1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mythos Scart Kabel

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von gringo82, 29. Juli 2006.

  1. gringo82

    gringo82 Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2006
    Beiträge:
    25
    Anzeige
    Hallo DIgitaler,

    sind teure Scart Kabel wirklich besser als normale? Ich mein, wo merk ich den Unterschied wenn ich mir eins für 10 oder 40 Euro kaufe????? Welche Vorteile habe ich dadurch oder ist es einfach nur eine Urban Legend, daß des Kabel was rausholt?

    Und wie schließt man optimal ne Humax an einen Fernseh an für beste Qualität? Scart oder Cinch??? mehr hat die ja nicht
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Mythos Scart Kabel

    je dicker das Kabel desto besser.

    außerdem gibt es voll beschaltete kabel undw elche die nicht voll beschaltet sind.
     
  3. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: Mythos Scart Kabel

    Ja und Nein.
    Sündhaft teure Kabel sind auch nur dann sinnvoll (wenn überhaupt) wenn die zu verbindenden Geräte ebefalls über hochwertige Verbindungen und Komponenten verfügen.
    Das schwächste Glied der Kette bestimmt die Qualität. Besser wird sie auf der Übertragungsstrecke nicht, allenfalls schlechter. ;)
    Ein "Küchenfernseher" wird auch mit 1000 Euro teuren Kabeln nicht zur Kinoleinwand genausowenig wie Baumarktboxen mit 50 Euro/Meter-Kabeln zu THX-Boxen mutieren.

    Bei SCART-Kabeln sollte es sich genauso verhalten. Wenn diese vernünftig geschirmt und verarbeitet sind sieht/hört man IMHO keinen Unterschied zu 10 mal so teuren Kabeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2006
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Mythos Scart Kabel

    Und je dicker (Das Kabel und nicht das Plastik drumrum) desto teurer in der Herstellung.

    Aber irgendwann sieht man das weniger an Verlusten durch bessere Kabel nicht mehr (Kabel die damit werben das Signal zu verbessern sind eh unglaubwürdig).
    Deshalb gibt es irgendwann einen Punkt ab dem man das weniger an Verlusten praktisch nicht mehr bemerkt. Und deshalb ist es nicht sinnvoll Kabel zu kaufen die über diese maximal sichtbare Quallität rausgehen.

    cu
    usul
     
  5. SilentJay

    SilentJay Senior Member

    Registriert seit:
    7. April 2005
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Norderstedt (Hamburg)
    Technisches Equipment:
    Nokia d-box 2
    AW: Mythos Scart Kabel

    Meine Scart-Kabel haben alle nur 2 Euro oder so gekostet! (Verschiedene Marken.) Bildqualität (DVD und Premiere) ist bestens. Wenn man hier im Forum so liest, für wie schlecht manche Leute die Premiere Bildqualität halten, dann sollten die es vielleicht auch mal mit solchen billigst-Kabeln versuchen. :D

    Wenn du normales Equpiment hast (und nicht High-End Geräte im wert von zigtausen Euro mit denen du auf 'ner 10 Meter Leinwand guckst) dann reicht sicherlich jedes x-beliebige, voll beschaltete Kabel. 40 Euro = 80 DM. Für ein Kabel? Das KANN sich doch überhaupt nicht lohnen!
     
  6. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Mythos Scart Kabel

    Nein, das ist ganz und gar keine "Urban Legend". Gerade wenn Du mehrere Kabel (z.B.: zwei Scartkabel und ein Antennenkabel) eng neben einander liegen hat, kommt es bei billigen Scartkabeln, die relativ schlecht abgeschirmt sind, zum sog. überspringen des Signals. Hierdurch können dann Geisterbilder entstehen. Das Bild des TV Programms wird hierbei leicht laufend im Hintergrund des AV-Bildes dargestellt. Vorallem bei dunklen Stellen ist sowas leicht sichtbar.
    Weiterhin sollte ein Scartkabel immer voll beschaltet sein, um das hochwertigste Signal "RGB" zu nutzen. Hierbei wird das Bild nicht über ein Kabel übertragen, sondern die Farben separat über 3 Kabel. Dieses führt zu einer viel höheren Schärfe und palstischeren Farben. Der Unterschied zwischen dem normalen "FBAS" und "RGB" ist selbst für Leien sofort sichtbar!

    Da ich davon ausgehe, dass es sich nicht um einen HD Receiver, sondern um einen normalen handelt, ist die beste Bildqualität mit RGB zu erreichen.
    Hierfür ist ein voll beschaltetes Scartkabel nötig (21-polig).
    Der Humax muss im Einstellungsmenü auf RGB gestellt werden. Am TV ist mestens nur der erste Scartanschluss RGB kompatibel! Hier mal in die Betreibsanleitung schauen!
    Chinch (FBAS) ist die schlechteste Alternative!
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Mythos Scart Kabel

    Bei einem 2€ Kabel mit Sicherheit nicht, denn die sind generell nur einfach geschirmt und damit ist RGB praktisch genauso schlecht oder noch schlechter wie Composite.:eek:

    Gruß Gorcon
     
  8. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    AW: Mythos Scart Kabel

    Sorry, das kann ich aus meiner Erfahrung nicht bestätigen. Ich verwende, abgesehen von dem dicken Scartkabel, was bei meinem alten Philips DVD 957 dabei war, auch nur die preiswerteren Kabel. Den Unterschied zwischen FBAS und RGB von der Sat-Box kann ich gut sehen.

    Vielleicht sollte man gringo82 einen Mindestdurchmesser als Orientierung an die Hand geben?
    Oder einen Biegeradius, der mit normaler Muskelkraft nicht unterschritten werden kann? ;)
     
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.726
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Mythos Scart Kabel

    Also ich konnte den Unterschied zwischen einem billigen Scart-Kabel und den teuren Oelbach (ich weiß es gibt schon einen Tick günstigere aber gute Kabel) gut sehen. Die Farben und selbst die Schärfe war mit einem Oebach deutlich besser. Und seid dem tun die zwischen meinen Geräten Ihren Dienst. Ist ja auch eine Anschaffung fürs Leben wenn man nicht alle Nase lang was umsteckt.
     
  10. majo

    majo Silber Member

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    584
    Ort:
    Nordhessen
    Technisches Equipment:
    HD-DVD Toshiba HD-E1
    Beamer 720p Sanyo Z4
    Onkyo TX-DS 575
    DBox2 Philips
    Hyundai HSS 830 HCi
    AW: Mythos Scart Kabel

    Das bestreite ich ja auch nicht. Wenn ich Gorcon richtig verstanden habe, meint er, dass man bei einem preiswerten Scart-Kabel nicht den Unterschied zw. FBAS und RGB sehen kann.
     

Diese Seite empfehlen