1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Umwandlung hat mkv 60Hz

Dieses Thema im Forum "HDTV, Ultra HD, 4K, 3D & Digital Video" wurde erstellt von andimik, 12. Dezember 2009.

  1. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Ich nutze gdsmux zur Erstellung von mkv-Dateien, die mein BD-Player abspielen kann. Nur das blöde ist, die rucklen, weil gdsmux aus 720p50 plötzlich 720p60 macht.

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Nach Umwandlung hat mkv 60Hz

    Ich würde die fertige mkv mal mit dem Programm "mkvmerge" laden und neu abspeichern, da kann man die Videospur markieren und unten aus 60fps eine 50fps machen und mkv unter neuem Namen abspeichern.

    Ich wiederum mache irgendwie mit gdsmux was falsch: Bei mir dauert das Muxen von einem 15-min Video etwa 1h+20min, das kann wohl keinesfalls normal sein. Muss ich da was noch einstellen ????

    Habe die mit tsremux erstellten Elementarstreams auch mal versucht zu muxen mit "mkvmerge", das dauerte bei dem Video vielleicht nur 5 min, aber das fertige mkv-Video zeigte einen Bild-/Tonversatz von etwa 2 sec. Könnte man zwar mit "delay" korrigieren - aber wie soll man den Versatz schon mal auf die Zehntelsekunde genau bestimmen ? Ich befürchte allerdings, dass das mit gdsmux vielleicht am Ende auch so ist, denn da kann man ja wohl auch ein delay einstellen.
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.689
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nach Umwandlung hat mkv 60Hz

    Gute Idee (hab das Tool leider vorher mal mit TS-Daten füttern wollen). 50 Hz sind es nun tatsächlich. Nur fragt sich, warum man das 2x umwandeln muss. Bei Haali fand ich keine Einstellmöglichkeit.

    GDSMux ist normal ganz schnell (ca. 5x gerade eben, du bemerkst eh den Fortschrittsbalken bzw. die Prozentangabe) und schreibt nur die Dateien neu. Ich mache es so:

    Add source
    Datei auswählen
    Optional andere Audioströme entfernen
    Output anklicken
    Dateiname eingeben
    Start
    fertig
     
  4. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Nach Umwandlung hat mkv 60Hz

    Ja, ich hatte vorerst auch entsprechend der Vorschläge in anderen Foren die ts-Datei in tsremux geladen und dort Video- und Audiostream einzeln als elementary Stream exportiert - und diese dann in gdsmux als Quelle angegeben. Da dauerte es so ewig, dass ich es abbrechen musste. Ich hatte mich schon gewundert, dass er die Tonspur als ac3 mit 6 Kanälen erkannt hat, obwohl es definitiv nur 2 sind.

    Nun habe ich mal die ts-Datei direkt in gdsmux als Quelle angegeben (wusste gar nicht dass das geht), und da ging der Export in die mkv-Datei als Output ganz schnell, auch wurde die Tonspur richtig mit 2 Kanälen angezeigt. Muss gleich mal am TV über meinen WD-Player nachschauen, ob alles synchron ist.

    ERg.: So nun mal mein Ergebnis insgesamt (Ausgang ZDF-HD-Aufnahme von 15 min); ts4-Format vom Technisat mit tsdoctor überprüft und als ts-Datei ausgegeben; Abspielen der "fertigen" Datei mit meinem WD-HD-TV-Player

    1. Aufnahme (ts) mit tsremux in elementary Streams zerlegt und diese mit mkvmerge zu einer mkv-Datei gemuxt:
    Zeitversatz Bild - Ton von 1-2 Sekunden; unbrauchbar
    2. Aufnahme (ts) nur so abgespielt: Geht im Prinzip, nur schnelles Vorspulen nicht möglich, und Anzeige von angeblich
    45 min statt 15 min.
    3. Aufnahme (ts) direkt mit gdxmux als Quelle verwendet und als mkv exportiert: Ergebnis läuft nur paar Sekunden in
    Zeitlupenformat, dann hängt es sich völlig auf - unbrauchbar
    4. Aufnahme (ts) mit tsremux in eine m2ts-Datei umgewandelt: Ergebnis läuft problemlos am Player, lässt sich auch
    vorspulen und angezeigte Gesamtzeit stimmt auch
    5. wie 1., nur muxen der Einzelstreams mit gdsmux statt mkvmerke: Vorgang abgebrochen, da es ewig dauert

    Mithin ist die einzig fehlerfrei und voll funktionsfähige Datei die m2ts-Datei - leider habe ich in Bezug auf mkv keine brauchbare Lösung gefunden. Dann werde ich mir auf HDD dies wohl als m2ts-Dateien archivieren und so an meinem WD-Player abspielen müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2010
  5. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Nach Umwandlung hat mkv 60Hz

    Habe das Problem gelöst:

    die ts-Datei habe ich mit DGAVCIndex demuxt, und dabei hat dieses Programm ein Delay von -1477 ms ermittelt und gleich in den Dateinamen des Tones geschrieben. Wenn man das nun mit mkvmerge so als Quelle einliest und sodann muxt, stimmt alles an der mkv-Datei.

    Leider ermitteln manche Demuxer wie TSRemux oder TSmuxer das Delay nicht selbst.
     

Diese Seite empfehlen