1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nach Abhörskandal: Regierung lässt BSkyB-Deal wackeln

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juli 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.050
    Zustimmungen:
    379
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die schon als sicher geltende Komplettübernahme von BSkyB durch Murdochs News Corp. ist in Gefahr. Nach dem Medienskandal in Großbritannien hat die britische Regierung die Medienbehörde Ofcom angewiesen, ihre Empfehlungen noch einmal zu überarbeiten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Nach Abhörskandal: Regierung lässt BSkyB-Deal wackeln

    Ist doch gut für Murdoch, jetzt fällt gerade der Preis der Aktien...
     
  3. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.041
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Nach Abhörskandal: Regierung lässt BSkyB-Deal wackeln

    Die Skandal treibt auf einen neuen Höhepunkt zu. Gordon Browns Bankdaten, Informationen über seinen Gesundheitszustand und den seines Kindes und natürlich das Telefon wurden von Murdoch Blättern angezapft. Scotland Yard wirft dem Unternehmen vor auch jetzt noch durch gezielte Informationen, die Untersuchungen zu sabotieren usw usw
    Der BSkyB Deal ist jetzt bei den Kartellbehörden angelangt, nachdem Murdoch selbst seine Zugeständnisee zurückgezogen hat.
    Es ist natürlich schwierig, wenn so ein Skandal in vollem Gange ist, genau zu prognostizieren wie es in dieser Sache ausgeht, aber ich lgaube, das wird nichts mehr.
    Murdoch kann froh sein, daß durch seinen Schachzug der Deal aus der Hand der Politiker gekommen ist, sonst wäre womöglich am Ende auch seine Beteiligung an BSkyB futsch.
     

Diese Seite empfehlen