1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Creep, 19. Januar 2015.

  1. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    Anzeige
    Eigentlich wollte ich schon einen alten Thread ausgraben aber ich glaube, das Thema ist schon einen eigenen wert :D

    Nachdem ich seit kurzem einen Braun Serie-7 Elektrorasierer verwende, hab ich festgestellt, daß es da doch noch enorme Qualitätsunterschiede gibt. Kein Vergleich zum alten Panasonic, den ich vorher hatte. Ich möchte sagen, der kommt fast an eine Naßrasur ran.

    Womit ich beim Thema bin.

    Um das zu testen, hab ich letztes Wochenende zum ersten Mal seit Jahren meinen Naßrasierer, einen Gilette mit 5 Klingen, hervorgeholt und bin mutig zur Tat geschritten. Nach ca. 5 Minuten war ich fertig und hatte nur einen kleinen Schnitt am Auge aber einen aufgeschrammten Hals. Vom Ergebnis her war ich recht zufrieden. Natürlich müßte man das mal eine Woche praktizieren, um auch die Haut wieder daran zu gewöhnen.

    Allerdings finde ich, daß die Naßrasierer mit zunehmender Zahl an Klingen immer unhandlicher werden, man schlechter in die Ecken kommt und sie bei kräftigem Barthaar eher schlechtere Ergebnisse bringen.

    Jetzt wollte ich der Naßrasur vielleicht mal eine echte Chance geben und mir eine alltagstaugliche Ausstattung kaufen. Zur Auswahl stehen:

    - Üblicher 2..3 Klingenrasierer
    - klassischer Rasierhobel mit wechselbarer Einzelklinge
    - Rasiermesser

    Dabei wollte ich auch mal richtige Rasierseife und Pinsel anstelle der Sprühdosen ausprobieren.

    Ich muß zugeben, daß mich vor allem die Rasiermesservariante sehr interessiert. Ich stelle mir vor, daß man damit deutlich präziser arbeiten kann und auch besser auf den unterschiedlichen Bartwuchs eingehen. Das ist natürlich (inkl. Zusatzhilfsmittel) die teuerste Variante - oder auf Dauer die billigste.

    Wer hat hier Erfahrungen mit klassischen Rasierhobeln und der Messerrasur?
    Welches Rasiermesser und welche Seife oder Creme könnt ihr für einen Anfänger konkret empfehlen?

    Oder ist das nur eine nostalgische Idee und in der Praxis überbewertet? Vor allem würden mich Erfahrungen von Leuten interessieren, die wirklich mehrere Varianten der Naßrasur praktiziert haben und deshalb die Vor- und Nachteile kennen.
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    So wie Du Dich beim Rasieren verunstaltest, würde ich Dir ein Handtuch empfehlen.
     
  3. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Ich nutze seit drei Jahren einen Progress Merkur 500 und bin damit zufrieden.
    Merkur Rasierhobel Progress 500, 90500001: Amazon.de: Drogerie & Körperpflege

    Klingen gibt es ganz nach Geschmack und vom Preis z.B. von Derby, Astra, Feather etc. Wichtig ist, daß Du deine Klinge für dein Haut/Bart findest!
    Schaum wird nach Lust und Laune entweder selbst angerührt oder aus der Dose für 1,50€. Ich mache da kein so Voodoo draus.



    Ist halt schon eine Umstellung von den völlig überteuerten Systemrasieren oder Elektrorasierern und bedarf etwas Übung. Macht dafür aber mehr Spaß.

    Hier kannst Du dich einlesen: gut-rasiert - Index
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Danke. Den werde ich mir mal ansehen. Im Moment habe ich einen Mühle

    http://www.amazon.de/gp/product/B001AAZDVA

    auf meiner Merkliste. Auf jedenfall scheint der Einstieg beim Hobel deutlich leichter zu sein. Eine Alternative wären vielleicht noch Rasiermesser mit Wechselklingen.

    Und danke für den Link zum Forum!
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.484
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Also mit so einem Ding komme ich überhaupt nicht klar. Es war auch das erste was ich nach der Wende entsorgt habe und mir einen ordentlichen Nassrasierer gekauft habe. mit dem Hobel habe ich mich regelrecht verunstaltet.. Derzeit habe ich einen Wikinson (mit 5 fach Klinge) Da mein Bartwuchs sich in Grenzen hällt komme ich mit den Ersatz 5 Klingen auch mindestens 6 Monate aus.
    Mit einem Rasiermesser habe ich mich noch nicht getraut zu rasieren. Ich denke auch das man damit leichter jemand anderen Rasieren kann als sich selbst (ohne ihn dabei zu massakrieren).
     
  6. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Rasiermesser ist für die Selbstrasur imho einfach zu unhandlich und auch von der Klingenpflege zu aufwändig. Am Anfang wird auch mit einem Hobel genug Blut fließen!

    Zur Auswahl eines Hobels s.a. hier: Rasierhobel
     
  7. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Ein Rasiermesser habe ich bisher auch nur beim Mikroskopieren zum Schneiden der Proben benutzt. Ja, für den Anfang ist ein solider Hobel wohl die vernünftigere Wahl. Ich werde mich da mal einlesen. Bei den Systemrasierer stört mich gerade die Flexibilität des Klingenkopfes. Das Forum ist schonmal ein guter Anlaufpunkt. Vor dem nächsten Wochenende probier ich das sowieso nicht ;)
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.484
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Die kannst Du ja bei einigen System abstellen. Bei Wilkinson lässt sich die Klinge arretieren. ;)
     
  9. brixmaster

    brixmaster Wasserfall

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    8.357
    Zustimmungen:
    3.176
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Samsung UD5700, Sam.BD-H6500,Sony HD Rec BD-F6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Am effektivsten ist eine Lötlampe. :D

    Aber das System von Philips finde
    ich besser, als das klassische mit den Folien.

    Und haut freundlicher.
     
  10. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Naßrasur mit Rasierhobel oder -Messer?

    Findest Du? Also ich bin wohl etwas jünger als Du und habe bereits mit einem 3 Klingen Rasierer (Wilkinson Protector 3D) damals angefangen und dann über 4 Klingen (Wilkinson Quattro Titanium) und jetzt 5 Klingen, finde ich die von der Handlichkeit her alle gleich. Verwende jetzt seit Jahren den 5 Klingen Rasierer von DM, weil sich da die Preise für Ersatzklingen in Grenzen halten und nicht so gnadenlos überteuert sind wie bei Wilkinson oder Gillette.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015

Diese Seite empfehlen