1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Brexit: Rechtsunsicherheit im Internet wächst

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 24. Juni 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.651
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Großbritannien hat entschieden und will nicht mehr zur Europäischen Union gehören. Die Folgen werden auch im Internet zu spüren sein und vor allem im Wettbewerb mit den USA Nachteile bringen, glaubt der Internetverband Eco.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. satklotzer

    satklotzer Gold Member

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    und tschüss, der pöpel hat entschieden

    die schotten und nordiren werden wohl gb verlassen
     
  3. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.451
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    Oh Leute ihr habe echt alle keinen Verstand auf der Insel. Von wegen Probleme mit dem Internet, das Referendum ändert absolut alles! Die Schotten wägen sich zu verabschieden, die Nordiren eventuell auch. Damit wird die Internet.Kennung .uk auch bald obsolet, wenn es kein United Kingdom mehr geben wird. Jenach Umständen der Verflächtungen mit den anderen Commonwealthländern, wird auch das Schwierigkeiten auslösen, wenn es das Vereinigte Königreich so nicht mehr geben wird und dann ggf nur noch aus England und Wales bestehen wird.

    Also da sind die Umstände mit dem Internet noch das wirklich geringste Übel!

    Wenn sie aber schnell wieder zu Verstand kommen und die blöde Elite auf der Insel endlich mal zu Verstand kommt und das Potential der EU erkennt, könnten sie wohl optimistisch geschätzt binnen 10-15 Jahren wieder eintreten, aller spätestens in einigen Jahrzehnten. Man muss sehen wie sich dieser Thriller weiter schreiben wird?!

    So viel kollektive geistige Umnachtung kann unter Umständen den Anfang vom Untergang einleiten, wenn man jetzt nicht mit klarem wachen Verstand mit Gefühl und Empathie für die Allgemeinheit handelt.

    Aber bedanken kann man sich bei dieser sogenannten "eisernen Lady", die damit angefangen hat viel Porzelan zu zerschlagen. Jetzt hat das Porzelan dem Gezerre nachgegeben und ist zerbrochen. Sei es drum, dass die so sadistisch sind sich sogar in beide Knie zu schießen, hätte selbst ich nicht für möglich gehalten. Also good bye Great Britain. The "Great" is now history by your vote.
     
  4. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    5.034
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    "Damit wird die Internet.Kennung .uk auch bald obsolet, wenn es kein United Kingdom mehr geben wird."

    Sorry, ich hab auf DF schon sehr viel Mist gelesen, aber du schießt den Vogel echt ab. Bist du betrunken? Wieso sollte man eine Kennung abschalten? Darf ich deinen Satz in meine Signatur packen?

    Ich wage mal eine Prognose, nach dem die Engländer ausgestiegen sind werden etwa 2-3 Jahre vergehen und dann wird sich alles ganz normal eingependelt haben. Die ganzen Informationen die aktuell verbreitet werden sind sowas von zum teil einfach nur dümmlich, dass es sich nicht mal lohnt darauf zu antworten. Man könnte meinen die ganze Welt geht morgen unter, am Ende wird sich nur ganz wenig ändern und zwar für die EU und für die Engländer. Ich denke Schottland und Nordirland werden in der EU bleiben. Es wird niemals so heiß gegessen wie es gekocht wird, was auch hier zutreffen wird.

    Ich warte eigentlich nur noch auf die Meldung, dass der Big Ben künftig nicht mehr schlagen wird, weil die Gloke in der EU gefertigt wurde und da England die EU verlässt wird die Gloke künftig verstummen. Vielleicht meldet sich der Postillon ja bald^^
     
  5. Marc!?

    Marc!? Lexikon

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    33.909
    Zustimmungen:
    2.087
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die Schotten werden es dem UK rausgehen, da bin ich mir sicher.

    Bei Nordirland bin ich gespannt. Hängt auch von den entgültigen Verträgen ab. Aber Wales wird ganz sicher bei England bleiben, sodass es das UK weiterhin geben wird.

    Eins steht fest die Engländer haben heute viel verbockt. Bin gespannt, ob dass UK überlebensfähig bleibt.
     
  6. krissy

    krissy Talk-König

    Registriert seit:
    14. Dezember 2010
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    775
    Punkte für Erfolge:
    123
    die spinnen, die römer ... äh die briten. jetzt haben sie ihre "splendid isolation" auf die spitze getrieben:rolleyes:
     
  7. mensei

    mensei Platin Member

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    148
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ich gebe keine Prognose ab, da in meinen Augen keiner, auch nicht die "Experten" in TV und Radio, zum jetzigen Zeitpunkt wissen können, was in 2-3 Jahren ist.

    Ich halte es lieber so, wie heute Morgen Bundestags-Präsident Norbert Lammert der sagte:
    «Großbritannien hat gestern darüber befunden, aus der Europäischen Union auszutreten. Dennoch ist die Sonne heute morgen wieder aufgegangen. Und so bedauerlich das eine ist, so beruhigend ist das andere.»
     
    modus333 und FilmFan gefällt das.
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.742
    Zustimmungen:
    2.546
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    .uk Domains sind eh kaum genutzt da erst seit 2014 direkt Second-Level-Domains unter .uk beantragt werden können. Vorher gingen nur Third-Level-Domains unter .ac.at / co.uk / me.uk und da diese recht "billig" aussahen ist man meist auf CNO-Domains ausgewichen. Ausserdem würde .uk wohl für England und Wales bleiben.

    Prinzipiell hätte die EU schon Potential, seit Jahren verkommt die EU allerdings zu einem bürokratischen und undemokratischen Wirtschafts- und Natolobbyismuseinrichtung. Spätestens seit man die Griechen hat hängen lassen und in der Asylkriese keine gemeinsame Lösung gefunden hat, ist der Geist der EU leider ohnehin gestorben.

    Ich bin irgendwie froh das die Briten so entschieden haben, weil es doch die Hoffnung weckt, das man darauf regiert und versucht die EU wiederzubeleben. Allerdings sind meine Hoffnungen eher gering. Denn auf die AfD-Stimmen bei den Landtagswahlen wurde ja leider auch nicht reagiert.

    Nordirland und vorallem Gibraltar, hätte eigentlich den grössten Grund aus dem Vereinigen Königreich auszutreten und in die EU einzutreten.
     
    rombus gefällt das.
  9. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    1.061
    Punkte für Erfolge:
    163
    ...weil sie dieses Forum nicht gelesen haben...:whistle:
     
    mensei gefällt das.
  10. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.897
    Zustimmungen:
    729
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und für die Affen-Klausel gibt es bestimmt auch eine Lösung.
     

Diese Seite empfehlen