1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Kalle Grabowski, 10. November 2005.

  1. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    44
    Anzeige
    Hi,

    mal ne ganz dumme Frage:

    Bin gerade am umziehen (innerhalb Hamburgs). Bisher habe ich TV über einen DVB-T Receiver von Hauppauge ermpfangen (DEC2000t). Das Teil hin über S-VHS an einem TFT-Display.

    Jetzt hat mir der Hausmeister meiner neuen Wohnung eröffnet, die Anlage habe eine zentrale SAT-Anlage, müßte man nur mit dem Antennenanschluß verbinden.

    Von daher die Frage, kann ich meinen DVB-T Receiver mit nem Antennenkabel mit der Sat-Anlage verbinden oder geht das nicht?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Nein! Für Sat Empfang braucht man logischerweise einen Sat Receiver.

    Wenn du DVB-T dort auch mit einer einfachen Zimmerantenne empfangen kannst kannst du natürlich auch weiterhin DVB-T nutzen.
    Ansonsten ist es auch möglich das die DVB-T Antennensignale von einer evtl. vorhandenen Dachantenne weiterhin dort eingespeist werden (Neben den Satsignalen).

    Ansonsten brauchst du einen Sat Receiver. Bevor du den kauft frag aber lieber nochmal was dort genau für eine Sat Analge vorhanden ist.

    cu
    usul
     
  3. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    44
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Ja, vom Prinzip her hatte ich mir das auch schon so gedacht...

    Was mich nur verwirrte, war der Punkt, daß ich ausdrücklich darauf hingewiesen wurde, daß ich KEIN Sat-Empfänger bräuchte, "gibt einen zentralen Receiver fürs ganze Haus, einfach an Antennenanschluß anschlöießen und sollte laufen" ??
     
  4. AndiBln

    AndiBln Senior Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    154
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Dann wird wahrscheinlich ein Umsetzer installiert sein. Dann benötigst Du nur einen ganz normalen "analogen" Fernseher.
    Aber Frage lieber Deinen Hausmeister nochmal.

    AndiBln
     
  5. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Sollte da der Hauppauge DEC2000t nicht einfach mit einer Zimmerantenne reichen !

    :winken:

    frankkl
     
  6. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Du hattest vergessen diese Kleinigkeit zu erwähnen. :)

    >>Jetzt hat mir der Hausmeister meiner neuen Wohnung eröffnet, die Anlage habe eine zentrale SAT-Anlage, müßte man nur mit dem Antennenanschluß verbinden.<<

    "Zentrale Sat Anlage" -> Gemeinsame Schüssel
    "dem Antennenanschluß verbinden" -> Natürlich muß man die Geräte in die Antennendose stecken.

    Frag am besten mal was dort alles installiert ist. Oder wenn du keine hohen Ansprüche an TV hast dann schließ einfach mal deinen TV an und mach einen Kanalsuchlauf.

    cu
    usul
     
  7. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Hi,
    teste einfach mal. Ev. gibt es eine Einspeisung der Terrestrik.
    Die Kanäle, die per Sat eingespeist werden, kannst Du mit der DVB-T Karte nicht sehen, da diese auf ein analoges Signal für den Ferneher umgesetzt werden.
    Gruß
    Thomas
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Eine sehr praktische Lösung, da man dabei das analoge Empfangsteil in den Geräten verwenden kann.
    Dumm nur, man ist auf die eingespeisten/umgesetzten Programme beschränkt und es bleiben alle digitalen Vorzüge (16:9 anamorph, Dolby Digital, O-Ton, EPG) auf der Strecke. Auch wird man über diese Anlage kein Pay-TV (Premiere) empfangen können, da ja alles nur analog vorhanden ist.
     
  9. Boombastic

    Boombastic Junior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2004
    Beiträge:
    42
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Ich sehe kein Problem beide Quellen gleichzeitig anzuschließen.
    Ich kenne jemanden in HH, der sieht ebenfalls über das Hauskabelnetz - kann aber nur ca. 24 Programme empfangen - also genauso viel wie über DVB-T.
    Ich denke auch, dass der Vermieter keine terrestrischen Signale abgreift, so dass du keine Regionalprogramme empfangen kannst.
    Also, wenn du Wert auf:
    - Hamburg Journal
    - 17:30 live aus Hamburg
    - Guten Abend RTL Hamburg
    - und Hamburg 1
    legst, dann würde ich beides parallel anschließen! DVB-T und "Kabel".
    Kost ja nix... oder doch?

    CU BB
     
  10. Kalle Grabowski

    Kalle Grabowski Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    44
    AW: Nach Umzug: DVB-T Receiver an Sat-Anlage?

    Na ja, der TFT, an den ich die DVB-T Box angeschlossen habe, hat kein eigenes Empfangsteil, ist hat eigentlich ein Computermonitor mit Videoeingängen... nen extra Fernseher mit eingebautem Empfangsteil habe ich nicht und will ich auch nicht extra kaufen...

    Da bleib ich zur Not bei DVB-T
     

Diese Seite empfehlen