1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. September 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.177
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die große Strukturreform der ARD mit fünf Talkshows von Sonntag bis Donnerstag hat eine kritische Phase erreicht. Nach dem Rückschlag der "Beckmann"-Ausgabe vom Donnerstag muss sich die ARD jetzt mit der Frage beschäftigen: Warum ist da (noch) Sand im Getriebe?

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mangels

    Mangels Board Ikone

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    3.036
    Zustimmungen:
    137
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Mag das evtl. daran kiegen, dass es Talk-Shows an jeder Ecke in Hülle und Fülle gibt? Und dann (meist) noch mit denselben Gästen, die sowieso nur immer ihre gleichen Statements und Meinungen gebetsmühlenartig herunterleiern.
    Wenns jeden Tag Fisch gibt, dann geht man irgendwann wohl auch nicht mehr angeln.
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    3.617
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Oder liegt es vielleicht daran, dass Beckmann's Art der Befragung - ähnlich wie die von Johannes Baptist Kerner - einfach nur langweilig und einschläfernd ist.
    Und viele Zuschauer dessen überdrüssig geworden sind? :rolleyes:
     
  4. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.645
    Zustimmungen:
    2.611
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Nein, ich glaube nicht, dass es daran liegt. Beckmann ist eigentlich von allen ÖR-Talkern derjenige, der es schafft, die intensivsten und tiefgründigsten Gespräche zu führen. Was vielleicht zum großen Teil einfach an der Gesprächssituation liegt: am Tisch und ohne Studiopublikum. Dadurch wird eine "intime" Atmosphäre geschaffen, in der viele Gäste so einige Dinge rauslassen, die sie woanders nicht erzählen würden. Und die Versuchung, auf billige Krawalleffekte zu setzen, ist nicht so groß.

    Kommt natürlich immer auf Themen und Gäste an, aber wenn ich bei Beckmann erst mal 5 Minuten hängen geblieben bin, gucke ich die Sendung meist auch zu Ende. Bei anderen Talkshows bin ich oft nach 10 - 20 Minuten wieder weg.

    Das Problem liegt einfach darin, dass die ARD es nach dem "Jauch-Coup" wieder mal für nötig gehalten hat, ein funktionierendes Programmschema zu zerschießen, anstatt Anne Will einfach vor die Tür zu setzen. Und das kann noch auf Jahre hinaus katastrophale Folgen haben, wenn die Quoten sich nicht in den nächsten 6 Monaten erholen.

    Vor ca. 10 Jahren meinten die ARD mal, ihr Vorabendprogramm reformieren zu müssen. Der Abwärtstrend, der dann einsetzte, ist bis heute nicht gestoppt, und ich glaube auch nicht, dass Gottschalk ihn stoppen kann. Falls der Spätabend sich jetzt zu einer ähnlichen Baustelle entwickelt, wünsche ich Volker Herres und den Intendanten viel Spaß mit den nächsten Reförmchen...
     
  5. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Wenn wir mal als gegeben hinnehmen, dass der Overkill wirklich ein Overkill ist muss man doch fragen, warum mittlerweile ständig nicht die Sendungen selbst, sondern die Quoten thematisiert werden.
     
  6. TV-Fan 2009

    TV-Fan 2009 Senior Member

    Registriert seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung UE43KU6409UXZG
    Amazon Fire TV
    sky - Receiver mit 2TB
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Überfluß ohne Ende

    Die ARD hat sich einfach übernommen. Talkshow von Sonntag bis Donnerstag ist einfach zuviel. Für Günther Jauch wird umgekrempelt was das Zeug hält. Und wenn Gottschalk im Januar los legen soll wirds im Vorabendprogramm nicht besser. Ehrlich gesagt Jauch am Sonntag ist gut. Aber für Gottschalk am Vorabend sehe ich schwarz. Mein Vorschlag - Reduzierung der Talkshows auf zwei Sendungen oder im 14- täglichem Wechsel. Und möge die ARD wieder so werden wie sie einmal war. Mehr Vielfalt und Spielflime am Abend.
     
  7. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Wohl eher ein bisschen was von beidem!:rolleyes:

    Was sich die ARD bei dieser "Programmplanung" gedacht
    hat werde ich nie verstehen!
     
  8. Jens72

    Jens72 Talk-König

    Registriert seit:
    11. Dezember 2006
    Beiträge:
    5.407
    Zustimmungen:
    478
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony BRAVIA KDL-48W605 122 cm (48 Zoll)

    Funai T3A-A8182DB

    Entertain MR 500
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Volle Zustimmung. :winken:
     
  9. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Darauf wirst du wohl leider vergeblich hoffen!

    Eher werden sie auf den digitalen Kanälen beinahe unter
    Ausschluss der Öffentlichkeit senden.

    Klar wir wissen das dort gutes läuft, die Mehrheit schaut
    aber weiterhin DasErste, ZDF, RTL, SAT1, Pro7 und ihr
    lokales Drittes Programm vielleicht noch 3Sat, RTLII
    und Vox.:(
     
  10. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: Nach "Beckmann"-Rückschlag: ARD-Talks im Abwind

    Das sollte aber doch kein Grund sein, die digitale Welt auch ausnutzen zu dürfen...
     

Diese Seite empfehlen