1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nebenkosten/GEMA bezahlen?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Lechuk, 18. März 2004.

  1. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Anzeige
    Da wird ja der berühmte Hund in seiner Pfanne verrückt.
    Unter "Ihr Recht als Mieter" in der BZ vom 17.März04
    ist auf Seite 20 zu lesen:
    Für Gemeinschaftsantenne/Breitbandkabel
    sind jetzt auch GEMA- bzw. ANGA Gebühren
    zu zahlen.Sie müssen nach dem Urheberrechtsgesetz
    für eine Kabelweitersendung gezahlt werden.
    Die Rechnung erhält der Vermieter.

    -------------
    Mal davon abgesehen,das diese schrottige Behörde
    endlich abgeschafft gehört und deren "Arbeiter"
    endlich in den wohlverdienten Ruhestand gehören,
    was soll denn das nu schon wieder.
    Was ist denn eine/die ANGA?
    Auch eine ABM Maßnahme wie die GEMA?
    Ich darf nichts archivieren,darf aber auf Geräte
    und leere Datenträger ne Zusatzzwangsverteuerungsabgabe zahlen,die jetzt auch noch im Kabel zum tragen kommt?
    Was ist eigetlich mit denen die Satellit nutzen?
    Werden da jetzt staatlich subventionierte Spione
    eingesetzt,die GEMA Abweichlinge aufspüren und
    zum Kabel zwingen,damit die auch diese Zwangsgebühr abdrücken müssen?

    Fazit:
    Wer es kann solte aussteigen aus dem alten Kabel.
    Merke:Auch eine Kabelgebühr,die mit der Miete gezahlt werden muß,kann gekündigt werden,dann
    muß der Vermieter die kosten auf die anderen Mieter umlegen.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Anga
    Falsch Du kannst natürlich Kabel kündigen, aber der Vermieter darf die Kabelgebühr nicht auf die restlichen Parteien verteilen! (Sowas (versuchen) machen die Vermieter auch gerne bei Stromablesergebühren.)
    Gruß Gorcon

    <small>[ 18. M&auml;rz 2004, 15:16: Beitrag editiert von: Gorcon ]</small>
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Danke für den link.
    Die haben aber die letzten 24 Jahre nichts mehr gemacht? breites_

    Danke auch für die andere Richtigstellung.
    Ich laß es mal bei einem Urteil,was besagte,das
    jeder,auch wenn er Kabel hätte,Satellit nutzen
    dürfe.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Was genau hast Du gegen die GEMA? Verwechselst Du das jetzt nicht mit der GEZ?

    Gag
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ich weis jetzt nicht ob Du mich falsch verstanden hast. sch&uuml
    Du kannst auf jedenfall Kabel kündigen (Dich pferflichtet ja niemand ein TV zu besitzen).
    Wenn der Vermieter dadurch höhere Kosten hat darf er dies nicht auf die restlichen Mieter umlegen. Denn die können ja auch nichts dafür das Du kein Kabel haben willst warum auch immer.
    Ich will auch wieder Sat haben. [​IMG]
    Gruß Gorcon
     
  6. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    @Gorcon
    Doch ich denke Dich verstanden zu haben.

    @Gag
    Was genau ich gegen die habe?
    Die kassieren auf jedwede Hardware Gebühren-
    Audio/Video-Tapes;DVD-Rohlinge/Brenner etc.pp
    dabei darf ich garkeine Kopie egal von was anfertigen.
    Ob nu Grauzone oder nicht.
    Zumal ein Großteil nicht den angedachten Künstlern
    zu gute kommt,sondern in dieser überdimensionierten
    staatlichen Behörde versickern.
    Mit der Schaffung und Verbreitung agressiver Kopierschutzmechanismen hat sich die GEMA überlebt.
    Die Lobbyarbeit der Regierung aller deutschen,kann jetzt soweit gehen und den Kostenfaktor GEMA abschaffen/abwickeln oder sonstwie entfernen.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Das sehe ich auch so. Die Gema ist ein riesen Betrüger Verein! Es kann nicht sein das die das Kopieren verbieten aber gleichzeitig Gebühren für zB. Rohlinge verlangen. Das wäre ja so als würde man bei einer Bank Eintritt verlangen falls die Bank überfallen wird.
    Also entweder sie verbieten das Kopieren von geschützen Datenträgern (Wozu das TV nicht zählt ausser eventuell Premiere Direkt) dann dürfen sie aber dafür keine Gebühren verlangen.
    Gruß Gorcon
     
  8. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Naja, was Du da schreibst zeugt von einer gehörigen Portion Unwissen.

    Die GEMA ist nicht staatlich. Sie ist von der Rechtsform ein Verein, der als staatlich anerkannter Treuhänder die Nutzungsrechte im musikalischen Bereich veraltet.

    Und dass ein "Großteil" der Einnahmen für die Verwaltung draufgehen, ist auch schlichtweg falsch.

    Daran, dass die Medienindustrie ihre Tonträger mit Kopierschutz versieht, kann die GEMA auch nichts ändern. Jedoch befürworte ich die Urheberrechtsabgaben. Denn das Geld fließt letztlich denen zu, die es verdienen -- den Urhebern.

    Abgaben auf unbespielte Tonträger gab es schon immer. Da ist es verständlich, dass die Abgaben auch an die moderne Technik angepasst wird.

    Ich würde es auch sehr begrüßen, wenn ich monatlich einen Betrag X an die GEMA zahlen könnte und damit legal mir Musik aus dem Internet ziehen dürfte.
    Schließlich funktioniert dasselbe ja auch z.B. beim Radio, wo ich direkt (über Rundfunkgebühren) oder indirekt (als Konsument von Gütern der Werbetreibenden) die GEMA-Gebühren zahle.

    Ich bin selber Wahrnehmungsberechtigter -- jedoch bei einer anderen Organisation, der VG Wort, die die Urheberrechte für Schriftsteller und Autoren wahrnimmt. Die "kassiert" zum Beispiel mit einer Abgabe bei Kopiergeräten mit oder eben bei Bibliotheken und Copy-Shops.
    Warum sollte ich mein gestiges Eigentum verschenken? Ich habe ein Recht auf eine angemessene Entlohnung.

    Ich möchte mal sagen, dass die GEMA-Abgaben hier noch niemanden an den Bettelstab gebracht hat. Und das Abgaben auf Geräte, die sich zum Vervielfältigen von Musik eignen, sind doch eher Peanuts im Vergleich zu dem, was man damit tatsächlich kopiert.
    Also ich frage mal ehrlich: Wer hier hat noch nie in seinem Leben ein Musikstück auf CD gebrannt?

    Gag
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    Noch ein Nachtrag, weil ich Gorcons Beitrag nicht gesehen hatte:

    Ihr schmeißt hier zwei völlig unterschiedliche Dinge zusammen.
    Der Kopierschutz und dieses bescheuerte Gesetz, dass dessen Umgehung verbietet, hat nichts mit dem Recht auf die Tantiemen zu tun.

    Die GEMA müsste theoretisch ihren Verteilerschlüssel für die Einnahmen aus den Urheberrechtsabgaben auf CD-Recorder und Co. so ändern, dass diejenigen weniger Geld daraus erhalten, die kopiergeschützte CDs auf den Markt werfen. Schon wäre die Sache im Lot.

    Aber die Tatsache, dass es kopiergeschützte CDs gibt, ändert doch nichts daran, dass ich mit meinem Brenner mir fröhlich und vergnügt Musik-CDs brennen kann.

    Denn es sind ja zwei paar Schuhe: Die Musik als geistiges Gut und eben der kopiergeschützte Datenträger als Gegenstand. Die Musik darf ich kopieren. Nur kann ich es eben nicht von dieser bestimmten CD.

    Gag
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.338
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Na gut, aber Du schreibst doch das in der GEZ schon GEMA drinn sind. Wie kann es dnn sein das die jetzt doppelt und sogar dreifach dafür Geld haben wollen? durchein
    GEZ, über die Gemeinschaftsanlage wie bei Lechuk und dann noch über jeden Daten Träger wie VCR Kassette oder DVD Rohling???
    Das verstehe ich beim besten Willen nicht.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen