1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Digital Satanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von graffie, 7. April 2006.

  1. graffie

    graffie Junior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mich in letzter Zeit hier im Forum schon etwas schlau gemacht gemacht und war auch jetzt schon bei verschiedenen Ortsansässigen "Sat-Anlagen Verkäufern". Meist bekommt man bei letzteren ja die verschiedensten Produkte gezeigt. Wo es aber immer den Anschein hat, als wollen man möglichst billig sein/verkaufen. Ich muß aber sagen, dass ich mittlerweile der Meinung bin, dass ich in erster Linie etwas gutes, Problemloses und vor allem lange Haltbares haben möchte. Meine jetzige Sat Anlage tut z.B. seit ca 15 Jahren ihren Dienst auf dem Dach und das ohne irgend welche Reperaturen oder sonst irgend welche Probleme. Wenn ich jetzt auf Digital umrüste, dann will ich wieder die nächste 15 Jahre ruhe haben. :D Und wenn ich das den Verkäufern erzähle, dann kommt dann meist der Ratschlag: Kathrein oder Technisat Komponenten verwenden. Ich hab jetzt mal in verschiedenen Online Shops geschaut und gesehen, dass die ja auch nicht gerade billig sind. Technisat hat schon seinen Preis und Kathrein ist ja noch mal ne Ecke teurer. Was meint ihr. Sind die wirklich ihr Geld wert?

    2. Frage. Welche Spiegel Größe sollte ich dann kaufen? Ich glaube meine jetzige dürfte ca 90 cm haben. Dürfte ja auch reichen oder nur 75 kaufen?

    3. Frage. Alu oder Stahl? Wo liegen die Vor- bzw Nachteile? Oder ist das egal?

    4. Welchen Multischalter. Sollte man dann auch Kathrein oder Technisat nehmen oder gibt es da gleichwertige oder bessere?

    Das wars dann erstmal. Danke schon mal.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Neue Digital Satanlage

    1. Kathrein und Technisat ist die Referenz, wenn die Anlage 15 Jahre störungsfrei funktionieren soll. Da gibts nix Besseres, aber viel Schlechteres.
    2. Nimm die Kathrein CAS-90. Größer ist besser. 75 nur, wenn es nicht anders geht.
    3. Stahl rostet. Nach 2-3 Jahren hast dann noch ne Rostbeule, von der hübsche Nasen die Wand runter laufen und der Boden drunter durch Rostflecken geziert wird.
    4. Bessere nicht. Kathrein/Technisat/Spaun. Geben sich im Preis nicht viel, sind aber allesamt top.
     
  3. apr_04

    apr_04 Junior Member

    Registriert seit:
    23. April 2004
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Külsheim
    Technisches Equipment:
    Technisat Satman 800
    Technisat MF-4S, Nokia d-box1
    AW: Neue Digital Satanlage

    warum wollt ihr eigentlich immer neue Spiegel kaufen?

    guckt euch den Feeddurchmesser an(23 oder 40mm), schraubt das neue LNB drauf, Digi-Receiver von Technisat (MF4S, wegen Conax und Cryptoworks bereits eingebaut, denn ab 11. August startet Arena mit Fussball!) ran und fertich. :D
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neue Digital Satanlage

    Die von Dir genannten Hersteller sind die Besten, aber leider auch sehr teuer. Andere Hersteller können ihren Job aber auch, und so sah man auch in einem Test, dass diese Hersteller zwar die Besten sind, aber die anderen Hersteller nicht weit dahinter liegen, sondern der Abstand sogar sehr klein ist, bei guten Herstellern.

    Astra geht mit 75 cm, jedoch kann keine Technik hinter der Schüssel einen größeren Reflektor ersetzen, hier würde ich auch zu einer größeren Schüssel raten.

    Die Schüssel sollte aus Alu sein, weil sie normal nie rostet.

    Bei den Multischaltern schliese ich mich BlackWolf an.

    Aber auch hier gibt es andere Hersteller, die ihren Job auch können, es kommt drauf an, das der Multischalter aktiv ist, und die Verteilpegeldämpfung ausgleicht.

    So habe ich mir meine Grundig Anlage 1997 aufgebaut, und die läuft heute noch einwandfrei.
    Also eine Alu. Schüssel und ein Grundig-LNB. Die neuen Grundig-LNBs schlossen im Test mit "sehr gut" ab und kosten gerade mal ~40,-€.

    Da ich 1997 noch kein Internet hatte, die Region sehr stark verkabelt war, Satbauteile nahezu nicht zu bekommen war, hatte ich nur die Möglichkeit Bauteile über Conrad zu bekommen, und da legte ich mir dann ein ( aktiven ) Koax-Relai[SIZE=-1][/SIZE]zu, das auch noch heute einwandfrei läuft, es kommt auf die technischen Eigenschaften drauf an.

    digiface
     
  5. graffie

    graffie Junior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    20
    AW: Neue Digital Satanlage

    Hallo,

    erstmal danke für die Antworten und Tips.

    @apr_04
    Einen neuen Spielgel brauch ich aus 2 Gründen. Zum einen weil die derzeitige Sat-Anlage so bestehen bleibt wie sie ist, (es würde jetzt viel zu lange dauern das zu erklärgen warum das so ist) und zum anderen weil vermutlich z.B. ein Kathrein LNB eh nicht ran passen würde.

    @all
    Das bringt mich dann gleich mal zu meiner nächsten Frage. Muß eine Satschüssel einen bestimmten Abstand zu einer anderen haben?

    Ich fasse da jetzt noch mal kurz zusammen.
    Satschüssel -> auf jedem Fall Alu
    LNB-> Kathrein, Technisat oder evlt Grundig?!
    Multischalter -> Kathrein, Technisat oder Spaun?!
    Was heißt eigentlich aktiver Multischalter?

    Da ich teilweise auch noch neue Kabel kaufen muß, muß ich da auch etwas beachten oder ist Sat-Kabel gleich Sat-Kabel?

    Wo gibt es eigentlich Testberichte? Ich muß zwar sagen dass ich mich nicht immer auf Testberichte verlassen würde, weil das ganz einfach meist nur eine Momentaufnahmen ist und das nach 5-10 Jahren betrieb das schon wieder ganz anderes mit der Leistung eines Bauteils aussehen kann, aber sich informieren schadet ja nie.:D
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Digital Satanlage

    Ich persönlich bin der Meinung, daß man alle 40mm LNBs in die Tonne kloppen kann, wenn es rein um die Lebensdauer geht.
    Daran ändert auch kein Test etwas, da die Lebensdauer dort keine Berücksichtigung findet.

    Deswegen würde ich meine Außenanlage generell nur von Kathrein kaufen, da die LNBs einfach unschlagbar sind. Technisat LNBs sind zwar auch recht gut, ich habe damit aber keine allzuguten Erfahrungen gemacht.
    Deswegen kommt meine jetzige Anlage bald auch wieder runter und wird gegen eine CAS 120 ersetzt.

    Wenn man rein die Antenne betrachten würde, und der LNB egal wäre, würde ich hingegen fast für jede Aluantenne eine Lebensdauer von 15 Jahren prognostizieren. Nur passen dort halt nur die 40mm LNBs dran.

    Bei den Multischaltern gibt es genügend brauchbare Hersteller. Axing, Ankaro, Spaun, Technisat, Kathrein sind z.B. alle sehr zuverlässig.
    Wenn der Multischalter aktiv ist, dann verstärkt er das eingehende Signal noch etwas, bevor es zu den Receivern weiter geleitet wird.
    Ein passiver Multischalter dämpft das Signal hingegen nur noch stärker.

    Bei den Kabeln ist es inbesondere wichtig, daß die Dämpfung auf 100 Meter möglichst niedrig ist. Abgesehen davon ist die Dämpfung frequenzabhängig.
    Bei einem Vergleich muss man deshalb in den technischen Daten genau schauen, bei welcher Frequenz und welcher Kabellänge der Dämpfungswert ermittelt wurde.
    Das zweite Kriterium ist die Schirmung des Kabels. Diese sollte möglichst hoch sein um Störungen durch DECT Telefone etc. zu vermeiden. Minimum sollte 90db sein.

    Gruß Indymal
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neue Digital Satanlage

    Hallo,

    Jepp.
    Jepp, aber auch Smart, Sharp oder auch MTI sind gut bis sehr gut.
    Wobei die drei oben genannten sehr gut sind.
    Es gibt passive Mutischalter die dämpfen das Signal, und das kann dann schonmal bis 20 dB gehen, und das ist dann verschenkte Signalstärke und Signalqualität. Aktive Multischalter gleichen diese Dämpfung durch eine eingebaute Verstärkung wieder aus, die Dämpfung sollte also im Datenblatt gegen 0 dB gehen, dann entsteht durch die Verteilung kein Signalverlust.
    Spaun hat meines wissens nur Multischalter die eine aktive Satverteilung haben, also hier kann man ohne Sorge zugreifen, bei den Anderen weiss ich das jetzt nicht.
    Das Antennenkabel sollte doppelt geschirmt sein, die Dämpfung sollte bei einer Frequenz von 1750 MHz und einer Länge von 100 Meter nicht die 27 dB übschreiten.
    Besser geht natürlich, jedoch ziehen dann die Preise stark an, und normal reicht die obrige Qualität vollkommen.
    Testberichte sind zwar in der Tat Momentaufnahmen, aber sie helfen Preis/Leistung einzustufen, so waren schon einige Überaschungen dabei.
    Tests gibt es hier auf der Hautseite, und in der
    DIGITAL fernsehen ( Zeitung ) und Digital TESTED ( Zeitung ). Leider weiss ich nicht, wo man aktuell die Tests einsehen kann, bzw. es sie gibt, da die Tests zwar in der DF waren, aber leider nicht in die Bestenliste aufgenommen wurden.

    digiface
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neue Digital Satanlage

    Ist mir persönlich zu flach.

    Wie gesagt, mein Grundig hat diese Jahr sein 9 Jähriges!

    digiface
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Neue Digital Satanlage

    Vielleicht sollte man sich auch mal das Preisniveau im generellen anschauen. Vor Jahren lagen alle LNBs noch im Bereich von mehreren Hundert Mark pro Stück.
    Damals gab es vielleicht auch noch Möglichkeiten um vernünftige Qualität in ein 40mm LNB einzubauen.

    Heutzutage sind die Preise im Keller und um überleben zu können, bauen die meisten Hersteller nur noch irgendwelchen fernöstlichen Gammel in ihre LNBs ein.

    Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel... aber irgendwo muss man wohl schon Abstriche machen, wenn man ein LNB für 40 Euro baut, während für ein LNB von Technisat oder Kathrein das doppelte bis vierfache hinzublättern ist.
    Und 9 Jahre sind auch noch nichts, wenn man es mit einigen Kathrein LNBs vergleicht, die bald ihr zwanzig Jähiges feiern und immer noch funktionieren.

    Gruß Indymal
     
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Neue Digital Satanlage

    Naja, es ist ja erst 9 Jahre und läuft ja noch, also die 9 Jahre sind ja nicht das Ende.

    Ein 20 Jahre altes LNB ( 1986 ), damit könnte man heute Astra 1a und vielleicht noch 1b empfangen, das solche LNBs noch im Einsatz sind, alleine wegen des Frequenzbandes, glaube ich ehr weniger.

    Mein LNB war aus den Anfängen des Highbandes, also viel längere Erfahrungswerte wird es wohl nicht geben können.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen