1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.732
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Technisch ist die US-Raumfähre "Atlantis" vor ihrem Abschiedsflug in Topform, aber das Wetter bereitet der Nasa vor dem Finale ihres Space-Shuttle-Programms große Kopfschmerzen. Eine Verschiebung des letzten Starts ist wahrscheinlich.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Mehrere Jahre ohne Shuttle? Das wird wohl länger dauern. Bei der derzeitgen Krise haben die Amerikaner wohl anderes zu tun, als ein neues Raumschiff zu bauen.
    Ein Flug zum Mars rückt in weite Ferne.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.631
    Zustimmungen:
    3.807
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Solln die ihre Truppen aus den Krisengebieten abziehen, dann haben sie auch wieder genug Geld dafür. ;)
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.277
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Das Shuttle war ohnehin nur für den Flug in die Erdumlaufbahn gedacht. Ausserdem waren die erhofften Einsparungen – aufgrund der Wiederverwendung des Raumtransporters – doch deutlich geringer als ursprünglich gedacht.

    Für die Reise hin zu anderen Himmelskörpern – selbst zu Mond – wäre das Shuttle in der heutigen Form nicht zu gebrauchen.
    Deshalb geht es wieder verstärkt in Richtung Raumkapsel, wie zu Beginn des Raumfahrzeitalters.

    Für reine Orbitalflüge stehen in naher Zukunft preiswertere Systeme als das Space Shuttle zur Verfügung.
    Ein weiterer Trend: Personen und Nutzlast(en) voneinander getrennt ins All befördern. Spart ebenfalls Kosten.
     
  5. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Ob es allerdings in den USA überhaupt weitergeht, ist völlig offen. Die NASA entwickelt nichts mehr, alles wird von Privatunternehmen mit Subventionierung durch die NASA finanziert: Nur, alle Bewerber außer SpaceX sind durchgefallen. Und SpaceX ist ebenfalls nicht in der Lage, die Anforderungen zu erfüllen, bleibt aber noch im Rennen.

    Die geplanten 2 Versorgungsflüge für 2011 kann SpaceX bereits nicht einhalten.
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.277
    Zustimmungen:
    718
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Da werden vermutlich die "Russen" vorübergehend aushelfen müssen mit Sojus- und Proton-Raketen für Versorgungsflüge zur ISS. Die Flüge mit dem ATV und der Ariane dürften sich vermutlich ebenfalls bewährt haben, auch wenn diese nicht ganz preiswert sein dürften.
     
  7. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Die Technik der Russen ist noch mehr veraltet, als die der Amis. Die Sojus hätte man schon längst aus dem Verkehr ziehen müssen, so oft wie es zu einer Beinahe-Katastrophe kam, gerade wird die ja oben an der ISS immer umgebaut. Alternative? Keine! HTV der Japaner ist ein Witz, da diese nicht autark agieren kann. ATV? Möglich, aber dafür ist eine bemannte Version unmöglich. Dragon? Unter der Hand eine Katastrophe, offiziell alternativlos. Cygnus? Papiertiger.

    Und die Russen haben auch nichts mehr. Ich seh da nur die Chinesen in der Zukunft, aber die entwickeln ohne die Erdbevölkerung. Sprich, teilhaben kann man an den Missionen nicht.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.119
    Zustimmungen:
    4.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Dann wird die ISS zu einem nicht nutzbaren Hightech Friedhof ?
     
  9. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Wenn die Russen ausfallen, ja. Wenn ATV ausfällt in Europa - auch (Reboost).

    Aktuell bleibt die ISS da oben, bis die Russen nicht mehr können. Vor 2020 wird es kein Ersatzsystem für die Shuttles geben, das ist gerade das minimale Fenster. Und da nichts weiteres geplant ist, verschiebt sich 2020 fortlaufend mit.

    NASA wollte ja, dass ATV und ESA eine Crew-Version entwickeltn, aber die haben kein Geld. Und die NASA kann die via COTS nicht bezahlen. Auch bei Galileo ist in Europa Versagen auf ganzer Linie.

    "Wir" (LM) haben unsere Projekte aufgeben wegen nicht-Finanzierbarkeit. Dass wird zwar am Ende sich auszahlen (siehe beispielsweise Satellitenbau) - aber wie so üblich sollen 2-3 Firmen alles aufbauen, und am Ende kassieren alle anderen Firmen ab, ohne selbst mitentwickelt zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2011
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nasa bangt um letzten Shuttle-Start - Chance bei nur 30 Prozent

    Und so ganz abwegig ist der Ausfall der Russen nicht: Sollte Soyus beim Wiedereintritt wieder mal versagen, der Fallschirm sich nicht richtig öffnen, der Navi-Computer ausfallen, der Hitzeschild wieder mal teilweise versagen - und das ganze in Kombination - oder sonst noch einer der vielen Fehler des Systems - und dabei Kosmonauten ums Leben kommen, wie schon fast 2x haarknapp passiert, dann ist das Projekt ISS beendet.
     

Diese Seite empfehlen