1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nachfrage nach Flachbildfernsehern hält an

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Juli 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.172
    Anzeige
    Berlin - Die starke Nachfrage nach Flachbildfernsehern lässt den Markt für Unterhaltungselektronik weiter wachsen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Siga

    Siga Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Siegen/NRW
    Technisches Equipment:
    6 Budget-DVB-S LinVDR 80cm, 30cm. 13E,19E,28E
    AW: Nachfrage nach Flachbildfernsehern hält an

    Die technische Entwicklung geht schneller als früher. Viel schneller.

    25 % der TVs (ich interpretiere das mal als "Röhren"-TVs) sind !schon! (nicht 'erst') ausgetauscht. 30% sind hardcore-Oldies. Die nutzen sogar noch Analog-Sat.
    1-2 Jahre kann man vielleicht noch profitable Geschäfte machen. Danach ist das wie mit CD/DVD-Brennern. Sobald die unter 100 Euro fallen, sind es Ramschprodukte und leider ist die Qualität schlecht und man kriegt kaum gutes (12 MegaPixelKameras sind angeblich auch nicht viel besser als 6-8 MegaPixel-Cams). Bei TVs kann man für etwas mehr Geld evtl etwas mehr Qualität kriegen, vermutlich aber nicht und man müsste gleich Luxus kaufen :-(

    D.h. die TVs sind in einem Jahr dem totalen Preisdruck unterworfen (mediamarkt/saturn/... sei Dank) und die kleinen GFU-Mitglieder bzw. deren kleinen Händler können dem nicht entgehen. Ob die TFT-Produzenten die Mengen verringern oder nicht, ist vermutlich fast egal.

    Bei 20 Jahren Laufzeit für einen TV sind es 1/20 also 5% die jedes Jahr ersetzt werden. Bei 5 Jahren TFT-Fernsehern käme man auf 25% . Bei 4 Jahren für 25% (25%/4=6% pro Jahr) wären es 6% also 16 Jahre (100% / 6%[pro Jahr]=16 Jahre). Warum die Nachkaufrate jetzt nennenswert steigen soll, ist mir unklar. TVs werden gekauft, wenn man heiratet, umzieht/scheidung/..., TV kaputtgeht. Daran ändert sich beim hohen Rentneranteil wohl eher wenig.
    Wenn TFTs in bezahlbare Regionen kommen, kaufen evtl mehr und dann steigen die Umsätze insgesamt aber trotzdem ist der TFT-Preis gesunken und normalerweise dann auch die Marge.
    Im Prinzip ist das also wie immer nur Heissluft. Zahlen wie durchschnittlicher Preis pro TFT, Preis pro Zoll, Zoll pro Kunde (wie groß sind die durchschnittlich gekauften TFTs) u.ä. wären auch relevant.
     
  3. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.162
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Nachfrage nach Flachbildfernsehern hält an

    Wobei die amysantesten Testberichte so enden: Der Full HD LCD mit 100 Hz Technik ist super - besonders im Analog TV! [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen