1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

NAS und video_ts-Dateien

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von JackLucas, 24. Oktober 2014.

  1. JackLucas

    JackLucas Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    hallo zusammen,


    trotz entprechender suche im netz habe ich keine für mich eindeutigen informationen gefunden, deshalb wende ich mich an euch, die forums-spezialisten.

    ich möchte mir gerne eine nas zulegen, auf der ich u.a. meine bislang auf dem notebook digitalsierten dvd’s ablegen kann, um sie dann bei bedarf auf den tv zu streamen. die dvd’s liegen in dem format video_ts vor und sollten auch so auf dem nas abgelegt werden (ich möchte ungern in ein anderes format konvertieren, da zeitlich sehr aufwendig).

    jetzt meine fragen:

    welche nas würdet ihr empfehlen (inkl. eingebauter festplatte, mit 3 oder gar 4 GB kapazität)?

    hat diese nas denn auch usb-ports, damit man im bedarfsfalle weitere HDD’s dranhängen kann?

    kann diese nas dann auch die orginal dvd-daten im video_ts format wiedergeben? ich möchte mir nicht noch unbedingt zusätzlich einen mediaplayer zu legen?

    obwohl mein philips-tv zwar dlna-fähig ist auch auch die video_ts ordner-struktur erkennt, kann er aber nicht die dateien hintereinandere ohne unterbrechung abspielen, sondern immer nur jede ts-datei einzeln.

    danke für eure tipps im voraus.

    viele grüße
    jack
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.769
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    NAS bedeutet "network attached storage", also ans "Netzwerk angeschlossener Speicher". Beantwortet das deine Frage?
    Es heisst nicht ans Netzwerk angeschlossener Mediaplayer mit Speicher.

    Ich will nicht ausschliessen dass es Mediaplayer mit NAS Funktion gibt, aber ein reines NAS ist nur ein netzwerkfähiger Speicher, kein Mediaplayer. Mein NAS hat zwar einen HDMI Ausgang, aber der ist mehr für Linuxfreaks interessant, da ist nämlich die Textkonsole zu sehen um das Gerät zu konfigurieren.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Nein.
    Nein, das ist Sache des Mediaplayers. Ein NAS ist nur eine Netzwerkfestplatte, kein Player. ;)
     
  4. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    741
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Du kennst vielleicht nur keine NAS, die das haben.

    Es gibt durchaus NAS mit USB Anschluss und Mefiaplayer-Funktion.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Ein Nas ist aber normal immer nur eine Netzwerkfestplatte. die haben durchaus auch USB Anschlüsse aber die sind dann nicht zum erweitern sondern sind für Kopierfunktionen da (zB. beim QNAP)
    Wenn das Ding eine Mediaplayerfunktion hat ist es kein NAS mehr. ;) (sondern ein Mediaplayer mit Festplatte) der auch als NAS genutzt werden kann.
     
  6. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    741
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Aha, also doch USB Anschlüsse bei denen man (ich zitiere die Frage des Threaderstellers)
    Warum antwortest Du dann erst "Nein", und ruderst nun zurück? :confused:



    Auch mit Smiley wird die Aussage nicht richtiger! Wer bestimmt denn wann, etwas wie bezeichnet werden darf? Du?

    QNAP Systems, Inc. - Network Attached Storage (NAS)


    Ja, wie können die es nur wagen, diese Kiste als NAS zu bezeichnen... :LOL:
     
  7. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.243
    Zustimmungen:
    1.244
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Deutsches Kulturgut - Weg mit dem Muselmannkram
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    In der ursprünglichen Definition eines NAS hat Gorcon vollkommen recht. Und richtigerweise hat Gorcon auch erwähnt dass bei den originären NAS über USB (falls vorhanden) der Storage meistens nicht erweitert werden kann.

    Fürs Homeentertainment werden NAS aber gerne zusätzlich mit Multimediafunktionen ausgestattet, die es so im professionellen IT-Bereich nicht gibt, weil nicht notwendig. Es handelt sich dann wie in deinem Fall um Mediaplayer mit NAS-Funktion

    Deine Überheblichkeit ist also vollkommen deplaziert.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Ich rudere nicht zurück weil man da keine HDD "ranhängen" kann sondern der USB nur für Kopiervorgänge gedacht ist. Abspielen kann man über den USB nichts.
    Nein die Bezeichniung NAS
    Stimmt, dann ist mein Receiver auch ein NAS.:eek: :rolleyes:
     
  9. simonsagt

    simonsagt Gold Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    1.262
    Zustimmungen:
    181
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Wie schon gesagt wurde, außerhalb des Profibereiches gibts es eher selten Geräte mit nur einer Funktion. Das gilt besonders für Unterhaltungselektronik im weiteren Sinne. Da kann dann auch ein Receiver ein NAS sein. Und sogar ein Fernseher ein "Videorekorder".

    Ich denke, niemand wird ernsthaft in einem Forum für Unterhaltungselektronik bei dem Wort NAS an ein Gerät für den IT-Bereich denken. Hoffentlich jedenfalls :D.

    Und da ein NAS auch nur ein spezialisierter Rechner ist, ist es natürlich ein leichtes zusätzliche Funktionen einzubauen um es Heimanwendern schmackhaft zu machen. Umgekehrt sind Receiver, Multimediaplayer und auch TVs mittlerweile eher wie PCs mit Spezialisierung. Dinge wie "NAS" oder "PVR" sind bei vorhandenen Schnittstellen mit Software lösbar.

    Um zurück zum Thema zu kommen:

    Ein "richtiges" NAS brauchst du, wenn du Geschwindigkeit über das Netzwerk brauchst. Für langsame Verfügbarkeit (wie DVD-Streaming) reicht auch die NAS-Funktion eines Routers. Bei HD kann es schon enger werden.

    Hauptproblem scheint aber das Abspielen der Vobs zu sein. Mit video_ts-"Struktur" wird ja wohl der normale Inhalt einer DVD gemeint sein, wo die Files als .vob in 1GB Häppchen liegen. Die könnte man zwar zusammenkopieren um nur ein File zu haben, aber das ist nich so komfortabel.

    Was dir vermutlich reichen wird, ist ein Gerät wie dieses hier (das ist nur das erste, was ich gefunden hatte und keine Empfehlung):

    Fantec MM-FHDL+WiFi Media Player: Amazon.de: Computer & Zubehör

    "Sie können auch Multimedia Dateien über das Netzwerk streamen und das Gerät als Netzwerkfestplatte benutzen (NAS). "

    "DVD Menü werden unterstützt."
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.639
    Zustimmungen:
    741
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: NAS und video_ts-Dateien

    Es geht hier auch nicht um "ursprüngliche Definitionen" sondern um den Staus Quo bei den NAS Geräten auf dem Markt und da ist ein integrierter MediaPlayer dann doch bei einigen vorhanden! Dem Threadstarter ist wohl wenig geholfen, wenn man ihn mit veralteten/ursprünglichen Definitionen oder "Wissen" beglücken will.


    Aha! "...meistens nicht..." klingt aber so, als gäbe es welche die es doch können und das ist auch meine Erfahrung!

    Also doch nicht so ein pauschales "Nein", wie das von Gorcon!

    ;)

    Aaaach, das hat mit Überheblichkeit nix zu tun sondern mit Richtigstellung!

    Solche Pauschalaussagen, wie die von Gorcon in Post #3 sind ganz einfach falsch und dem Threadstarter ist damit wohl wenig geholfen ist. Wenn man es nicht 100% weiss bzw. sich nicht sicher ist, dann kann man das auch so formulieren oder die Finger ruhig halten. Es könnte so einfach sein! ;)


    Wie oben bereits geschrieben, da habe ich andere Erfahrung gemacht. Bin vor ca. 2 Wochen noch bei einem Bekannten gewesen, dem habe ich einen USB Stick in die Hand gedrückt, der hat ihn an den USB port am NAS im Keller gesteckt und schon konnten wir den Film vom USB Stick am TV im Wohnzimmer gucken.


    Du kannst das Ding von mir aus auch "Klaus" nennen, und Dir deine eigene Welt mit eigenen Namen machen!
    Vielleicht ist die Welt auch nicht so einfach in schwarz/weiss unterteilbar!;)


    So seh ich das auch!
     

Diese Seite empfehlen