt in MPEG4 und es wird ein Abonnementpreis von 20 Euro pro Monat angestrebt.

    In vielen Regionen wird es auch ein zweites, privates Multiplex geben. Dieses wird - regional verschieden - vier Programme aus der folgenden Liste enthalten: ein regionales TV-Programm (Beispiel: Hamburg 1 oder TV München), regional-zugelassene Programme (wie Bibel TV in Hamburg), Tele 5, Mona TV/ DMAX, 9live sowie Mediendienste wie QVC oder HSE24.

    Auswirkungen auf Kabel- und Satellitenzuschauer

    Im Kabel werden die genannten Programme werden RTL, SAT.1, Pro Sieben, VOX, Tele 5 und DMAX von nun an ebenfalls digital unverschlüsselt verbreitet.
    Es wird bereits ab 1. Juli 2007 ein neues Basispaket geben, welches pro Monat drei Euro im Abonnement und fünf Euro bei Buchung vergleichbar mit Premiere Flex kosten wird. Dieses Paket wird folgende zwölf Programme beinhalten: Kabel 1, RTL II, Super RTL, Das Vierte, N 24, n-tv, Eurosport, DSF, VIVA, MTV, Nick und Comedy Central.
    Dieses Basispaket wird ebenfalls digital über Satellit verbreitet. Am 1. Juli 2008, also nach einjähriger Umstellungsphase, stellen die enthaltenen Programme ihre analoge Verbreitung ein.
    RTL, SAT.1, Pro Sieben, VOX, Tele 5 und DMAX werden grundverschlüsselt ohne monatliche Gebühren ausgestrahlt - vergleichbar mit TNT Sat in Frankreich. Ihre analoge Abschaltung erfolgt bei Einstellung der analogen Verbreitung der öffentlich-rechtlichen Programme.

    Quelle: morgige Spiegel-Ausgabe
     
  2. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    15.157
    Ort:
    Deutschland
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    Was für eine seltsamer Bericht. Klingt voll nach 1. Aprilscherz!
     
  3. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Hannover
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    :winken::winken::winken::winken::winken:
     
  4. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    [​IMG] einer von den besseren heute !
     
  5. Falaise

    Falaise Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    178
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    ja da hast du dir wirklich mühe gegeben ;):LOL:

    gruß
     
  6. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.708
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    Ein guter Aprilscherz ist einer, den man nicht gleich als solchen erkennt.
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    oh Manfred bist du kritisch heute :)
     
  8. The Geek

    The Geek Platin Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    2.627
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    LOL :D

    The Geek
     
  9. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    13.988
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue Entwicklungen im terrestrischen Digitalfernsehen

    Der Scherz selbst war gut, nur das Publikum zu schlau! :LOL:
     
  10. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2007

Diese Seite empfehlen