1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach der US-Wahl...Wie geht es mit Trump weiter?

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von brixmaster, 11. November 2020.

  1. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Talk-König

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    6.432
    Zustimmungen:
    8.351
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    20 % im Minus ist jetzt nichts zum Panik bekommen, es zeigt die Aktie ist volatil, sie wird wohl bei 50 US$ ihren Boden finden und sich da einpendeln was vollkommen okay ist.
    Der Cost-Average-Effekt wird das regeln.
    Man soll eh nur mit Geld investieren was man nicht dringend benötigt.
    Das gilt für alle Investitionen.
    Ne die Frage ist eher, ob die Trumphater etwas von deutscher Rechtschreibung verstehen, wegen Glashaus und so ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2024
  2. horud

    horud Digi-Liga-Legende Premium

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    59.318
    Zustimmungen:
    47.855
    Punkte für Erfolge:
    278
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Apple TV 4 32 GB
    Glasfaser FTTH 250 MBit/s
    Abos: Sky, Amazon Prime, Netflix, DAZN, Disney+
    Träumen darfst du ja mal ;)

    Aber das wird nicht eintreten. Eine Firma, die nur 4 Millionen Jahresumsatz hat, aber 58 Millionen Kosten, wovon „nur“ 20% reine Betriebsausgaben sind, der Rest Zinszahlungen (wofür eigentlich?), die hat keine Substanz, um dauerhaft bei einer Marktkapitalisierung von aktuell 5,8 Milliarden Dollar zu bleiben. Dafür muss man kein Börsenguru sein, um das zu erkennen. Nur Donald als Produkt ist dann auf Dauer auch zu wenig Inhalt.

    Laut Börsenprospekt hat Truth Social auch nur vergleichsweise magere 9 Millionen Konten. Gibt es wirklich nicht mehr Sektenmitglieder in der Trump-Church? Auch hier ist wohl mehr Schein als Sein. Bei 333 Millionen Einwohnern, die die USA haben.
     
  3. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    1.797
    Punkte für Erfolge:
    163
    Obwohl Trump ohne realen Gegenkandidaten angetreten ist haben in Connecticut mehr als 22% gegen Trump gestimmt. 13,93% haben dort für Haley gestimmt deren Wähler von Trump beleidigt wurden und im November eher nicht für Trump stimmen werden.

    gegen Trump:
    New York 17,94%
    Rohde Island 15,57%
    Wisconsin 20,68%
    Connecticut 22,13%
    Delaware noch kein Ergebnis.

    2024 Election Results, Latest News & Updates | Fox News Elections Center
     
    Berliner gefällt das.
  4. anton551

    anton551 Platin Member

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    751
    Punkte für Erfolge:
    123
    Der Börsengang diente offenbar - im Unterschied zu einem Spendenaufruf - dazu, denjenigen, die Trump ihr Geld zur Verfügung stellen, eine Art Gegenleistung zu gewähren. In beiden Fällen ist das Geld verloren und kommt nicht wieder. Wem aber erzählt wird, er könne an der Sache verdienen, ist vielleicht eher bereit, sein Portemonnaie aufzumachen.
     
  5. horud

    horud Digi-Liga-Legende Premium

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    59.318
    Zustimmungen:
    47.855
    Punkte für Erfolge:
    278
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Apple TV 4 32 GB
    Glasfaser FTTH 250 MBit/s
    Abos: Sky, Amazon Prime, Netflix, DAZN, Disney+
    Der Börsengang war schon lange geplant, aber weil andere Anteilhaber der damaligen TMTG.LLC ihre Zustimmung zur Verschmelzung mit der DWAC verweigerten, musste das immer wieder verschoben werden.

    Eine SPAC wie die DWAC hat nur zwei Jahre nach Börsengang Zeit, eine Übernahme zu tätigen. Die DWAC ging 2021 an die Börse und hätte 2023 schon eine Übernahme tätigen müssen, sonst hätte sie das Geld an die Anteilseigner der DWAC zurückzahlen müssen. Sie hat daher mindestens eine Fristverlängerung bekommen, die Übernahme der TMTG war also dringende Terminsache- Erst am Freitag vor der Verschmelzung haben die letzten Investoren der TMTG ihre Zustimmung dazu gegeben.

    Geplant war das so sicher nicht, sondern schlicht höchste Zeit. Deswegen kam das auch so kurzfristig an die Öffentlichkeit.
     
  6. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.097
    Zustimmungen:
    1.797
    Punkte für Erfolge:
    163
  7. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Talk-König

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    6.432
    Zustimmungen:
    8.351
    Punkte für Erfolge:
    273
    Oh du kannst jetzt also die Kurse der Zukunft vorhersehen ;)
    Wenn du dir so sicher bist warum setzt du dann nicht ein Short Zertifikat drauf?
    Vielleicht noch mit Hebel 5?

    Du würdest sehr viel Gewinn machen, wenn deine Glaskugel Vorhersage zutrifft ;)

    Ich würde es allerdings nicht machen aber ja wenn Trump die Wahl gewinnt, und davon gehe ich sehr stark aus, dann wird die Aktie abgehen.
    Aber nach oben.

    Wobei, nicht nur seine.
    An seiner Präsidentschaft würden ganze Branchenzweige hängen die profitieren.
     
  8. Speedy

    Speedy Institution

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    19.804
    Zustimmungen:
    9.517
    Punkte für Erfolge:
    273
    hast du nicht auch Tesla Aktien ?

    Hedgefonds-Manager attackiert Elon Musk und warnt vor Tesla-Kurssturz
    https://www.focus.de/finanzen/boers...d-warnt-vor-tesla-kurssturz_id_259820138.html

    Wobei die Prognose mit unter 20 Dollar schon heftig ist, aber 2 stellig wäre möglich.
     
  9. EinStillerLeser

    EinStillerLeser Talk-König

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    6.432
    Zustimmungen:
    8.351
    Punkte für Erfolge:
    273
    Da hast du vollkommen recht.
    Das lässt mich eher kalt.
    Das Gegenteil ist eher der Fall, so ein Kurssturz wäre die Gelegenheit.
    Ich würde mein Depot füllen mit Tesla, denn schau dir die Firmen an:
    SpaceX dringt weiter ins All vor, Neuralink schafft es vielleicht mit seinen Chips im Hirn das Gelähmte wieder laufen können etc.
    Tesla ist nicht nur Auto.

    Klar, wenn man 70 ist, dann würde sich das nicht lohnen, aber wenn man noch Zeit hat, was soll man sonst mit Geld machen?
    Aufs Sparbuch mit 1-2 % Zinsen? Ja das wäre typisch deutsch:LOL:

    Aber wie gesagt, wenn die ganzen 'Experten' sich sooo sicher sind, warum nicht mit 5 fach Hebel auf fallende Kurse?
    Sie würden unglaublichen Gewinn machen, ich allerdings würde es nicht machen.

    Wenn ein Hedgefonds-Manager etwas empfielt würde ich das eh kritisch hinterfragen, denn er verdient genau damit sein Geld ;)

    Aber ich glaube die beste Investition ist in das Wissen und unabhängig sein von irgendwelchen Beratern die nur dein Bestes wollen.
    Dein Geld.
     
  10. horud

    horud Digi-Liga-Legende Premium

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    59.318
    Zustimmungen:
    47.855
    Punkte für Erfolge:
    278
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Apple TV 4 32 GB
    Glasfaser FTTH 250 MBit/s
    Abos: Sky, Amazon Prime, Netflix, DAZN, Disney+
    Abgesehen von einem wöchentlichen Lottoschein spiele ich nicht mit Echtgeld. Dagegen bin ich Gott sei Dank immun ;)