1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. September 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.669
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Netflix-Chef Reed Hastings glaubt bis 2020 jeden dritten TV-Haushalt weltweit mit Netflix erreichen zu können. Allein in Deutschland wären das laut einer Hochrechnung von Digital TV Research knapp 11,4 Millionen Haushalte.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Artchi

    Artchi Silber Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P50GTW60 (50 Zoll NeoPlasma)
    YAMAHA RX-S600D (AV-Receiver)
    Magnat Quantum 675 Standlautsprecher und 67 Center
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    So lange es kein Monopol oder Oligopol mit Netflix gibt, soll er es ruhig versuchen. Aber ansonst sage ich mal: ich kann den Hype bis heute nicht verstehen.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Da wird die Zukunft von dt. Privatfernsehen wohl doch nicht so rosig aussehen bei der Konkurrenz.
    Mal ehrlich: Ich wäre da eher bereits 9 € im Monat für Netflix ausgeben als 5 € im Monat für HD+. Weshalb?
    Keine Werbung u. ich kann die Inhalte schauen wann ich das möchte.
     
  4. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.034
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Sofern man die richtige Leitung hat, würde ich dir da in jedem Fall zustimmen. ;)

    Leider fehlen mir dort aktuell noch Serien wie Homeland zum Beispiel.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    714
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Pivate TV-Programmanbieter die zu stark auf US-Inhalte und zu wenig auf attraktive, exklusive Eigenproduktionen setzen, deren Einschaltquoten werden in Zukunft sinken.
     
  6. Fidel Castro

    Fidel Castro Silber Member

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Mal abwarten ob es 2020 überhaupt noch Netflix gibt.....

    :winken:
     
  7. mensei

    mensei Platin Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    Solche Prognosen die soweit in die Zukunft reichen, nehme ich persönlich gar nicht ernst. Bis dahin kann soviel passieren was der werte Herr vielleicht nicht bedacht hat.
     
  8. -Loki-

    -Loki- Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    188
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Eigentlich umgekehrt die Sender die einfach nur US Serien und Filme zeigen haben eine Zukunft. Die Sender mit Talkshows, Superstars und script.real Shows eben nicht. Ich habe VOD wegen US Serien und Filme. Sorry es gibt nur eine Handvoll gute Deutscher oder Europäischer Produktionen
     
  9. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Naja Exklusive Eigenproduktionen können auch Fernsehfilme sein man denke an so etas wie die Wanderhure, oder halt eigene Serien man denke an "Der Letzte Bulle" und auch Spielshows wie "Schlag den Raab" oder "Wer wird Millionär" können da durchaus interessant sein. Damit kann man durchaus einiges an Exklusivität haben. Damit kann man durchaus Programme zeigen die die Nutzer nicht schon kennen oder bei denen man schon vorher die Ganze Handlung durchlesen kann (gerade bei Serien kann man sich gar nicht mehr auf eine Fan Seite trauen, wenn man hinter dem US Ausstrahlungstermin hinterher hinkt)
    Das Talshows und Scriptet Reality beides momentan auf dem Absteigenden Ast sind ist da durchaus Positiv, aber ehrlich gesagt wenn ich sehe wie Pro 7 seit langem seinen Nachmittag nur mit 3-4 Serien bespielt, da bin ich auch sehr skeptisch. Evtl. kommen ja auch bald wieder Spielshows zurück (ein Familien Duell mit Normalen Kandidaten wäre schon mal wieder was)

    Wie gut die VoD Anbieter Funktionieren muss sich zeigen, vor allem wo die Rechte landen (vermutlich bei dem der am Meisten zahlt) und es kommt halt drauf an wer was anbietet, da haben wir mehrere VoD anbieter die gegeneinander Bieten, dazu noch die Pay TV Sender und auch die FreeTV Sender.
    Und ob Netflix erfolgreich ist oder ähnlich wie Walmart wieder verschwindet muss sich langfristig zeigen. Wenn aber die Situation eintritt das sich die Serien auf viele Anbieter verteilen werden viele Nutzer Fluchen.
     
  10. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.431
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Netflix: Bis 2020 über 11 Millionen Kunden in Deutschland?

    Sender, die einfach nur Eingekauftes linear abnudeln haben aus meiner Sicht NULL Zukunft, da ihnen das Alleinstellungsmerkmal, der USP fehlt. Das haben haben lineare Sender wie HBO oder Showtime schon vor Ewigkeiten begriffen. Auch Sky hier bei uns auf der Insel hat das mittlerweile begriffen.

    Europaeische Produktionen gibt es uebrigens eine ganze Menge guter, bei Deutschen wird's dann aber in der Tat schon deutlich schwieriger, was an der fehlenden Mutlosigkeit und vielleicht auch kreativer Wuestenatmosphaere deutscher Sender liegt.
     

Diese Seite empfehlen