1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

*Neu*...Technisat DigiCorder T1 für 269 Euro !

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von frankkl, 9. Dezember 2003.

  1. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Anzeige
    Dies teile mir Herr R. vom Technisat per Mail mit !
    (Ohne Rechtsbelehrung zur veröffendlichung boah! )

    Bin schon am überlegen ob Ich bis April warte,
    was haltet Ihr von den Technisat DigiCorder T1 für 269 Euro mit 40 GB
    und
    wieviel Stunden Aufnahme in S-VHS qualität sind wohl etwa möglich ?

    (Habe bisher sowieso nur ein paar VHS Kassetten zur aufnahme hier liegen,
    werden nach den ansehen wieder gelöscht,den wähle das Programm sehr genau aus läc )

    frankkl

    <small>[ 09. Dezember 2003, 11:24: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    da muss doch ein fehler in der rechnung sein, oder? winken

    80 Gbyte ca. 409 Euro
    40 Gbyte ca. 269 Euro
    ---------------------
     
  3. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Nein ist alles so korekt und kein Fehler !

    Habe grade in den neuen DVB-T Prospekt (Seite 14) gelesen und (im kleingedruckten)
    40 GB Festplatte standardmässig ha!


    Ausstattung:

    Dolby AC3

    CI-Schnittstelle

    Digitalausgang (Elek.+ Opt.)

    S-VHS Anschluss

    2 SCART-Anchlüsse

    u.v.m.

    --------------------------------------------------------------------

    http://www.technisat.de/de/service/prospekte.php?getdownload=758&PHPSESSID=ffdbd381c2317c16baabf8c01a8e42f8

    boah!

    Und dort im neuen DVB-T Prospekt,
    findet Ihr auch die neuen Technisat DVB-T Geräte für 2004


    l&auml;c - DigiPal 2

    l&auml;c - AirStar 2 ...TV /-USB (Für den PC)

    l&auml;c - DigiPal LCD ...(LCD Monitor mit DVB-T)

    l&auml;c - DigiCorder T1 ...(Festplattenrekorder mit DVB-T)


    Wie findet Ihr sonst den Technisat DigiCorder T1 ?

    (Aber leider nur in der bescheiden Farbe Silber)


    frankkl

    <small>[ 09. Dezember 2003, 13:01: Beitrag editiert von: frankkl ]</small>
     
  4. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Wäre noch interessant, ob man eine andere Platte einbauen kann. Denn für 80-90 € bekommt man ja die Standardgröße 120 GB. Mehr sollte man auch nicht nehmen, das sonst vermutlich nur die ersten 128 GB (oder in HD-Hersteller-Lügenangaben die ersten 137 GB) genutzt werden.
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @Gummibaer

    Schau dir doch mal den Link an (auf Seite 14),
    dort steht:

    "optional auch erhältlich mit 80,120 oder auch 160 Gigabyte..."

    breites_

    frankkl
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ja, na und? Wen interessiert das, wenn TechniSat einen mit ca. 150,- € pro 40 GB zusätzlich abzockt, während eine 120 GB-Platte nichtmal mehr 90,- € kostet?
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @Gummibaer

    Du wolltet doch wissen ob Festplatten über 128 GB genutzt werden können boah! oder ?

    ---

    40 GB wieviel Stundenaufnahmezeit in S-VHS etwa wären das den durchein

    Und finde einen komfortablen Rekorder für unter 250 Euro (im Handel) nicht schlecht,
    dafür hätte Ich vor ein paar Jahren nicht mal einen Hifi-VHS Rekorder bekommen !

    Und mein Panasonic Hifi VHS-Rekorder müste Ich höchstwascheinlich im Jahr 2004 sowieso erneuern ist schon sehr stark abgenutzt,
    da stellt sich die Frage wieder einen VHS-Rekorder oder gleich einen (DVB-T) Festplattenrekorder durchein

    frankkl
     
  8. Hans-Joachim Kirnbichler

    Hans-Joachim Kirnbichler Senior Member

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    166
    Ort:
    berlin
    Da bei DVB-(irgendwas) das aufgenommene Material nicht erneut komprimiert werden muss (und auch nicht sollte), ist es eigentlich recht einfach, herauszufinden, wieviele Stunden in DVB-T-Qualiät* auf eine gegebene Festplatte passen.

    Das Teilen der effektiven Bitrate durch 8 sollte einen dem rechentechnischen Ziel näher bringen.

    Beispiel:
    Ein Film wird mit 2 MBit/sec ausgestrahlt - das sind 250 kByte/sec, also etwas weniger als 1 GByte/Stunde.


    *) was bitte ist VHS-Qualität? Schnee von gestern!
     
  9. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Also etwa 40-60 Stunden bei 40 GB
    und habe S-VHS nur als Qualitätsbeispiel genommen .

    Weil bei Digitalaufnahmen soll es ja von grotten schlecht bis nicht sichtbar messtechnisch besonders gut gehen !

    frankkl
     
  10. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Also ich find es zunächst mal gut das TechniSat diesen Schritt geht. Wenn auch etwas spät für den Berliner Raum, aber jetzt lohnt es sich wirtschaftlich wohl erst mit der DVB-T Einführungen in den anderen Bundesländern.
    Wo bleiben denn die anderen Hersteller ?
    Nach meinen Erfahrungen mit der DigiPal1 hoffe ich für den DigiCorder auf ein ähnlich gutes Produkt.
    Der entscheidende Nachteil, der sich auch in dem niedrigen Preis wiederfindet: Wo lasse ich die Aufnahmen für später ??? Ich kann ja nicht jedesmal die Festplatte ausbauen und an meinen PC klemmen, um die Aufnahmen sprich MPG Streams runterzukopieren. Und über die RS232 Schnittstelle wird's wohl kaum laufen breites_

    Cheers
     

Diese Seite empfehlen