1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Anlage für 10 Dosen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jejenum, 27. März 2017.

  1. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Da DVBT abgeschaltet wird und Kabel teuer ist wollte ich auf SAT umsteigen:

    . 10 Teilnehmer (will nur TV und deutsche Sender!) -> also reicht nur Astra oder?

    Meine Anlage wollte ich so aufbauen:
    . Kathrein CAS 90 oder CAS 80 ? großer Spiegel soll Probleme mit dem Pegel bringen aber eine gute Schlechtwetterreserve haben. Tendiere eher zu dem CAS 80, was meint ihr?
    . Kathrein UAS 584
    . Kathrein ZAS 60 oder was man halt vor Ort als Befestigungsmöglich wählt?!
    . ziehe 4 Kabel (Kathrein LCD 111 A+) im Leerrohr v. LNB zum Multischalter im Keller (8-10m Strecke)
    . Multischalter: JULTEC JRM0512T Multischalter 5/12 oder Spaun SMS51203NF oder (SMS51207NF der soll besser sein, weil der Pegel bei dem anderen zu stark wäre)?
    . hab neue Kabel (Kathrein LCD 111 A+) von jeder Dose bis in den Keller gezogen (Sternverteilgung, Strecke 20-30m)
    . Cabelcon 5.1 Self Install F Stecker 7,0 mm habe ich an jedem Kabel im Keller ordentlich installiert
    . Habe 10 TV-Dosen (Enddosen) gekauft: FD 6-SETCWIL und kann sie auch schon installieren.
    . Receiver hab ich noch nicht gekauft. Hab z.T. Röhrenfernseher und aktuell DVBT am laufen, was morgen abgeschlatet wird.

    Brauche daher schnelle Hilfe. :(
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Deine Enddose ist eine Stichdose ....

    Zu Amazon ist das schon durchgedrungen:
    ... soweit auf jeden Fall das sie dann das daraus machen (eine "Durchgangsdose")

    Ein "B2B Onlineshop für Händler, Wiederverkäufer und Industrie" macht dann aber das wieder das (fraglich wie es eine Enddose und Stichdose auf einmal gibt ?)
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Damit der neue Anlauf nicht auch (> Kabel-Forum: Neue Kabel-Anlage) zu einem Desaster wird:
    • Außerhalb des Gebäude-Schutzbreichs (> siehe etwa Kleiske, Bild S. 7) montiert muss die Antenne direkt geerdet oder durch eine Fangeinrichtung geschützt werden. Die Kosten dafür können höher als die für die eigentliche Empfangsanlage sein.
    • Anders als für Kabel-TV oder DVB-T(2) braucht man, um sich parallel zum live geschauten Programm ein beliebiges anderes auszuzeichnen, zwei Kabel von der Verteiltechnik in den Wohnraum (… und eine andere Stich(!)dose), oder man muss zumindest partiell ein teilnehmergesteuertes Einkabelsystem verwenden.
     
  4. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Muss ich jetzt zu jedem TV-Gerät 2 Zuleitungen v. Multischalter ziehen, damit jedes TV Gerät unabhängig von dem anderen ein beliebiges Programm ausstrahlen kann? Klappt das denn mit einer Zuleitung v. Multischalter zu der SAT-Dose denn nicht ?(n)

    Das Thema Kabel-TV habe ich erst mal aufs Eis gelegt, da mir heute die meisten Firmen schon zum SAT geraten haben.

    Die Infos zu dem Thema Enddose und Stichdose habe ich nicht verstanden. o_O
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Was war an meinem Post denn so unverständlich?

    Entweder man braucht in konventioneller Technik, wie sie die von Dir genannten Multischalter repräsentieren, zu jedem Anschluss, an dem eine freie Parallelaufnahme möglich sein soll, zwei Kabel (+ die entspr. Anzahl Teilnehmerausgänge am Multischalter), oder man muss auf eine Einkabeltechnik (wie "Unicable") umsteigen.
     
  6. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    "freie Parallelaufnahme" = ?
    Ich will nur TV schauen und nichts aufnehmen. Weiß nicht was mit dem Begriff jetzt gemeint ist. Eine Skizze zu der Verteilung kann ich bei den Herstellern leider auch nicht fiden.

    Was mit "Einkabeltechnik" gemeint ist weiß ich leider auch nicht. Wie gesagt ich bin nicht v. Fach und ein richtiger Idiot! :D
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dann reicht ein Kabel pro Wohnraumanschluss.

    Dass man nur für "TV schauen" mehr brauchte, hat doch niemand behauptet. Erfahrungsgemäß wird die Sache mit der Aufnahme mit der Zeit aber oft Thema, daher wies ich vorsorglich darauf hin. Wenn Du ausschließen kannst, dass das jemals nachgefragt werden wird, hättest Du doch gar nicht bzgl. der nötigen Zahl der Kabel nachfragen müssen.
     
  8. jejenum

    jejenum Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich hab mich aktuell für folgenden Aufbau entschieden und wäre für ein Feedback dankbar:

    1 x Kathrein CAS 90

    1 x Kathrein UAS 584

    1 x Kathrein ZAS 63

    1 x Kathrein EXR 15-12

    3 x Kathrein EMK03

    10 x Kathrein ESD30 Dosen mit dem passenden Aufputzrahmen
     
  9. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.787
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    58
    Schaut doch gut aus...
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.536
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    Die Dosen musst Du nicht unbedingt tauschen. Für Sat sind die vorhandenen konzeptionell in Ordnung.

    Multischalter mit Netzteil, aber ohne Standby sind mMn nicht mehr zeitgemäß. Aber das sollte jeder für sich entscheiden.

    Beim Wandwinkelhalter kommt es auf den Winkel zwischen der Hauswand und der Blickrichtung zum Satelliten an. Die Windlast der großen (und mMn nur zum Empfang von Astra 19,2° unnötig großen) CAS 90 ist nicht unerheblich. Sofern die Ausladung des kürzeren ZAS 62 reicht, sollte man den nehmen.
     

Diese Seite empfehlen