1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 20. Juni 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Saarbrücken - Auf dem zweiten Saarbrücker Medien Symposium forderten das saarländische Familienministerium und die Landesmedienanstalt Saarland neue Altersstufen für die Freigabe von Filmen an Minderjährige.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Ab 12 Filme erst ab 21 Uhr?

    Die spinnen total, was darf dann vor 21 Uhr überhaupt noch laufen?

    Ich denke mal die Sender werden keine Lust haben viele ihrer Primetime Sendungen auf 21 Uhr zu verschieben, da das wohl für die Quoten net so gut wäre, stattdessen wird man dann wohl noch stärker kürzen um den Film / die Serie bereits um 20 Uhr senden zu können :(

    Wie ich den Jugendschutz in Deutschland hasse! :wüt:

    Gut nur dass ich nicht mehr auf dt. TV angewiessen bin :love:

    mfg

    karlmueller
     
  3. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Jugendschutz ist auf jeden Fall sinnvoll!

    Nur fände ich es besser, wenn zunächst bestehende Regeln besser eingehalten und kontrolliert würden, bevor neue gemacht werden.

    Was haben die Kinder davon, wenn sich ARD und ZDF daran halten, die meisten anderen Sender aber nicht?
     
  4. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Ort:
    Hamburg
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Sollen sich doch die Eltern darum kümmern, dass die Kinder nicht bis 21:00 Uhr TV schauen! Irgendwo muß auch mal Schluß mit der Regulierungswut sein.
     
  5. radio bino

    radio bino Guest

    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    :confused: :eek: Was haben die den geraucht ?
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Man muss nur aufpassen, dass daraus keine Bevormundung der Volljährigen wird.
     
  7. modus333

    modus333 Platin Member

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    2.781
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Was soll das denn?
    "Entwicklungsbeeinträchtigende Wirkung"?
    Da sollte man mal anfangen, an anderen Baustellen zu beginnen.
     
  8. karlmueller

    karlmueller Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    936
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Wir haben in Deutschland wohl eh schon mit eines der krassesten Jugendschutzgesetze weltweit!

    Das ist doch alles völlig übertrieben!

    Bei uns bekommt zwar ein 15 jähriger im Kaufhaus keine "ab 18 Gewaltfilme" dafür aber problemlos harten Alkohol, Zigaretten etc.

    Da sollte man lieber mal ansetzen!

    Ein Film kann keinem Jugendlichem wirklich schaden, Alkohol und Tabak aber sehr wohl, aber bei uns in D wird bei Filmen und Videospielen eindeutig stärker kontrolliert als bei den Suchtmitteln :(

    Ah halt, an Alkohol und Tabak verdient der Staat ja ne ganze Menge, da drückt man dann wohl beim Jugendschutz mal nen Auge zu, denn die Minderjährigen Raucher und Trinker zahlen ja auch Tabak und Brandtweinsteuer!

    Fehlt also nur noch eine Gewaltfilm- und Gewaltspielsteuer von so mind. 200% und dann kann man da bestimmt auch nen Auge zurdücken ...

    mfg

    karlmueller
     
  9. Henning 0

    Henning 0 Guest

    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert

    Alkohol und Tabak schaden physisch, Filme können sehr wohl psychische Schäden bewirken.

    Und wenn ich mir viele Jugendliche so ansehe, muss ich sagen, dass der Jugendschutz leider viel zu oft versagt hat - bei Eltern und dem Staat.
     
  10. Tobys Spielplatz

    Tobys Spielplatz Member

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    22.871
    Ort:
    Neandertal
    Technisches Equipment:
    Mediareceiver X300 Entertain mit Magenta M Premium und Big TV
    Sky+ Receiver (SAT) mit Entertainment, Film und PremiumHD
    AW: Neue Altersstufen bei Freigabe von Filmen an Jugendliche gefordert


    Es gibt ebenso charakterstarke Jugendliche, die mit 15-16 Jahren schon reif genug sind, Horrorfilme oder Krimis auch ab 18 Freigabe unbeschadet zu gucken. Ebenso wie es eine Menge Erwachsene gibt, die von Disneyfilmen
    wahnsinnig werden. Die Altersfreigaben sind sowieso bescheuert.

    Beispiel RTL Crime (Pay-TV). Da haben nahezu alle Sendungen einen PIN-Code, während bei Hänsel und Gretel alte Frauen verbrannt werden... :D :D !

    Noch besser finde ich, das von morgens 6 bis nachts um 23 Uhr keine 0900er Sex-Werbung gesendet werden darf. Ab 6 Uhr bringen sie dann im werbefinanzierten Free-TV die Zeichentrickfilme für Kinder. Wenn die Eltern das Pech haben, nicht mitzukriegen, wie der Filius morgens um 5 schon den
    Fernseher anmacht, anstatt wie erlaubt um 6, könnten sie die ein oder andere Nummer gewählt haben und auf dumme Gedanken gekommen sein.
    Und dann kommt die liebe Telefonrechnung und Ehekrach ist angesagt, weil der böse Ehemann muss es gewesen sein... ;) ;) ;)
     

Diese Seite empfehlen