1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nachfolger für Canon Pixma MG 5350 gesucht

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Ecko, 3. September 2016.

Schlagworte:
  1. Ecko

    Ecko Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leider hat vor ein paar Tagen mein Drucker die Grätsche gemacht. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Drucker, blicke aber bei den ganzen Geräten nicht durch.

    Wichtig wären mir:

    -Multifunktionsgerät also Drucker,Scanner,Kopierer
    -beidseitiges Drucken sollte möglich sein
    -Tintenpatronen sollten von Drittherstellern verfügbar sein
    -Mac-kompatibel
    -Wlan
    -AirPrint
    -Duplexdruck
    -Preis max. 100€


    Ich könnte mir auch vorstellen bei Canon zu bleiben aber da schaue ich nicht durch welche Geräte aktuell sind und welche bereits älter sind.
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Gold Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    249
    Punkte für Erfolge:
    73
    Nimm einen Brother DCP-J562DW, der kann das alles und kostet nur gut 90€. Die Patronen haben zwar bei den neuen Brother-Geräten auch einen Chip, aber es gibt trotzdem kompatible Patronen. Aber man sollte genau auf die Firmware-Version des Druckers achten und ohne Grund auch kein Firmware-Update machen. Brother versucht mit Firmware-Updates immer wieder die kompatiblen Patronen-Chips auszuschließen. Deshalb sind kompatible Patronen für altere Firmware-Versionen immer preiswerter als die für neuere Firmware-Versionen. Ansonsten kann man auch einfach die Original-Chips der Brother Patronen einfach für die kompatiblen Patronen verwenden. Probleme machen die kompatiblen Patronen sonst eigentlich gar nicht. Man sollte aber die Brother Drucker immer eingeschaltet lassen, sonst besteht die Gefahr, dass eintrocknende Tinte, auch die originale, später Probleme bereitet. Die Drucker machen auch im Standby immer mal selbsttätig einen ganz kurzen Reinigungszyklus!
     
  3. Ecko

    Ecko Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Sonst keiner mehr einen Tipp?
     
  4. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Na dann nochmal Brother :D nach HP & Epson kommt mir nix anderes mehr ins Haus, aber auch mein Rat, unbedingt sämtliche Updates nach der Installation vermeiden (da wird nur der Schutz gegen Fremdpatronen aktualisiert).
     
  5. Wolfman563

    Wolfman563 Gold Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    2.261
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Zuletzt bearbeitet: 5. September 2016
  6. Ecko

    Ecko Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2013
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    115
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dachte eventuell auch an HP da die ja ,wie ich gelesen habe , den Druckkopf an der Patrone haben.
     
  7. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Jepp, deswegen sind die Patronen aber auch so teuer, wirklich besser ist das System aber mMn nicht, ach ja und Patronen von Drittherstellern gibt's dann nur recycelte, das hatte ich auch schon durch.
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Wenn sie so teuer wären wie bei Canon dann müsste jeder Satz weit über 100€ kosten. Da dort ein Druckkopf ca. 80€ kostet.
     
  9. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.356
    Zustimmungen:
    1.029
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654/Xoro HRT8770
    Das würde dann also im Umkehrschluß bedeuten, dass die HP Druckköpfe jetzt nicht unbedingt die hochwertigsten sind oder? ;)
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Ja, aber für den Zweck vollkommen ausreichend. Mit einem HP Drucker kann man untem Strich daher viel länger Drucken wie mit einem Canon. Bei meinem musste ich schon zweimal den Kopf austauschen. Die neueren Druckmodelle wären zwar billiger, aber viel teurer im Betrieb und wegen der viel häufigeren Reinigungsprozesse zu langsam. Bis die erstmal anfangen mit Drucken vergehen Minuten!
     

Diese Seite empfehlen