1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NDR dreht Doku zum Eschede-Jahrestag

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.231
    Anzeige
    Hamburg, Eschede - Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) blickt mit einer szenischen Dokumentation auf die ICE-Katastrophe im niedersächsischen Eschede am 3. Juni 2006 zurück.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.000
    Ort:
    Hamburg
    AW: NDR dreht Doku zum Eschede-Jahrestag

    Was hat die Jahreszahl 2006 hier zu suchen? Die hat mit dem Thema nichts zu tun!
     
  3. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: NDR dreht Doku zum Eschede-Jahrestag

    Gott lass Hirn regnen:D

    Am 3. Juni 1998 entgleiste in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs der ICE „Wilhelm Conrad Röntgen“ und rammte eine Brücke. Beim ICE-Unglück von Eschede kamen 101 Menschen ums Leben. Auslöser für die Katastrophe war ein abgerissener Radreifen.
     
  4. camouflage

    camouflage Platin Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.102
    Ort:
    Sachsen
    AW: NDR dreht Doku zum Eschede-Jahrestag

    Der Vorschautext ist verwirrend.

    ...blickt auf die ICE-Katastrophe am 3.Juni 2006 zurück. Dabei war das schon vor 10Jahren. Irgendwie finde ich, man sollte das mal ruhen lassen und nicht immer neu aufwärmen. Es hat genug Leid verursacht und man muss nicht aus allem was Schlagzeilen gemacht hat Profit schlagen. Es reicht doch, wenn Mahnwachen etc stattfinden, um das ganze nicht zu vergessen.
     

Diese Seite empfehlen