1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nassrasierer mit Batterie?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von siggi60, 9. Dezember 2007.

  1. siggi60

    siggi60 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    866
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Imperial Satbox HD + ILTV Firmware
    Anzeige
    Moin Männer,
    ich wollte mal anfragen ob einer von euch einen Gillette Fusion Power oder ähnliches benutzt?
    Bringen die wirklich mehr im Gegensatz zu einem normalen Nassrasierer oder ist das einfach nur Blödsinn/Geldschneiderei?
    [​IMG]
     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.642
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Nein, ist kein Blödsinn. Ob ein Wechsel aber Sinn macht hängt davon ab wie empfindlich deine Haut ist. Ich habe das Pech extrem empfindliche Haut zu haben und da sind die Fusion Power das beste für mich was Gilette je auf den Markt geschmissen hat. Die 5 Klingen plus die Vibration die das Barthaar quasie hochschütteln sorgen dafür, dass man eigentlich selbst an schweren Stellen (Kinn) nur einmal drüber gehen muss. Bei empfindlicher Haut ist das Gold wert.

    Zudem ist die Rasur damit saumäßig sanft von Gefühl her. Wenn du aber mit deinen jetzigen Klingen zufrieden bist und keine Hautprobleme (Pickelchen etc.) hast, ist die Frage, ob der Mehrpreis der Klingen es dir wert ist. Kostenmäßig sind die Teile nämlich extrem happig (klar, sind ja auch doppelt soviele Klingen wie zum Beispiel beim Mach 3)!
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.297
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    @ Eifelquelle, wenn Du Rasierschaum benutzt, dann nimm mal das von Florena mit Kamille.
    Die üblichen von Gilett oder Nivea kann ich auch nicht vertragen. oft liegt es nämlich nicht nur am Rasierer sondern auch am Schaum. ;) Klick.

    Gruß Gorcon
     
  4. Hausherr

    Hausherr Silber Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    526
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Wie währe es als Alternative mit Bart?
     
  5. chieff

    chieff Talk-König

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    6.590
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Samsung SUHD-TV - Sky+ Receiver mit Sky komplett! - Amazon Prime, Netflix und WWE Network. Demnächst noch #DAZN
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Ist billiger, da die Rasierklingen ziemlich teuer sind. :winken:
     
  6. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Da hast Du Recht. Sogar die Mach3 sind in meinen Augen unverschämt teuer. Ich versuche es derzeit wieder mit gewöhnlichen Klingen, weil ich diese Abzockerei nicht mehr mitmachen will. Die Dinger sind nach ein paamal Gebrauch stumpf, genauso wie normale Klingen, die sind aber erheblich günstiger.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.791
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Ich habe mir im Urlaub (weil ich meinen Rasierer zu Hause vergessen hatte) bei Rossmann einfach so einen billigen 3-Klingen-Rasierer (nicht den mit den 1-Malklingen) gekauft. Der hat mich mit 6 Klingen gerade mal 6€ gekostet und funktioniert (zu meiner Verwunderung) auch nicht schlechter.

    Ich hatte vorher den Mach3-Power. Einen Unterschied oder Verbesserung beim Rasieren konnte ich nicht feststellen. Von daher - in Meinen Augen - Blödsinn und rausgeworfenes Geld.

    Die Klingen sind so unverschämt teuer, dass ich den Rasierer - nachdem die Klingen aufgebraucht waren - direkt entsorgt habe. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2007
  8. chieff

    chieff Talk-König

    Registriert seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    6.590
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Samsung SUHD-TV - Sky+ Receiver mit Sky komplett! - Amazon Prime, Netflix und WWE Network. Demnächst noch #DAZN
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Ich hab einen von Wilkinson, so einen Quattro Titanium oder so ähnlich. 4 Klingen kosten knapp 10 €. Selbst im Internet sind die nicht viel billiger.
     
  9. electrohunter

    electrohunter Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.664
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Ich benutze seit 15 Jahren ein Rasierapparat und bin damit sehr zufrieden. Hier gibt es mal für uns alle Männer ein paar Tipps
     
  10. siggi60

    siggi60 Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Beiträge:
    866
    Ort:
    Bremen
    Technisches Equipment:
    Imperial Satbox HD + ILTV Firmware
    AW: Nassrasierer mit Batterie?

    Es scheint also wirklich darauf anzukommen was für einen Bart- bzw. Hauttyp man(n) hat wenn ich die Antworten hier so lese.
    Danke auf jeden Fall für die Tips.
    Vielleicht riskiere ich mal den Kauf von so einem Batteriebetriebenen. Entsorgen kann ich den dann ja immer noch.

    @electrohunter: Ist doch aber keiner von den Dingern wo man eine nackte Klinge reinpackt? Sowas hatte ich ganz zuerst mal und mit viel Glück kam ich jedes Mal an einer Einweisung in die Psychatrie wegen Suizidversuch vorbei.
     

Diese Seite empfehlen