1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von beiti, 25. Mai 2006.

  1. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Anzeige
    Für Netzwerk-Installationen gibt es ja zweierlei Kabel: Patchkabel und Verlegekabel. Patchkabel sind für die Crimpmontage von RJ45-Steckern gedacht, Verlegekabel für den Festanschluß per LSA-Klemmleiste. Schön.
    Nun ist es aber so, daß alle Dosen LSA-Leisten haben, die gängigen Switche und Router hingegen RJ45-Buchsen. Was macht man nun, wenn man bei der Installation die Dosen mit dem Switch verbinden will? An der Dose mit ihrer LSA-Leiste bräuchte man das feste Verlegekabel; am Switch müßte man einen Stecker ancrimpen, wofür ein Patchkabel nötig ist.
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Für diesen Zweck gibt es die Patch-Paneele.
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Hatte schon befürchtet, daß es so umständlich ist.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Warum nicht einfach am Switch die entsprechende Anzahl Dosen setzen und dann per kurzem Patch Kabel zum Switch?

    Ich meine wenn es ne Kostenfrage ist und es nicht allzu viele Anschlüsse sind dürfte die entsprechende Anzahl Dosen und Patchkabel billiger sein als Patch Paneele o.ä.

    cu
    usul
     
  5. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Servus,

    ich habe bei mir im Haus ein 12er Patchpanel für Lan+Tel hingebaut. Das Panel ist in einem Gehäuse und hat mit Versand 50,- Euro gekostet.

    Kannst Dir aber auch immer Doppeldosen setzten am Sternpunkt.
     
  6. Harry B.

    Harry B. Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Bergisches Land
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Ich habe mir in Patch-Panel und einen kleinen 19"-Patch-Wandschrank bei eBay ersteigert. In dem Schrank (ca. 40 cm hoch) ist jetzt alles eingebaut, was mit Telefon und Netzwerk zu tun hat. Demnächst kommen noch zwei LAN-Festplatten rein.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Ich habe einfach eine normale RJ45-CAT6 2UNI Dose genommen und diese mit Verlegekabel in ein anderes Zimmer verlegt. Von der dose aus kann man dann mit normalen Patchkabel zum PC oder Switch gehen.

    Gruß Gorcon
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    Sehe ich das richtig, daß so ein Patchpanel technisch nichts anderes ist als eine gewisse Anzahl Dosen im gemeinsamen Gehäuse?
     
  9. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    sozusagen.
    Von der Bauform her sehen die aus wie ein Switch aus dem hinten die Lankabel rausgehen.
    Die Idee, am "Ende" der Lankabel statt eines Patchpanels einfach ein paar normale dosen zu montieren ist nicht schlecht, gzumondest wenn es sich um max. 6 oder 8 Anschlüsse handelt.
    Gruß
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2006
  10. Harry B.

    Harry B. Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Bergisches Land
    AW: Netzwerk: Patchkabel oder Verlegekabel?

    So sehen PatchPanels aus.
     

Diese Seite empfehlen