1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Antenndose montieren?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von virgin, 19. Juli 2007.

  1. virgin

    virgin Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo,
    ich bin in nachfolgender Sache blutiger Anfänger und hoffe insofern auf Unterstützung, so dass ich am Ende vor einem Anruf beim Fernsehtechniker verschont bleibe.

    Folgendes Problem:

    Ich bin in einem Mehrfamilienhaus eingezogen. In der Wohnung liegt im Wohnzimmer sowie Schlafzimmer ein Fernsehanschluss für Kabelfernsehen. Zu Anfangs war die Bildqualität im Wohnzimmer akzeptabel wenn auch nicht 100%ig O.K. . Im Schlafzimmer war alles in Ordnung. Dort konnte ich neben dem normalen Kabelprogramm auch alle Programme von Premiere empfangen, was im Wohnzimmer zumindest mit einigen Premiereprogrammen nicht ohne ständige Störungen möglich gewesen ist (es kam häufig die Meldung ich sollte den Antennenanschluss prüfen). Nachdem ich mich nun im Wohnzimmer an der Antennendose zu schaffen machte, fiel mir die Unterputzdose (vermutlich Durchgangsdose) nun ganz entgegen. Seither ist es mit dem Empfang von Premiere im Schlafzimmer und Wohnzimmer vorbei und auch einige der normalen Kabelprogramme empfange ich nur mit Störungen im Bild. Heute kaufte ich mir deshalb eine neue Dose um diese wieder fest in der Wand zu montieren. Nun kommen jedoch die ersten Fragen auf.

    Beide Kabelenden sehen etwas mitgenommen aus. Das Ende vom linken Kabel was unmittelbar aus der Wand kommt, verfügt nur noch über einige Fetzen Alufolie am Kabelende. Davor ist der Kontakt, welcher unter der linken Schraube (TV) festgeschraubt wird. Das rechte Kabel sieht noch übler aus, kaum Alufolie am Kabelende (braucht man die überhaupt) und rund um das Kabelende hängen ganz feine Drähte in alle möglichen Richtungen. Über einen Spannungsprüfer konnte ich feststellen, dass an den Drähten und am eigentlichen Kontakt des rechten Kabels Strom fließt. Ist das denn so richtig und wenn ja, wie viel Spannung liegt denn auf dem Kontakt bzw. auf den feinen Drähten Ich möchte natürlich nicht mit der Hand dran fassen, um die feinen Drähtchen wieder vernünftig um das Kabel zu legen. Wie kann ich nun vorgehen um die zwei Kabel vernünftig an der neuen Dose zu montieren, in der Hoffnung am Ende wieder eine halbwegs vernünftige Empfangsqualität zu haben?

    Die Hauptsorge macht mir der angezeigte Strom (wie kann ich mich hiervor schützen) und die Frage, ob es etwas ausmacht wenn am Kabelende nur noch kleine Fetzten Alufolie befestigt ist. Eine dritte und abschließende Frage: An der neuen Dose ist am rechten Loch zur Befestigung des Kontaktes ein Widerstand angebracht. Muss der dranbleiben??

    Sorry für das lange Posting und vermutlich die dämlichen und laienhaften Fragestellungen.

    Es wäre super wenn Ihr mir dennoch weiterhelfen könnt.

    Gruss
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2007
  2. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: Neue Antenndose montieren?

    @virgin

    meine empfehlung für dich wäre - hole dir einen fachmann ins haus!:winken:
     
  3. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: Neue Antenndose montieren?

    Handelt es sich ausschließlich um diese Drähte wie hier?

    [​IMG]

    Wenn ja, dann sollte eine Berührung problemlos sein. Auf dem Kabel ist zwar in der Tat ein kleiner Strom, der aber weit unter dem einer Batterie ist.

    Die kleinen Drähte und die Folie bilden zusammen den Außenleiter. Wichtig: Dieser darf beim Montieren keinen Kontakt zum Innenleiter haben. (die einzelne Ader in der Mitte des Kabels)

    Sollte dann in etwa so aussehen:

    [​IMG]

    Wenn von der Alufolie nicht mehr viel übrig ist: Wenn von den Drähten des Außenleiters noch genügend vorhanden sind, um guten Kontakt zum Gehäuse der Steckdose herzustellen, unproblematisch. Ansonsten vorsichtig noch etwas vom Kabel abisolieren (aber Vorsicht, die feinen Drähtchen sind leicht mit durchgeschnitten!)

    Die Dose wird dann wohl als Durchschleifdose betrieben. Dazu den Widerstand abmontieren und hier das zweite Kabel dran. Der Widerstand wird nur gebraucht, wenn die Dose am Ende (ohne Durchschleifen) betrieben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2007
  4. virgin

    virgin Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    AW: Neue Antenndose montieren?

    Hallo!

    Super und recht herzlichen Dank!! Das verstehe sogar ich ;) . Dank der Erklärung und der Bebilderung sind erst erst einmal alle Fragen beantwortet. Werde mich gleich an die Montage begeben. Bei aufkommenden Fragen melde ich mich erneut.

    Nochmals besten Dank
     
  5. virgin

    virgin Neuling

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    13
    AW: Neue Antenndose montieren?

    Es funktioniert wieder einwandfrei! Super :D
     

Diese Seite empfehlen