1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Antenne - schlechterer Empfang

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von DvbN, 16. Juli 2016.

Schlagworte:
  1. DvbN

    DvbN Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich habe vor kurzem meine 4 alten VHF Antene aus analog Tv Zeiten gegen eine solche http://www.conrad.com/medias/global/ce/9000_9999/9400/9400/9408/940893_SZ_01_FB.EPS_1000.jpg und Fuba DAT 4583 - DVB-T2-Antennen - Antennen - Antennenempfang - Produkte gewechselt.

    Die Antenne sind direkt mit dem Dvb-T/S2 Kombie-reciever verbunden (zur Zeit is nur die Fuba Antene verbunden). Mit der kann ich 3 verschieden Sender Empfangen (Sender A,B,C). Die zweite Antene is für Sender A der sehr schwach bei uns empfangbar ist. Der Aufbau ist nur zum Test, um zu sehen was machbar ist. Zur Reserve gibt es noch zwei Fubas und einen Terra Ma-014 Multibandverstärker wenns benötigt wird.

    Bein uns kann man keine Sender direkt empfangen. Der Empfang geht nur über denn Abprall/Echo empfangen werden.

    Jetzt habe ich das Problem, das das Signal vom Sender A im Mux A zu schwach für meinen Dvb-T/S2 Kombie-reciever ist (auf einem zwei Jahren alten TV zeigt er ein Bild an). Beim Vergleich der dargestellten Sender ist mir aufgefallen das sie eine Signalstärke von min. 50% haben, der C/N Wert liegt min. 20 dB, BER 0, lock auf grün. Ich glaube das Sender A (MUX A) und Sender C (MUX B), (die der Reciever nicht darstellen kann) zu schwach sind (der Reciever brauch ein min. von 20 dB und BER Werten im 0 Bereich).

    Wie mach ich das jetzt? Andere Antenne? Andere Position der Antenne? Verstärker? Filter? Was meint ihr?
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    53
    Wenn die Empfangsleistung einer Fuba-Antenne nicht ausreicht, dann eine Antennengruppe aus zwei gleichen Antennen bilden. Das bringt zwar nur maximal 3dB mehr Anttenengewinn der Gruppe gegenüber der einzelnen Antenne, aber vielleicht reicht das ja dann.
     
  3. DvbN

    DvbN Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Meins du ich soll noch eine Fuba wie die bestehende ausrichten und per Antenneweiche verbinden? Oder wie mach ich das ?
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ja, zwei gleiche Antennen gleich ausgerichtet übereinander oder nebeneinander "gestockt" als Antennengruppe anordnen.

    Nein, nicht beide Antennen mit einer Antennenweiche zusammenschalten, sondern impedanzrichtig z.B. über Koaxialkabel als Impedanztransformator verbinden.

    Gestockte Antennen
     
  5. DvbN

    DvbN Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ok. Werde ich mir mal ansehen. Gibt es noch andere Alternativen?
     
  6. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    Warum keine Sat-Anlage, wenn die Terrestrik an deinem Standort so problematisch ist?
     
  7. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    364
    Punkte für Erfolge:
    93
    Das kommt darauf an, was er sehen will. Ich will zum Beispiel RTBF La Deux sehen. Da macht sich das nicht so gut mit einer Satelliten-Antenne. :eek:

    Ich wette, du hast mit deiner Satelliten-Antenne auf RTBF La Deux ein schwarzes Bild - ich mit meiner UHF-Hochleistungsantenne hingegen nicht. :cool:

    Bei der Sache mit dem Abprall / Echo bin ich dann aber doch misstrauisch geworden. Ich muss den Sender in Liège sehr direkt anpeilen, sonst habe ich genauso viel Bild wie du, nämlich gar nichts.
     
  8. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    Und ich wette, du hast mit deiner Satelliten-Antenne auf ORFeins und ORF2 ein schwarzes Bild - ich mit meiner kleinen UHF-Antenne hingegen nicht :p

    Natürlich kommt es darauf an, was man terrestrisch empfangen möchte - deshalb habe ich auch geschrieben "Warum keine Sat-Anlage..." und nicht "Dann kauf doch eine Sat-Anlage..."
     
  9. DvbN

    DvbN Neuling

    Registriert seit:
    14. Juli 2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die Lokalen Programme gibt es auf Satellit nicht, deshalb Terrestrik.
    Ich glaube ich schlisse die andere Fuba direkt am TV an und versuche dann über ein langes Kabel die Antenne am Boden Auszurichten, vielleicht habe ich ja Glück und kriege ein besseres Signal :). Letzte Möglichkeit ich lasse denn Mast auf dem Dach auf eine andere Position versetzen.
     
  10. digi-pet

    digi-pet Platin Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2005
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    106
    Punkte für Erfolge:
    73
    Lass dagegen doch mal eine Außen-Verstärkerantenne mit rundum Charakteristik antreten , wenn Du das Signal sowieso zusammensammeln must ....
     

Diese Seite empfehlen