1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. August 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.241
    Zustimmungen:
    361
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nicht nur die Amerikaner wollen auf den Mars, sondern auch die Europäer. Daher war die erfolgreiche Landung des Marsrovers Curiosity auch für die Mitarbeiter der ESA ein großer Erfolg, denn der Rover, der nun nach Wasser und Leben auf dem roten Planet sucht, liefert den europäischen Wissenschaftlern wichtige Erkenntnisse für ihre eigenen Marsmissionen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    Lächerlich. Die ESA bekommt doch kein Geld.

    Die NASA hat auf Knien gebettelt, dass ATV so umkonstruiert wird, dass es Personen transportieren kann. Projekt abgelehnt mangels Förderung.
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    775
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    Richtig. Von einem Projekt wie Curiosity kann die ESA nur träumen. Mehr als eine kleine Marssonde ist da nicht drin. Wichtiger wäre es, Finanzen und Know-How zu bündeln, statt Miniprojekte parallel zu verfolgen.
     
  4. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    bei solchen Projekten sollten sich NASA und ESA zusammenschließen. Zum einen kann man die Kosten nicht alleine stemmen und zum anderen macht es einfach auch Sinn. Zumindest die westliche Welt sollte hier an einem Strang ziehen!
     
  5. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    Und warum nur die 'westliche Welt'?

    Speziell wenn es um die Entdeckung neuer Lebensräume geht, ist es sinnvoll, alle Nationen mit ins Boot zu holen, schon aus finanzieller Sicht ...

    Beim neuen Meteoriten Abwehrprojekt arbeiten NASA und ESA ja auch mit den Russen, Indern und China zusammen ...
     
  6. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    da stimme ich ja prinzipiell zu, nur sehe ich auch die Schwierigkeiten, wenn's "zu international" wird. Irgendwann wollen zu viele mitbestimmen, und dann liegt ein Projekt ruckzuck auf Eis.
     
  7. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.726
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    Ich bin alles, nur kein Fan von China und vermeide Produkte von dort, wo es nur geht ...

    Trotzdem, bei Projekten, in denen es (angeblich) um die Zukunft des Menschen geht, sollte man alle Möglichkeiten vereinen ... denn sein wir uns über einen Punkt im Klaren: China hat mittlerweile Geld ohne Ende! Und auch Manpower ... ebenso sollte man Indien einbinden ... da ist ebenso jede Menge know how vorhanden ...


    Aber davon mal abgesehen: Wir waren auf dem Mond und wir verpulvern Mrd., um den Mars zu erobern ... aber zum Beispiel unsere eigenen Meere, speziell die Tiefsee ist zu 90% unerschlossen und unentdeckt ... man geht davon aus, daß in den Tiefseen Tausende Unentdeckte Tierarten und noch mehr Pflanzenarten leben ... Quellen, für Medikamente etc. pp.

    Ich frage mich, ob die Menschheit die Prioritäten wirklich richtig setzt ...
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    SOFIA ;)

    DLR hatte kein Geld, aber die NASA hatte noch irgendwo ne Boeing rumzustehen.
     
  9. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    Ich habe gehört, Griechenland plant eine eigene neue Marsmission. Mit Hellas 1 will man nach Leben auf dem Mars forschen und die erste Nation sein, die es auch entdeckt.
     
  10. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Nach Curiosity-Erfolg: ESA plant eigene Marsmission

    In Zeiten der Euro-Krise das eindeutig falsche Signal
     

Diese Seite empfehlen