1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von farawya, 30. Mai 2005.

  1. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Anzeige
    Erfahrungsbericht 91166 Georgensgmünd (30km südlich von Nürnberg)

    Alte Dachantennen (ohne Verstärker)
    1) ausgerichtet auf Dillberg (VHF, ca. 6 Elemente)
    2) ausgerichtet auf Schwabach (UHF, so 10 bis 20 Elemente)

    Tja, das war's wohl.... jetzt bin ich zurück ins Radiozeitalter geworfen, da ich tatsächlich zu den 3% oder so gehöre, die bislang nur 3 Programme empfangen haben.

    Das einzige, was jetzt noch analog reinkommt, ist ZDF ganz schwach (fast nur Ton) auf K32.

    Erfahrungswert mit gerade gekauftem Aldi-DVB-T-Empfänger + Dachantenne

    Kanal 6 ("ARD", 184,5 MHz) Signal 80% ("C/N 24.1") Bild ok
    Kanal 34 ("ZDF", 578 MHz) Signal 50% (C/N 15.6) Bild ok
    Kanal 59 ("BR", 778 MHz) Signal 0-20% (C/N 0-12.6 schwankend) kein Bild

    Mit aktiver Innenantenne auch von Aldi: *Kein* Signal im Erdgeschoß (probier's später mal weiter oben).

    Hier nochmal die Senderdaten:

    Nürnberg-Fernsehturm:
    Kanal 6 mit 25 kW, vertikal
    Kanäle 34 und 59 mit je 50 kW, vertikal
    Kanäle 40, 60 und 66 mit je 20 kW, vertikal

    Dillberg:
    Kanal 6 mit 25 kW, horizontal
    Kanäle 34 und 59 mit je 50 kW, vertikal

    Meine Hoffnung wäre jetzt, das es etwas besser wird, wenn ich die UHF-Antenne um 10 Grad drehe, und statt auf Schwabach auf Nürnberg ausrichte? Vielleicht auch noch in die vertikale kippen (Polarisation)?

    Eigentlich hoffte ich, auch die Privaten reinzubekommen...
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Sehr wichtig ist das Kippen in vertikale Polarisation ! Ich wohne auch im Randbereich (45km nördlich von Nürnberg) und horizontal geht da nix. Du musst die Antenne in jedem Fall kippen.
     
  3. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Danke für den Tipp; die VHF-Antenne kann ich dann ja horizontal lassen; die andere müsste ich kippen, und probehalber auf Nürnberg (bevorzugt) oder Dillberg ausrichten, vielleicht langt das dann für K59 (BR). Besteht eine Chance, dass das Kippen die Signalstärke der Privaten von 0 auf empfangbar hebt? Bekommst Du die Privaten rein? Womit? Sichtlinie zum Sender?

    Nachtrag zur Aldi-Zimmerantenne: Ans Fenster (Erdgeschoß) in Richtung Nürnberg gehalten immer noch kein Bild, aber zumindest ein schwaches Signal so 0-10% (C/N=0..4.1 schwankend).

    (Auf der hochaufgelösten Empfangsprognosekarte bin ich genau am Rand des Empfangsbereichs.)
     
  4. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Ich kriege alles rein. Keine Sichtverbindung, im Gegenteil ein 530m hoher Berg ist im Weg. Der analoge Empfang der Nürnberger Privatsender war vorher nicht brauchbar möglich.
     
  5. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Na, vielleicht bekomme ich das dann auch noch hin. Die Aldi-Antenne bringe ich jedenfalls mal zurück. Ich frage mich noch, welche Antenne wäre für K34-K66 ideal? Die DVB-Antennen (zB bei Conrad) wären für mich dann ja nach unten hin unnötig breitbandig ausgelegt; K6 bekomme ich ja über die alte VHF-Antenne vom Dillberg. Andererseits ist die alte UHF-Antenne vielleicht nach oben hin nicht breitbandig genug? K59 (BR) kam zuvor (analog, vom Sender Schwabach) schon in etwas schlechter Qualität rein als K34 (ZDF). Oder ist eher das alte Antennekabel oder die Weiche schuld, die die beiden Antennen zusammenführt? Vielleicht sollte ich den Empfänger mal am Dachboden direkt an die UHF-Antenne hängen.
     
  6. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    PS off-topic an Moderator: Ich habe mich bei meinem Namen vertippt; das sollte eigentlich "faraway" heißen... kann das irgendwie geändert werden??
     
  7. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Würde ich auf alle Fälle versuchen !
     
  8. farawya

    farawya Junior Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Habe mal die Weiche auf dem Dachboden angeschaut, Koax von beiden Antennen (UHF/VHF) rein, Koax raus, Bezeichnung "KF60"... könnte vielleicht darauf hinweisen, dass das Teil oberhalb von Kanal 60 abschneidet??
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Ist sehr wahrscheinlich der Fall... fast alle meine alten Komponenten können mit dem K66 nichts anfangen. Ich müsste hier auch den Verstärker rauswerfen. Konkret lohnt das aber wegen dem RTL Paket bei mir nicht (sat...) wichtig ist der K60 wegen FrankenTV.
     
  10. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    AW: Nürnberg+Dillberg Randbereich - Erfahrungen

    Bereich Neumarkt/Opf.
    Bei den Planungen mit privaten Kanälen "nicht" versorgt.

    Habe jetzt ALLE Kanäle aussetzerfrei.
    Wobei mir die Stärke des Dillberg zu schaffen macht und die "schwäche" des FMT.
    Stelle ich die Antenne weg,geht Dillberg gut.Aber der FMT setzt aus.
    Stell ich die Antenne ins Fenster,geht FMT gut und K59 Dillberg setzt aus.

    Jetzt hab ich eine stelle gefunden,die eine Mittellinie dastellt und alle Programme gut reingehen.
     

Diese Seite empfehlen