1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Januar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.981
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Um sich im Wettbewerb von der Konkurrenz abzuheben, setzt der on-Demand-Anbieter Netflix jetzt auf bessere Bildqualität für seine Eigenproduktionen. Bis der Endnutzer in den Genuss der brillanteren Farben kommt, wird allerdings noch einige Zeit vergehen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Bessere Bildqualität geht immer. Wer weiss wofür man diese in Zukunft noch gebrauchen kann. Bin mal gespannt was der nächste Schritt nach UHD und Co. ist.
     
  3. KLX

    KLX Foren-Gott

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    13.496
    Zustimmungen:
    3.049
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Natürlich s/w und eine Auflösung von 50x50 Pixel. Das ist dann Innovation pur.
     
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Holographie womöglich?! :LOL: Denn mehr als 4k soll unser Auge ja nicht schaffen zu erkennen, wie es heißt. Das wäre dann echtes 3D und nicht dieses Pseudo mit oder ohne Brille am Panel. :p
     
  5. Artchi

    Artchi Silber Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GTW60 (50 Zoll NeoPlasma)
    YAMAHA RX-S600D (AV-Receiver)
    Magnat Quantum 675 Standlautsprecher und 67 Center
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Laaangweilig! Bei der schlechten Bitrate von Bildqualität zu faseln, ist ja mal frech.
     
  6. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.045
    Zustimmungen:
    2.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Toll wäre es doch wenn man Inhalte auf Wände Projizieren könnte, ähnlich dem Beamer, soll heißen egal WO in der Wohnung ich mich befinde, wenn ich gerade dort etwas sehen will, soll auf der Wand etwas erscheinen. Es müsste Wände mit einer Art integriertem Bildschirm geben, der bei bedarf genutzt werden kann. Die Informationen dazu können ja von einem "zentralen" Server kommen.
     
  7. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    1.187
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Es sind doch bei 1080p ganze 5,6 Mbps, oder? Die Bildqualität bei Netflix braucht man wohl am wenigsten kritisieren.
     
  8. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Einige Filme sind in >10Mbit codiert. (Laut Fritzbox)

    Wenn es genügend Fernseher gibt die h.265 unterstützen wird Netflix den Codec auch bei 1080p (und weniger) verwenden.

    Ich kann es gar nicht erwarten HDR-UHD mal live zu sehen. Leider erscheinen geeignete Fernseher erst im März-April.
     
  9. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.468
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Die nächste IFA kommt ja in einem halben Jahr, da sollte man dann schon was bewundern können Live. ;)
     
  10. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Netflix will bessere Bildqualität für Eigenproduktionen

    Mir geht es auch so - einen direkten Vergleich alt zu neu ermöglichte kürzlich die DF-Redaktion mit einem Schnappschuss vom Besuch bei Philips/TP-Vision in Gent. Die sind auch da dran...
     

Diese Seite empfehlen