1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Heldini, 21. Juli 2011.

  1. Heldini

    Heldini Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich bin ein völlig verwirrter Häuslebauer :confused:
    Wie im Topic schon gesagt, planen wir gerade für unseren Neubau TV,Internet und Telefon.

    Wir sind aktuell noch Mieter und Kunde bei Unitymedia (3Play) und sind damit auch sehr zufrieden. Das war auch bislang so OK weil der Kabelanschluss ja eh in der Kaltmiete umgelgt war.
    Nun aber müssen die 17,90€ ja komplett berappt werden und da überlege ich halt komplett auf SAT umzusteigen bzw. mir beide Möglichkeiten im Neubau offen zu lassen. Unser Elektriker sagte mir aber, dass man sich entscheiden müsse ob SAT oder Kabel da das unterschiedliche Verkabelungen wären.

    Darum meine Frage: Gibt es eine Möglichkeit die Verkabelung seines Haus so zu planen, dass wir erstmal weiter Kabel nutzen aber später mal ohne großartige Neuverkabelung auf eine SAT Anlage wechseln können???

    Zur Info: Wir müssen insgesammt 5 Räume über 3 Etagen mit TV versorgen für diese Räume sind auch eine LAN Verkabelung geplant.

    Ich hoffe Ihr könnt einem Dummi da helfen, da das alles für mich "Böhmische Dörfer" sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2011
  2. bierbrauer

    bierbrauer Junior Member

    Registriert seit:
    12. Dezember 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Hallo Heldini,

    für ein mögliche Umrüstung auf SAT Empfang solltest du eine Sternverteilung vorsehen. Das heißt, zu jedem Gerät, was mal Sat empfangen soll, brauchst du ein extra Kabel. Wenn da mal ein Twin Receiver stehen soll (Receiver mit 2 Empfängern für ein Programm anschauen, ein anderes aufnehmen), sollten da 2 Kabel hinlaufen. Die Antennendosen in den Zimmern sollten dann schon auf SAT-Tauglichkeit ausgelegt werden.

    Weiterhin empfiehlt es sich, die Verteilung von einem Punkt aus zu machen, wo die Kabel von der Schüssel hinlaufen würden. Von der Sat-Schüssel zum Verteiler (bei SAT Multischalter) brauchst du 4 Kabel (wenn ein Satellit empfangen werden soll, das reicht aber in der Regel). Allerdings muss die Schüssel dann auch geerdet werden, d.h. vielleicht schon mal ein dickes Kupferkabel (mindestens 16mm²) vorsehen z.b. zum Fundamenterder - Details siehe Thread "Satanlage richtig erden".

    Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Leerrohre im Haus großzügig zu planen, dass du immer mal die Option hättest, noch eins reinzuziehen. Die Kabel sollten natürlich auf Qualitätsware sein, wie schon oft hier im Forum erwähnt, einfach suchen.

    Auf Einkabel Lösungen wie Unicable würde ich bei einem Neubau nicht setzen, wo man sich ein paar Kabel spart. Mit der oben genannten Sternverteilung bist du am flexibelsten.
     
  3. Ijon Tichy

    Ijon Tichy Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.172
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Das Verkabeln ist ca. 90% der Arbeit bei Einrichtung der Satanlage (habe das selbst in einem Altbau gemacht). Da kann man auch gleich die restlichen 10% der Arbeit mit machen und und in der Nähe der Stelle wo die Sternverkabelung zusammenläuft eine Schüssel installieren (ist auch für Laien ganz einfach).

    Dann muss man das Kabel gar nicht erst anmelden und hat gleich die größere Programmvielfalt.
     
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.301
    Zustimmungen:
    1.662
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Man hat auch die Möglichkeit, in die Sat Anlage das Kabel Signal einzuspeisen.
    Allerdings, wen man Internet usw mit nutzen möchte, ist das etwas aufwendiger.
    Nur TV ist einfach über einen Multischalter zu realisieren.
     
  5. Heldini

    Heldini Neuling

    Registriert seit:
    21. Juli 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Erstmal Danke für die Antworten :)

    Die Sternschaltung ist auch von meinem Elektriker das bevorzugte Modell.
    Beim Gespräch mit Ihm kam dann aber noch eine Frage auf die gerne loswerden möchte. Elektrikrt möchte gerne den Multiswitch in/an der Schüssel unterbringen. Ist das sinnvoll?

    Die Lösung das man das Kabelsignal dann mal auf den terristrischen Port des Multiswitches legt um es dann überall zu empfangen scheint mir ja eine recht einfache und gebräuchliche Lösung für TV zu sein. Wie verhält sich dann aber das Ganze mit dem Internet, das scheint ja dann ein größerer Aufwand zu werden?

    Ach und da kommt mir auch schon die nächste Frage. Was ist besser:
    - zu den Räumen wo evtl. mal nen Twin reciver stehen könnt lieber zwei Kabel oder ein Doppeladriges Kabel ziehen? Gibt es da unterschiede in der Qualität zwischen einfach und doppel Kabel?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2011
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Lass dich nicht verunsichern, manche haben den Fortschritt der Technik einfach nicht mitbekommen !

    Schau mal hier, der hat eine CATV-Eingang und nicht nur einen TERR-Eingang, d.h. er ist rückkanaltauglich (=Einspeisung von TV, Internet + Tel möglich).

    Kabel einfach drauf schauen das es kein China-Kabel ist, soll heißen das der Innenleiter aus Voll-Kupfer ist (und kein StaCu = Stahl-Kupfer-Gemisch) und die Abschirmung mind. 90db hat (nicht eingehen auf Werbungen mit >130db, das ist Wunschdenken der China-Anbieter !).
    Dorthin wo du Twin-Versorgung haben möchtest (Wohnzimmer, Arbeitszimmer...) musst du 2 Kabel verlegen... ich persönlich habe z.B. ins Wohnzimmer sogar 2x Twin-Versorgung gelegt (2x 4-Loch Dose) und davon sind schon 3 Anschlüsse belegt (1x Twin-Satreceiver + 1x Flachmann mit DVB-S2 Tuner eingebaut)... lieber ein Kabel zu viel als eines zu wenig !
    Vergess die Netzwerk-Verkabelung nicht !!!
    Blitzschutz (erster Beitrag hier in der Rubrik) beachten !!!
     
  7. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Der Multischalter braucht garnicht Rückkanalfähig zu sein.
    Ich würde das Kabelmodem in der Nähe des HÜP installieren, ebenso den Router, welcher mein Netzwerk versorgt. Das Kabelsignal für TV+Radio wird dann nach eventueller Verstärkung mit einem separatem Koaxkabel an den Mulischalter geführt.

    Gruß Stephan
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Das mag ja gut sein in einem neu zu planenden EFH, aber was ist wenn da 2 oder 8 Familien sind und jeder will Tel/Internet ? Dann wird wohl zwangsläufig die Installation des Routers/Modems/der Telefonanlage nicht direkt neben dem HÜP möglich sein, oder ?

    Weiterhin haben viele gar keine Heimvernetzung für LAN, die müssen daher ihr Modem neben ihren PC stellen (wenn sie kein WLAN wollen/ wenn der Weg dafür zu weit ist etc.) !
     
  9. polskafan

    polskafan Gold Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung LE40B620 mit VU+ Duo [13°/19,2°E/23,5°E/28,2°E]
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Es handelt sich doch hierbei um einen neuzuplanendes EFH? Da muss man Kabelinternet doch nicht wirklich über das gleiche Koaxnetz wie Sat führen.

    Richtig ist, dass man Breitbandkabel und SAT TV aufgrund der unterschiedlichen Frequenzbereiche über ein und das selbe Koaxnetz führen kann. Wenn aber, wie in diesem Fall so oder so eine Netzwerkverkabellung geplant ist, würde ich auch Kabelinternet nicht über den Multischalter führen, sondern das Kabelmodem getrennt vom Multischalter aufbauen.

    Um Kabelinternet und SAT über den Multischalter zu installieren braucht man auf jeden Fall einen Profi mit Messgerät und diese wagen sich meist nicht an eine solche Installation, weil das aus Gründen des Potentialausgleichs, Ingressstörungen und AUflagen der Kabelnetzbetreiber gar kein so einfaches unterfangen ist. Dort einen Profi zu finden, der das Normgerecht installiert, ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Hinzu kommt, dass man dann überall Multimediadosen einbauen müsste oder nicht genutzte Leitungen mit Rückwegsperrfilter ausstatten. Das erhöht den Aufwand dann schon wieder enorm.

    Daher lieber, wenn das Kabelmodem nicht in den Keller zum HÜP, sondern ins Büro oder einen anderen Raum soll, dort noch ein zusätzliches Koaxkabel vorsehen, welches nicht über den Multischalter läuft. Das spart Kopfschmerzen, falls mal Kabelinternet beauftragt wird. Kabel TV hingegen ist unkritisch, einfach einen Rückwegsperrfilter setzen und dann ab damit an den terrestrischen Eingang des Multischalters. Dann steht überall TV zur Verfügung.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Neubau SAT oder Kabel oder Beides????

    Richtig, war ja auch mehr oder weniger nur eine Antwort auf:
     

Diese Seite empfehlen