1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ThomasLE, 31. Mai 2009.

  1. ThomasLE

    ThomasLE Neuling

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    wir meine Eltern bis jetzt normales KabelTV, sind aber mit ihrem Kabelanbieter nicht mehr zu frieden und wollen nun auf SAT umsteigen.
    Es müssten 3 TV-Geräte und eine Radio über die SAT-Anlage betrieben werden.

    Meine Eltern kennen sich leider überhaupt nicht damit aus und ich hab auch keine Ahnung und nur schon mal einbissel im Forum geschaut.

    Der Kabelanschluss wird bisher über einen Verteiler auf 3 Etage verteilt und kommt dort halt aus den TV-Dosen. Ist es möglich die Kabel vom LNB über die vorhandene Verkabelung im Haus zu verteilen?

    Ich hatte jetzt schon mal geschaut und mir folgende Geräte rausgesucht, sind die so in Ordnung oder habt ihr Verbesserungsvorschläge (günstiger/besser)?

    - Gibertini 85cm
    - LNB Inverto Multiconnect Quad IDLB-QUDL20
    - Vantage HD 1100S -> für 32" HDTV und Radio
    - 2mal Vantage X201S (FTA) -> für normale TV

    Mehr dürfte doch nicht nörig sein?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

    MfG Thomas
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.231
    Zustimmungen:
    1.536
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

    Ich würde raten ein Quattro LNB mit externen Multischalter zu verwenden.
    Wen die Verkabelung Sternförmig ist ( Danach sieht es aus) steht dem SAT Empfang theoretisch nichts mehr im Wege.
     
  3. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

    Ein Quad-Switch-LNB kannst Du nur betreiben, wenn sichergestellt ist, daß jeder einzelne Receiver/Tuner eine eigene Koaxleitung zum LNB besitzt. Zwei Receiver unabhängig auf der selben Leitung zu betreiben geht mit diesem LNB nicht.
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

    Wenn 2 Receiver/Tuner an einem Kabelstrang hängen sollten oder man an einem Kabel einen Twin-Receiver einsetzen möchte (2 Empfangsteile in dem Gerät das man dort ein Programm anschauen kann und parallel dazu ein 2. aufnehmen) wäre eine "Unicable-Lösung" zu empfehlen.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.259
    Zustimmungen:
    410
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

    Und was ist mit dem gewünschten Radioempfang ?
    Zimmerantenne oder eine zusätzliche Aussenantenne, dann auch gleich noch DVB-T ?

    Falls die SAT-Antenne an einem Mast montiert wird, und dieser ohnehin geerdet werden muss, dann können auch noch eine UKW und eine DVB-T Antenne zusätzlich montiert werden (umfassende Lösung).

    Wenn die Sat Antenne an der Hauswand montiert wird (> 2 m Abstand zur Dachkante, max. 1.5 m Wandabstand), kann man auf die Blitzschutzerdung verzichten. Dann könnte an der Hauswand auch noch eine AXING TAA 3.00 Außenantenne montiert werden, die dann auch am Multischalter anschliessbar ist.
    :winken:
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neue Anlage, Zusammenstellung iO?

    Radioempfang wäre meiner Meinung nach per UKW- Antenne am besten, dann bekommt man auch seine regionalen Sender mit rein.

    Bei "Quattro-LNB + Multischalter" gar kein Problem da der Multischalter den terrestrischen Eingang hat.

    Es gibt aber auch "Quad LNBs mit terrestrischem Eingang", z.B. von Inverto !

    Und bei Unicable geht das auch zu machen, entweder über eine "Sat-terrestrische Einschleuseweiche" oder über den Unicable-Multischalter wenn dieser ausgewählt sein sollte.

    Bei UKW kann ich dann aber einfach meine "alte" UKW-Komponente (den normalen Radio) weiterverwenden und benötigt nicht noch einen DVB-T Receiver an der Stereoanlage !
     

Diese Seite empfehlen