1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

(negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Jazzman, 22. April 2007.

  1. Jazzman

    Jazzman Guest

    Anzeige
    Erwartungsgemäß eine große Pleite: Lt. Sachsen-Anhalt heute (mdr) berichtete gerade von nur 20%.

    Nicht verwunderlich, bei der Kreisreform wurden viele vor den Kopf gestoßen. In Wolfen und umliegenden Ortschaften entschieden sich die Bürger gegen die Fusion mit Bitterfeld, und der Stadtrat setzte sich über das Bürgervotum hinweg. Man erhoffte sich, mit der Großen Stadt Bitterfeld-Wolfen (#4 in Sachsen-Anhalt) würde man den Sitz der Kreisstadt behalten. Das ging aber schief, der Landtag setzte ("Kuh-")Köthen durch. Viele Wähler fühlten sich damit komplett vor den Kopf gestoßen, die Politik hat viel zur fortschreitenden Verdrossenheit getan.
     
  2. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Tja sowas kommt von sowas.

    Warum soll man noch wählen gehen? Die Politiker erzählen doch vor der Wahl immer genau das Gegenteil von dem was sie nach der Wahl machen.

    Ich überlege auch ob ich in Zukunft überhaupt noch wählen gehe. Was bringt es mir wenn ich ein paar Lügner wähle die doch nur das machen was ich nicht will. Ich verweise da mal auf eine der grössten deutschen Wahllügen 2005 bei der Bundestagswahl. Vor der Wahl was von keiner MwSt Erhöhung bzw. nur 2 % faseln und hinterher 3 % erhöhen und die grösste Steuererhöhung der Geschichte der BRD durchführen. Über die anderen Wahllügen rede ich erst gar nicht mehr, kommt mir gleich die Galle hoch! :eek: :mad:
     
  3. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Jetzt wurden 34% genannt :confused:

    Noch immer schlecht, aber nicht verwunderlich. Entspricht -10-Prozentpunkte gegenüber der letzten KW-Wahl.

    Bei der letzten OB-Wahl bei meinen Eltern gab es in der Stichwahl eine Wahlbeteiligung von weniger als 17%.

    Unabhängige Wählervereinigungen und -listen haben es also auch nicht geschafft, Wähler von sich zu überzeugen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2007
  4. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Ab wieviel Prozent Wahlbeteiligung sind Wahlen eigentlich ungültig? 0%?
     
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Mir ist nur ein Quorum bei Bürgerentscheiden bekannt. Die Mehrheit muß 25% der Wahlberechtigten entsprechen. Wir hatten hier den Fall, wo die Stadt eine Schulschließung (Gym) durchbringen wollte, und eine teure Kampagne mit "Infoblättern" warb, die der Schwarz-Weiß-Propaganda der DDR entsprachen. Die Schulschließung erhielt keine Mehrheit, aber wegen zu geringem Interesse hat die Stadt ihren Willen bekommen und heute platzt das Gymnasium aus allen Nähten - trotz der gegenteiligen "alles wird soooo gut"-Propaganda der Stadt.
     
  6. moonwalker5

    moonwalker5 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    83
    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Wenn das so ist, dann ist diese Art von Parlamentarismus unbrauchbar. Es muss möglich sein, dass das Votum der Wähler bindend ist und nicht das Votum der Lobbyisten.
     
  7. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Ich habe gerade noch einmal auf der Stadt-Seite nachgesehen: das Quorum wurde um ein paar Hundert Stimmen verfehlt, es stimmten über 60% gegen die Fusion. Dennoch war die Entscheidung des Stadtrates nicht der Wählerwille, resignierte Bürger gingen gar nicht zur Abstimmung, weil vorher abzusehen war, das sich der Stadtrat über den Willen der Wähler hinwegsetzen wird.

    Von der Herrschaft des Volkes nichts zu spüren. Gerade sagte Volker Pispers (theaterkanal): "Da können Sie wählen wie Sie wollen..."
     
  8. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    [​IMG]
     
  9. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Interesant wie manche Politiker sich die Situation wieder schön reden. Der Wähler ist - mal wieder - Schuld.

    http://www.mz-web.de/servlet/Conten...calledPageId=987490165154&listid=994342720546

    Zur Abwechslung mal eine zutreffende Analyse:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. April 2007
  10. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.156
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: (negative) Rekordwahlbeteiligung KW Sachsen-Anhalt

    Bravo Sachsen-Anhalt.
    Bei den Lügen kein Wunder daß die Leute daheim bleiben.
    Weiter so. Am besten wäre wenn bei der BuTa Wahl nur etwa 10% wählen gehen.
     

Diese Seite empfehlen