1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Digitale Sat-Anlage.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Flobse, 4. September 2009.

  1. Flobse

    Flobse Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo alle miteinander,

    ich habe da ein kleines Problem und hoffe hier Hilfe zu finden.
    Ich bin kürzlich umgezogen in eine Wohnung in der mir versichert wurde das hier ein Kabelanschluss liegt. Leider ist dem nicht so und ich brauche daher eine neue (gute) Sat anlage für TV (nur Deutschland) die HDTV fähig ist.

    Ich habe mich schon probiert etwas schlau zu machen aber an den Details scheitert es.

    Ich möchte 3 Fernseher anschließen, wovon ein Receiver ein HD-Twin Receiver sein sollte, das man auch mal was aufnehmen kann, während man etwas anderes schaut. Welcher Receiver wäre da zu empfehlen?

    Ggf. möchte ich meine Schüssel mit der meines Nachbarns zusammenlegen (der derzeit ein 2x LNB nutzt). d.H. ich brauche einen 8x LNB der digital bzw. HDTV tauglich ist, nur welchen?

    Zudem wäre der Kabelweg relativ lang. Der am weitesten entfernte TV ist ca. 30-40 Meter Kabelweg entfernt. Also brauch ich ein gutes Kabel, aber welches? Oder braucht man da schon Signalverstärker? Wenn ja welchen?
    Im Haus liegen schon "tote" Kabeldosen, die (vermutlich) untereinander schon verbunden sind, nur im Keller nicht angeschlossen sind. Kann ich die dazu verwenden um ein Sat-Kabel von der Schüssel zu einem Receiver zu verlängern? Sprich von Sat in die Dose und von 2. Dose Kabel zum Receiver?

    Eine neue Schüssel brauch ich dann natürlich auch, aber welche Größe? Welcher Hersteller, etc.? Ich habe eine im Keller (1mm Blech), die aber total verzogen ist. Also die neue sollte mehr aushalten.
    Kann ich die selbst ausrichten oder brauch ich dafür bestimmte Messgeräte oder professionelle Hilfe?

    Ich habe mich hier lokal schon erkundigt bei einer Firma, die verlangt für den ganzen Spaß (nur Schüssel, LNB, Einbau) 600 €, was mir doch recht hoch vorkommt. Deswegen mach ich das lieber selbst.

    Oder brauch ich sonst noch was, oder muss noch was beachten?

    Könnt ihr mir da weiterhelfen bzw. Tipps geben?

    Danke schonmal.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Das LNB mit 8 Ausgängen nennt sich Octo-LNB. Aber es wird allgemein davon abgeraten weil sie einen schlechten Ruf bezüglich der Quallität haben.
    Besser wäre ein Quattro-LNB und ein Multischalter.

    Ansonsten benötigt jeder Receiver ein eigenes Kabel zum Multischalter (Twin-Receiver zwei), mehere Receiver an einem Kabel geht nicht.
    Also prüfe erstmal den Kabelverlauf der vorhandenen Kabel und schau wo neu legen möglich wäre.

    Du kannst natürlich die alten KabelTV Kabel weitervewenden wenn du alle alten Kabelkomponenten (Verteiler, Verbinder, Dosen) enfernst und das Kabel vom Multishclater zur Sat-Dose durchgeht. Ob das Kabel die technischen Anforderungen erfüllt must du im Zweifel einfach ausprobieren.

    Und als Kabel geht jedes normale Quallitätskabel. Irgendwas spezielles benötigst du nicht.

    Ansosnten sind alle aktuellen LNBs digital und HDTV fähig.

    Und warum ne neue Schüssel? Was hat dein Nachbar denn jetzt für eine? Spricht was dagegen die einfach weiterzunutzen?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2009
  3. Flobse

    Flobse Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Danke für die schnelle Antwort.

    Das mit dem Multischalter versteh ich noch nicht so ganz. Wie funktioniert das?

    Also Kabel neu legen wäre kein Problem. Das mit der Dosenvariante wäre nur schneller/leichter gewesen, da ich keine Randleisten & co. demontieren müsste.

    Die "dB" Angabe bei Kabeln ist die Dämpfung, also desto niedriger der Wert, desto besser, richtig?

    Bei mir hängt derzeit eine 60er Analogschüssel (Mit Lochblech), die vom Nachbarn ist gleiche Größe, aber normales Blech.
    Der Kabelfutzi der da war meinte das er da eher eine 80er hinschrauben würde. Die Empfangsstärke ist bei mir nicht sehr hoch mit der aktuellen, beim Nachbarn vermutlich ähnlich schlecht.
    Deswegen wollten wir da statt 2 kleine eine große hinschrauben.


    Also 30-40 Meter Kabel würde Problemlos gehen?


    Edit: Btw. gebe ich gerne etwas mehr aus und habe dann was gescheites. Also an einer neuen Schüssel solls nicht hängen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2009
  4. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Der Multischalter ist die Satzentrale, die Verteilstation für die vom Quattro Universal LNB empfangenen Frequenzen/Signale aus 4 Ebenen (vergleichbar Kofferradio 4 Frequenzbänder/Modulationsarten) vom Satellit

    Um allen Teilnehmern unabhängig voneinander Programme aus allen Ebenen zur Verfügung zu stellen, ist es notwendig, dass diese 4 Ebenen am Multischalter verfügbar sind

    Ihr sucht euch einfach einen zentralen Punkt, vorzugsweise mit vorhandener Steckdose/Stromanschluss. Zu diesen Punkt zieht ihr die Kabel der Teilnehmerleitungen und die 4 Leitungen der neuen Satschüssel, also vielmehr vom neuen Quattro Universal LNB

    Schüsselempfehlungen:
    z.B. Gibertini OP85XP, Fuba DAA85
    LNB:
    z.B Chess Edition3, Inverto Black Premium
    Multischalter:
    z.B Spaun SMS 5808 NF

    Es gibt 2 nennenswerte Größen bei Sat Leitungen
    - Abschirmung/Schirmungsmaß in dB angegeben, gern höher als 95dB
    - Dämpfung auf 100m, bei 2150MHz nicht höher als 30dB
    - auf reinen Cu (Kupfer) Leiter achten, Stahl-Kupfergemisch is nix
    z.B. Preisner SK2000+ 7mm, 3-fach geschirmt
     
  5. Flobse

    Flobse Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Perfekt. Danke für die Empfehlung!

    Also ich fasse nochmal zusammen was ich jetzt rausgesucht hab:

    Schüssel: Fuba DAA 850 - 99€
    LNB: Inverto Quattro Black Premium 0.2dB - 16,80€
    Multischalter: Spaun SAT-Kompakt-Multischalter für 8 Teilnehmer SMS 5808 NF - 105,74€
    Kabel: Preisner Koaxkabel SK 2000plus Sp100 - 59,99€
    F-Stecker: 16x Hama F-Stecker - ProfiLine 6,5mm - 7,18€

    Insgesamt: 288,71€

    Oder sollte ich da lieber ein 8mm Kabel nehmen?
    Kann da nochmal jemand die Links anschaun ob das auch wirklich die richtigen Teile sind?
    Brauch ich sonst noch etwas?

    Was ist mit dem Twin Receiver, hat da noch jemand ein Tipp? Wie wäre der DigitalBox Imperial HD2 plus für 121,90€ ?
    Festplatte ist nicht so wichtig, wichtiger wäre mir das man die daten auch wieder runter bekommt, bzw. auf eine externe HDD speichern/abspielen kann. Zudem sollte er wie gesagt HDTV und Dolby fähig sein.

    Edit: Kabel & F-Stecker geändert.

    Aber noch eine Frage zum Multischalter.
    So wie ich das verstehe verteilt er ja nur die vom LNB freien Leitungen.
    Also kann man zwar 8 Receiver anschließen, aber nur an 4, bzw 3 (wenn ein Twin Receiver dranhängt), kann man parallel unterschiedliche Programme laufen lassen, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2009
  6. shadow0815

    shadow0815 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Damit Du sie runter bekommst, müssen die Daten aber trotzdem vorher intern gespeichert werden. ;)
    Falsch, der MS "verteilt" die vom LNB kommenden 4 Empfangsebenen auf alle Ausgänge.

    gruss
     
  7. Flobse

    Flobse Neuling

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Mir würde es genügen auf ein externes Medium aufzunehmen.
    Das ist mit dem den ich rausgesucht habe ja möglich, oder?
    Also Timeshift & Aufnahme geht nur, wenn ein externes Speichermedium angeschlossen ist.
    So ist das Gerät noch günstig, und Festplattengröße kann ich ständig variabel halten. (Und HDD's hab ich mehr als genug)

    Aber wie kann man mit 4 Ebenen 8 unterschiedliche Programme gleichzeitig laufen lassen? Also das geht damit ohne Probleme?
     
  8. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Um jeden Tuner an den 8 Ausgängen des Multischalter unabhängig von einander zu betreiben ist doch der Multischalter da :eek:

    Der Receiver holt sich aus den 4 Ebenen die Ebene per Schaltkriterium, die er grade braucht. Nein vielmehr, anhand des Senders, den du gerade sehen willst, wenn du ihn in der Programmliste auswählst (Geschieht alles im Hintergrund ;) Du merkst beim Umschalten davon nix)

    Daher ist es (fast) egal, wieviele Teilnehmer angeschlossen werden, solange im Multischalter (deswegen hab ich vorher geschrieben Satzentrale) alle 4 Ebenen anliegen. Es gibt ja auch Multischalter Bauart 5/6, 5/8, 5/12, 5/16 etc
    Eines ist immer gleich, Eingänge für 4 Sat Ebenen vom Quattro LNB, unterschiedlich sind die Ansprüche in den Teilnehmerausgängen
     
  9. shadow0815

    shadow0815 Silber Member

    Registriert seit:
    6. Februar 2008
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Neue Digitale Sat-Anlage.

    Das es funktioniert, kannst Du uns ruhig glauben.
    Wie es funktioniert, einfach mal Tante Kugel fragen, :cool:

    oder zB. gleich hier: Multischalter ? SatWiki

    gruss
     

Diese Seite empfehlen