1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mutmaßliche russische Hacker nutzen Drucker als Einfallstor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. August 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    97.616
    Zustimmungen:
    735
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Mutmaßlich russische Hacker nutzen nach Erkenntnissen der IT-Sicherheitsexperten von Microsoft vernetzte Geräte wie Drucker und Internet-Telefon, um in Firmen-Netze einzudringen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    13.849
    Zustimmungen:
    2.189
    Punkte für Erfolge:
    163
    glaube da fehlt das wort "benutzt"...

    Und nun zum eigentlichen Thema.
    Verstehen tue ich es nicht.

    Die Angreifer greifen über das Internet einen Drucker an, und gelangen so ins Firmennetzwerk.
    Aber um den Drucker angreifen zu können, müssen sie doch vorher eh ins Netzwerk eindringen.
    Der Drucker hat doch nie eine Direkte Verbindung, der ist doch nur über WLan mit dem Router verbunden, also ist er im Netzwerk.
    Wer kanns mir erklären :D

    Oder fahren die Hacker mit Schwarzen Vans durch die USA und suchen nach angreifbaren WLan Druckern ?
     
    NFS und nee gefällt das.
  3. nee

    nee Silber Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1.099
    Punkte für Erfolge:
    143
  4. Wolfman563

    Wolfman563 Platin Member

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    6.641
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Meister Röhrich hat es schon immer gewusst :D.
     
    kingbecher und TOC gefällt das.
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    122.612
    Zustimmungen:
    9.040
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
  6. nee

    nee Silber Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1.099
    Punkte für Erfolge:
    143
    Über das Internettelefon könnte es funktionieren. In dem Programmcode der Hacker steht bestimmt irgendwo "Moskau", oder die festgestellte Route wird von da ab nicht weiter geführt.:)
     
  7. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    26.388
    Zustimmungen:
    9.835
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Die meisten Drucker (und Telefone) sind über Kabel angeschlossen, da ist nichts mit WLAN - erst recht nicht in Firmen.

    Aber unabhängig davon haben solche Geräte manchmal eine Verbindung nach draußen, z. B. für einen Remotezugriff aus der Ferne.
     
  8. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    13.849
    Zustimmungen:
    2.189
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ok, in dem Fall erfolgte der Angriff über ein nennen wir es "manipuliertes" Fax.
    Aber ohne die Fax nachricht, wäre man im obigen Beispiel nicht ins Netzwerk eingedrungen.
    Das wäre also 1 Möglichkeit.

    Und wie haben sie es bei dieser News gemacht ?
    Da ist mir das irgendwie nicht klar.

    Ok, dann wäre dann eine Möglichkeit.

    Dann wird aber ein Angriff auf die Geräte per Wlan unmöglich, dann muss der Angriff also direkt per Internet erfolgen, quasi über das Netzwerk. Was aber unnötig wäre, wenn man bereits im Netzwerk ist.
     
  9. nee

    nee Silber Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    1.099
    Punkte für Erfolge:
    143
    Faxfunktion hatte ich ganz vergessen.
     
  10. madmax25

    madmax25 Platin Member

    Registriert seit:
    11. September 2012
    Beiträge:
    2.005
    Zustimmungen:
    2.198
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die Machbarkeit eines solchen Angriffes ist völlig irrelevant.
    Die entscheidenden Worte, um den Zweck des Artikels zu verstehen, sind "Hacker" und "russisch."
     
    DocMabuse1, hvf66, K. Schmidt und 4 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen