1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Analogabschaltung: Neuer Frequenzplan möglich?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von DVB-T-H, 26. April 2011.

  1. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.741
    Zustimmungen:
    372
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Anzeige
    Kann man nach der Analogabschaltung die Frequenzen und Bandbreiten der Transponder ändern?

    Der Grund meiner Frage ist der folgende:
    Alle dann freien Frequenzen sind "schmal" und deshalb aus vielen Gründen uninteressant (weniger Programme, Einschränkungen bei Kabeleinspeisung etc.). Einige der schmalen Frequenzen werden schon jetzt nicht neubelegt.
    Daher wäre es doch interessant, wenn man aus 64 "schmalen" Transpondern 50 "breite" machen könnte (Zahl unter Berücksichtigung des Frequenzabstand im High-Band). Ist das möglich?
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.482
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Nach Analogabschaltung: Neuer Frequenzplan möglich?

    Nein das ist ohne Austausch der Satelliten nicht möglich, da die Transponder hardwaremäßig inklusive der Filter vorhanden sind.
    Aber warum mehr Bandbreite? So viele Daten mehr kommen da gar nicht raus. Da der Transponder schmaler ist aber die gleiche Leistung hat, ist die relative Leistung pro MHz höher, wodurch mit geringeren FEC gearbeitet werden kann was wiederum mehr Datenrate ergibt.
     

Diese Seite empfehlen