1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Neubau einer Sat-anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von igelmoni, 25. Februar 2013.

  1. igelmoni

    igelmoni Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo! Ich bin neu hier im Forum,wir wollen bei Kabel deutschland aussteigen und uns eine Sat-Anlage zulegen.
    Unsere Anfrage? Wie groß miuß die Sat-Schüssel sein und welches Fabrikat
    kann man uns empfehlen.Wir wollen nur ein Tv Gerät anschließen.
    Was müßen wir beachten um einen guten Empfag zubekommen.
    Als Receiver wollen wir uns einen Festplattenreceiver mit 500Gb zulegen,
    ausgesucht haben wir uns den HUMAX ICORD MINI 500GB HD-Sat,wer hat Erfarung mit dem Gerät.
    Wir hatte bei Kabelanschluß einen Dvd Recorder für DVBT Digital und Analog mit 500Gb der super,leider können wir ihn jetzt nicht mehr gebrauchen.
    Wir hoffen Ihr könnt uns noch ein paar Tips geben,was wir beachten müßen.
    Erstmal alles gute hier im Forum und wir freuen uns auf rege Antworten.

    Gr.igelmoni:LOL::winken:
     
  2. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Als Antenne ist Gibertini empfehlenswert, bei großem Budget auch Kathrein (die halten ewig). Der Durchmesser sollte ab 60cm, besser 75cm wegen der Schlechtwetterreserve betragen. Ob Sat-Empfang an Deinem Standort möglich ist, kannst Du auf dishpointer.com überprüfen.
     
  3. Hans_1

    Hans_1 Junior Member

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Ich würde, ohne dass ich Werbung machen möchte, eine Kathrein Schüssel empfehlen. Das LNB würde ich ein kosten günstiges mit Adapter nehmen.
    Ich selber benutze eine uralt Schüssel aus dem Jahre 91 und nach umbau auf Digital vor über 12Jahren läuft die heute noch einwandfrei.
    Meine Schüssel ist der gute alte runde Teller mit 60cm.
    Die Halterung ist bis heute noch nicht mal angerostet, so dass sich die Flügelschrauben selbst nach so langer Zeit mit der Hand, ohne Werkzeug, zu bedienen sind.
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.821
    Zustimmungen:
    423
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Eine 78er Schüssel reicht völlig.

    Wo soll die Schüssel montiert werden?

    Flachdach, Schrägdach, Haus/Garagenwand, Balkon, Garten oder wo sonst?
    Davon ist meine Empfehlung für das Schüsselfabrikat abhängig.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Auch wen man wenig Platz hat gibt es Lösungen. Multytenne oder eine Selfsat.
    Empfangs mäßig kommen diese an ein 65 cm Schüssel fast ran.
    Wichtig ist halt wo sie aufgestellt werden soll.
    Wen genügend Platz ist immer 65 cm aufwärts nehmen. Je größer die Schüssel, je größer die Schlechtwetterreserve.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.821
    Zustimmungen:
    423
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Von wenig Platz ist keine Rede.
    Warum wartest Du nicht ab - wo die Schüssel montiert werden soll?
    Langeweile?
    Empfangsmäßig ist das nicht der Fall.:winken:
     
  7. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    ... sagte der Magier. Siehe auch Vergleich Selfsat H30D - 60er Offset Spiegel

    Solche Werbemärchen stehen auf einer Ebene mit LNB-Rauschmaßlügen und unseriösen Schirmdämpfungsangaben und langweilen schon seit der 48 x 48 cm großen TechniSat Satenne, die trotz bester Planarantenneneffizienz mit keiner damaligen TechniSat SATMAN 600 mithalten konnte.

    Der Antennengewinn ist proportional zur Fläche und zum Quadrat des Durchmessers * Apertureffizienz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Februar 2013
  8. HansEberhardt

    HansEberhardt Gold Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2012
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Und wo erfährt man genaueres über die Apertureffizienz einer bestimmten Antenne. Gibt es eine Übersichtstabelle?
     
  9. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Diese Werte sind herstellerspezifisch. Bei meiner Antenne z.B:

    Gewinn: 35,7 dB +/- 0,3 dB (@ 12,7 GHz)
    Effizienz: > 70%

    Nach Wikipedia ist die Effizienz (Eta) einer typischen Parabolantenne zwischen 0,55 bis 0,6. Hier ist auch die Formel angegeben, wobei die Fläche A diejenige ist, die senkrecht zur Richtung des Satelliten steht.

    [​IMG]
    Wenn ich hier meine Werte einsetze, dann entspricht meine Visiosat einer (normalen) Parabolantenne mit einem Durchmesser von 55cm.
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Neubau einer Sat-anlage

    Wie will man die erstellen, wenn die Hersteller die entscheidenden Daten top secret halten oder schönen? Versuch mal von Selfsat auch nur die Öffnungswinkel zu erfahren oder vergleiche die Werksangaben der Öffungswinkel der DigiDish-Antennen mit den anerkannten Berechnungsformeln.

    Laut Fachliteratur schwankt die Apertureffizienz von Offsetantennen zwischen 60 und 70 %. Die einzige mir vorliegende Vergleichsgrafik der G/T-Verhältnisse von Walter Thurl/KATHREIN aus dem Jahr 1990 weist -bei gleichen Konverterrauschmaßen von damals 2,0 dB- aus, dass Planarantennen über 30 x 30 cm Seitenlänge und mit 256 Dipolen bereits minimal schlechter als eine Parabolantenne mit 30 cm Durchmesser sind.

    Um utopische Aussagen zu widerlegen ist man weiterhin auf messtechnisch belegte Praxisvergleiche wie den von Binsche angewiesen. Aber Mythen sind hartnäckig und haben viele gutgläubige messgerätelose Multiplikatoren, welche die eingeschränkte Aussagekraft der Receiveranzeigen nicht relativieren können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2013

Diese Seite empfehlen