1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Sturm & Regen: Signal weg

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Datenkrake, 18. Dezember 2011.

  1. Datenkrake

    Datenkrake Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    es hat mächtig geblasen die letzten Tage. Jetzt ist das Signal weg. Also habe ich hier

    Satellitenschüssel-Ausrichtung

    den Sonnendurchgangspunkt meines Astra ausgerechnet, raus aufs Dach und nachjustiert. War aber ganz OK, eigentlich hatte ich nichts zu ändern (Millimeterbereich). Das Signal ist aber immer noch weg. Kann Regenwasser im Spiel sein (etwa im LNB?)

    Bin ratlos. Hat jemand eine Debugging-Idee?

    Richard
     
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Nach Sturm & Regen: Signal weg

    Eine Ausrichtung ist Millimeter-Sache, hoch-runter und link-rechts ! Das MUSS ganz genau stimmen und ein Programm das dir das ganz genau anzeigt gibt es nicht.

    Mehr kann man mangels Angaben zur Anlage nicht sagen !
     
  3. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.160
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Nach Sturm & Regen: Signal weg

    Die Antenne ist garantiert verstellt und muss genauestens neu ausgerichtet werden; das kann man allerdings nicht mit dem Sonnendurchgang realisieren, weil es hier viele Unsicherheiten gibt. Am Besten wäre natürlich, die Ausrichtung mit einem Profimessgerät durchzuführen. Da das aber wahrscheinlich nicht zur Verfügung steht, kann man es nur anhand der Signalstärke und Signalqualität am Receiver bewerkstelligen. Dazu stellt man den Receiver auf ein Programm von ASTRA, 19.2° Ost ein und dreht die Antenne unter Beobachtung der beiden Anzeigen vorsichtig und in winzigen Schritten ost- bzw. westwärts. Achtung: Viele Receiver benötigen etwas Zeit zum Einrasten des Signals, weshalb man nach einem kleinen Bewegungsschritt etwas warten sollte. Hat man das Signal gefunden, dann geht es daran, die Ausrichtung zu perfektionieren, in dem man die Signalqualitätsanzeige auf das Maximum einzustellen versucht.

    Bei der Gelegenheit sollte dann auch gleich geprüft werden, ob Blitzschutz, Erdung und Potentialausgleich der Antenne berücksichtigt worden sind. Bei der Dachmontage ist das nach der geltenden Normenlage Plicht. Siehe auch das folgende Dokument dazu: http://www.kathrein.de/de/sat/tinfos/download/antenne_erden_blitzschutz.pdf
     

Diese Seite empfehlen