1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netzwerkadapter zu schnell (Teledat Fast Ethernet USB)

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von hzerberus, 10. März 2002.

  1. hzerberus

    hzerberus Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Frankfurt
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich habe heute unter fachkundiger Telefon-Hilfe versucht, auf meine bereits im Debug-Mode befindliche dBox2 zuzugreifen, aber es klappt nicht recht.
    Die Vermutung ist, das die Netzwerk-'Karte', nämlich ein von der Telekom gekauftes TeleDat Fast Ethernet USB-Adapter (was ich sonst für T-DSL nutze), zu schnell ist.
    Leider habe ich nirgends eine Möglichkeit gefunden, dieses Adapter auf 10 MBit/s zu bremsen.

    Hat bitte irgendjemand eine Idee?

    Oder soll ich gleich eine passende Netzwerkkarte kaufen, speziell für die dBox2, und welche empfiehlt sich da?

    Schon mal danke, und
    Grüße
    Zerberus
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.298
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Hi
    Hast Du mal in der Systemsteuerung/Netzwerk/Dann auf Deine Netzwerkkarte (grünes Symbol daneben)/Eigenschaften/Erweitert/ geschaut dort sollte Connection Typ stehen und rechts unter Wert solltest Du dann von Auto Sense auf 10Mbps stellen. Wenn diese Option nicht drin ist geht es wohl wirklich nicht. Du könntest allerdings auch einnen 10Mbit Hub verwenden.
    Gruß Gorcon
    Ähh bevor ich es vergesse (Alsheimer [​IMG] ) Verwende bitte keinen cFos Treiber da gibts probleme mit dem FTP zugang auf die Box! Habe ich jedenfalls gehabt. Jetzt verwende ich den Raspppoe Treiber.

    [ 10. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: Gorcon ]</p>
     
  3. hzerberus

    hzerberus Neuling

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Gorcon,

    erst mal vielen Dank für die Antwort, damit war meine Frage beantwortet, war goldrichtig.
    Nur das ordnungsgemäße Auslesen der Boch klappt immer noch nicht (brachte im Protokoll unendlich viele 'nochmal', auch nicht mit der hohen Geschwindigkeit 57600 und|oder dem Modus Duplex, nicht geht!

    Da aber das USB-Adapter eigentlich zu meinem T-DSL gehört, habe ich mir im Computerladen eine Billig-Netzwerkkarte von Longshine gekauft.
    Die genaue Bezeichnung ist
    Realtek RTL8139 (A/B/C/8130) PCI Fast Ethernet (NDIS4/Win95_OSR2driver).
    Eingebaut und installiert, tun sich da neue Hürden auf:

    Bei Start/Einstellungen/Systemsteuerung/Netzwerk gibt es bei dieser Karte plötzlich drei Treibertypen
    NDIS-Treiber für erweiterten Modus (32-Bit und 16-Bit)
    NDIS-Treiber für Real-Modus (16-Bit)
    ODI-Treiber für Tral-Modus (16-Bit)

    Welchen da wählen?

    Dann gibt es zwei Bindungen
    (v)TCP/IP -&gt; Realtek RTL8139 (A/B/C/8130) PCI Fast Ether
    (v)T-DSL-Protocol (T-Online) -&gt; Realtek RTL8139 (A/B/C/8

    Da gehört das Häkchen wohl nur in die erste Zeile.

    So richtig toll wird es aber beim dritten Punkt 'Erweitert', da gibt es drei Eigenschaften

    einmal
    Early Tx Threshold Wert 10 (aus möglichen 0 ... 63)

    dann
    Link Speed Duplex Mode (möglich 10 Full Mode
    10 Half Mode
    100 Full Mode
    100 Half Mode
    Auto Mode)

    sowie
    Network Address

    ( ) Wert (vorbesetzt 000000000000)
    (.) nicht vorhanden


    Also, da fühle ich mich heftig überfordert, was passt denn da zu unserer Anwendung dBox2??

    Für einen sachkundigen Tip wäre ich dankbar!
    Oder muss ich noch eine andere Karte kaufen?

    Wieder schon mal danke, und
    viele Grüße
    Zerberus
     
  4. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    Zerberus

    Junge junge was denkt ihr kompliziert [​IMG]

    Hast du dir denn wenigstens eine reine 10Mbit gekauft oder etwa noch eine Kombi???

    10Mbit!!!!!!!!!!!!!!!!! Netzwerkkarte kaufen,einbauen und falls man dann noch das schlechte W98 oder sogar das noch schlechter ME drauf hat dann noch die Treiber installieren und fertig !!!!!!!!!!!!!!!!!

    Im Bootmanager schauen ob die Karte auftaucht.

    Eine feste IP für die Karte vergeben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Der Box dann eine IP passend zur Karte geben.

    Ende aus vorbei das war es gewesen.

    Die meisten deiner fragen klären sich dann von selbst z.b kannst du deiner karte nur unter tcp/ip eine feste ip geben u.s.w

    Deine Karte hat auch keine 3 Treibertypen und deine NDIS WAN Geschichten kannst du alle wieder vergessen,kümmer dich einfach nicht drum [​IMG]

    Falls du dir doch eine Kombikarte gekauft haben solltest dann die option 10 Half Mode wählen das steht hier in diesem Forum aber auch schon 15x.

    Ich habe hier eine 19.95DM Karte für meine Box mit der Ich sogar noch über TDSL ins Internet gehe und Downloads von knapp unter 90 habe.

    Aber wahrscheinlich bin Ich nur zu blöde.

    Ich muß hier auch irgendwelche Kombikarten oder USB Geräte mit Hub und Co haben damit es lustig wird oder wie.

    Also da fällt mir nichts mehr zu ein

    Gruß
    Frank M

    [ 12. M&auml;rz 2002: Beitrag editiert von: Frank M ]</p>
     
  5. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    [​IMG] [​IMG] also mal ein kleiner Netzwerksteuerungsguide von mir:

    Wenn man "Netzwerkumgebung" rechts anklickt und "Eigenschaften" wählt, bzw. in der "Systemsteuerung" "Netzwerk" wählt, kommt das Fenster.
    Auf der ersten Tabbed Plane "Konfiguration" unterscheidet Windows zwischen "Clienten", "Netzwerkkarten", "Protokollen" und "Diensten". Clienten und Dienste interessieren uns hier wenig, allerdings sollte mindestens eine Anmeldung als Client auftauchen.
    Protokolle sind immer den Netzwerkkarten zugeordnet - oder eben nicht. Das hängt davon ab, ob diese Netzwerkkarten mit dem entsprechenden Protokoll arbeiten sollen.
    Daher gibt es Einträge in der Form Protokoll -&gt; Netzwerkkarte für die Protokolle. Es würde z.B. keinen Sinn machen, das FastIRDA-Protokoll zu einer anderen Netzwerkkarte als einem IR-Sender zuzuordnen.
    In jedem Fall muss die Zuordnung TCP/IP -&gt; Netzwerkkarte (also die Realtek hier) bestehen. Diesen Eintrag muss man auch anklicken und in dessen "Eigenschaften", wenn man die IP (gibts halt nur bei TCP/IP) des Netzwerkanschlusses über eben diese Netzwerkkarte ändern/vergeben will.
    Gleich auf der ersten Seite "IP-Adresse" kann man eben diese, anstatt sie automatisch zu vergeben, fix einstellen. Das war's dann aber auch an Einstellungen für das Protokoll.
    Finger lassen von "TCP/IP -&gt; DFÜ-Netzwerk", eine feste IP kann da sonst in Zukunft leichte Empfangsprobleme verursachen [​IMG]
    Und wo man gerade dort ist, einfach den Eintrag für die Netzwerkkarte anklicken und auf "Eigenschaften". Wenn man dort bei "Treibertyp" tatsächlich alle drei auswählen kann: Lob an die Treiberhersteller. Geeignet und wohl Standard (bei mir auch einzig anwählbar)dürfte aber der 32bittige NDIS-Treiber sein, denn sonst wird nur der Compi wegen der Real-Mode-Treiber gebremst. Seite 2 ist für "Bindungen", eben an die installierten Protokolle. Zumindest für die Netzwerkkarte, über die DSL läuft, muss auch das entsprechende DSL-Protokoll ausgewählt sein, sonst ist das tot. Laufen beide Netzwerkkarten, kann man das dann für die Nicht-DSL-Karte deaktivieren. Ob eine "Nur-DSL-Karte" überhaupt Bindungen an TCP/IP braucht - keine Ahnung. Im Zweifel einfach aktiv lassen.
    Ganz wichtig: Bei der für die Box-Versuche benutzten Karte muss TCP/IP selbstverständlich aktiv sein.
    Weiter zu Seite 3: Erweitert. Je nach Netzwerktreiber gibt es hier mehr oder weniger Einstellungen. Bei mir gibt es z.B. ausschliesslich "Connection Type", aber genau da wollen wir ja auch hin. Das umstellen auf 10MBit, fertig. Jetzt noch ein Reboot und gut.
    Wer mag, kann in der Regel auch noch in der Netzwerksteuerung etwas aufräumen: NetBIOS braucht z.B. der DFÜ-Adapter nicht so unbedingt (ist eher ein Sicherheitsrisiko) und wer gute alte Windows-Games wie C&C oder Duke3D übers Netzwerk spielen mag, kann sich mit "Hinzufügen" noch von Microsoft das IPX/SPX-Protokoll installieren - und für alle Geräte bis auf die Netzwerkkarte auch gleich wieder löschen.

    Hoffe geholfen zu haben
     
  6. BreiteMasse

    BreiteMasse Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    NRW
    Hi Leute,

    ich habe gerade mal geschaut wie das bei mir aussieht, also ich habe folgende TCP/IP's:

    TCP/IP -&gt; DFÜ-Adapter
    TCP/IP -&gt; DFÜ-Adapter2
    TCP/IP -&gt; NDIS 1394 Netzwerkadapter

    und keins für meine Netzwerkkarte. Ich habe es dann mal mit dem letzten versucht und die Kombi-Karte übern Hub mit der Box verbunden - alles ohne Erfolg. Ich habe mir nun eine reine 10mbit PCMCIA-Netzwerkkarte bestellt. Ich hoffe, dass es dann mal ein bisschen besser klappt.

    Ciao
    Die Breite Masse
     
  7. Telefonmann

    Telefonmann Silber Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    645
    Ort:
    Göttingen
    Entweder brauchst du ein Cross-Over-Kabel oder den Hub.
    Wenn es TCP/IP für die Netzwerkkarte nicht gibt (was ist denn das letztere für ein Ding? Firewire? mit TCP/IP?), einfach "hinzufügen", und zwar als "Protokoll" von "Microsoft".
     
  8. BreiteMasse

    BreiteMasse Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    NRW
    @ Telefonmann

    Es lag tatsächlich daran, dass das TCP/IP für die Netzwerkkarte fehlte. Als ich Dein Posting gelesen habe, fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren. Ich hatte es damals gelöscht um die DSL-Geschwindigkeit zu optimieren. Es hat auch wirklich was gebracht.

    Ich weiß selbst, dass das gewaltig dämlich war, aber nun bin ich schlauer, und wenn man es dann erstmal weiß, ist es auch nur noch so ein Gucken.

    Ciao und nochmal Danke für die Hilfe. (*****)

    Die Breite Masse &lt;--- hat keine Ahnung von Netzwerken
     
  9. Landstalker

    Landstalker Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2001
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Berlin
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Telefonmann]was ist denn das letztere für ein Ding? Firewire? mit TCP/IP?), </strong><hr></blockquote>
    Ja, es gibt TCP/IP über Firewire. Damit hat man dann eine Übertragungsgeschwindigkeit von 400Mbit/sec. Da kommt Freude auf...
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen