1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Muss leider Premiere kündigen

Dieses Thema im Forum "Sky - Programm" wurde erstellt von liloma, 26. Juni 2002.

  1. liloma

    liloma Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Halle
    Anzeige
    Ziehe im Juli um. Der dortige private Kabelnetzbereiber hat Premiere nicht eingespeist, und mein Vermieter läßt eine Satellitenschüssel nicht zu. Muß nun leider meinen 2 Jahresvertrag, den ich im März verlängert habe nun kündigen.
    Kann ich nun meinen Abovertrag nun einfach so fristlos kündigen ?
     
  2. Athlonpower

    Athlonpower Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.966
    Abend liloma,

    soweit ich die Postings hier mitgelesen habe, leider nicht, den Vertag wirst du erfüllen müssen, da es in deiner Zuständigkeit liegt, ob Premiere empfangen werden kann oder nicht.

    Aber versuchs auf jeden Fall mal mit der Premiere- Hotline, ein Versuch kann ja nichts schaden, ich würds mal mit der "Arbeitslosenmasche" versuchen.
    Oder du findest jemand, der das Abo übernimmt.

    Allerdings würde ich deinen neuen Vermieter auch mal darauf aufmerksam machen, daß eine Umstellung auf Sat-Verteilung sich bereits nach wenigen Jahren rentiert, von den zu erwartenden Kabelgebührenerhöhungen gar nicht erst zu sprechen, siehe "Ish" und "Primacom".

    Der Fachverband -VPRT- geht von einer Verdoppelung der Kabelgebühren innerhalb von 12 Monaten aus.

    ---------------------------------------------------

    Premiere, wers nicht hat, hat mehr vom Leben. Bald haben alle mehr vom Leben.
     
  3. redone-1981

    redone-1981 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Dezember 2001
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Also da muss ich Athlonpower zumindest in einem Punkt widersprechen. Als ich umgezogen bin (vorher Satabo) und in meiner damaligen neuen Wohnung zwar Kabelempfang aber kein Premiere möglich war hab ich mit Verweis auf den Mietvertrag, das keine Satschüsseln der Mieter erlaubt seien, sowie einer Bestätigung des Kabelanbieters das Premiere digital nicht eingespeist wird, zum Monatsende gekündigt. Es wurde akzeptiert ohne wenn und aber.

    Bei negativem Bescheid von Premiere würde ich dir sogar empfehlen bei genügend Barkapital oder vorhandener Rechtschutzversicherung das Kündigungsrecht einzuklagen. Es steht zwar in den AGB's drin das der Kunde für eine Empfangsmöglichkeit zu sorgen hat und premiere nicht verantwortlich sei wenn dies nicht (mehr) gegeben ist - bin mir aber nicht so sicher ob dieser Passus überhaupt rechtens ist. Aus Mietverträgen kommt man z.B. bei Arbeitsplatz und Wohnortwechsel auch eher raus.

    PS: Dank der Empfangsmöglichkeit in meiner derzeitigen Wohnung bin ich wieder Premiere-Kunde.

    <small>[ 27. Juni 2002, 02:28: Beitrag editiert von: redone-1981 ]</small>
     
  4. liloma

    liloma Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Halle
    Habe gerade mit der Hotline telefoniert.
    Brauche nur zusammen mit meiner Kündigung die Bescheinigung des Einwohnermeldeamtes,das ich umgezogen bin, und eine Bescheinigung vom Kabelnetzbetreiber, mit den Vermerk,das Premiere nicht eingespeist ist.
     
  5. lumpi

    lumpi Junior Member

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Deutschland
    Da wird sich aber Athlonpower ärgern ... winken
     
  6. Lucky99

    Lucky99 Silber Member

    Registriert seit:
    2. September 2001
    Beiträge:
    795
    Ort:
    Hannover
    Es gibt ganz flache Schüsseln, dei keiner Bemerkt. oder stell diraufen Balkon ein Ständer mit der Schüssel hin. Lass dir das nicht gefallen, dass du keine Schüssel haben darfst.
     
  7. DarkBS

    DarkBS Neuling

    Registriert seit:
    1. Juni 2001
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Braunschweig
    Hi zusammen,

    also wer einen Balkon hat kann sich eine Süssel HINSTELLEN, da man ja den Balkon mit gemietet hat kann man sich auf den Balkon stellen was man will. Da kann sich der Vermieter auch nicht darauf berufen das das dem Anblick des Hauses schadet. Das habe ich bei www.anwaltonline.com gefunden:

    " Parabolantenne auf Terrasse oder Balkon erlaubt
    Die Aufstellung einer mobilen Parabolantenne auf einem Balkon oder einer Terrasse ist nicht vertragswidrig. Die Aufstellung bewegt sich im Rahmen des vertragsgemäßen Gebrauchs der Mietsache und ist erlaubt (LG Hamburg 316 S 17/99).
    Das Hamburger Landgericht erklärte, daß Mieter, die eine Wohnung mit Balkon oder Terrasse angemietet haben, Balkon oder Terrasse für ihnen geeignet erscheinende Zwecke nutzen dürfen, soweit es sich um Wohnzwecke handelt. Der Begriff Wohnen umfaßt alles, was zur Benutzung der gemieteten Räume als existenziellem Lebensmittelpunkt des Mieters und seiner Familie gehört, also die gesamte Lebensführung des Mieters in allen ihren Ausgestaltungen und mit allen ihren Bedürfnissen.
    Die Grenzen einer derartigen Berechtigung sind dann überschritten, wenn die Mietsache beschädigt oder gefährdet wird, oder wenn vermeidbare Belästigungen anderer Mieter oder Dritter auftreten.
    Zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Balkon- oder Terrassennutzung gehört insbesondere auch das Aufstellen von Gegenständen. Hier dürfen Pflanztöpfe, Tische, Stühle, Hollywood-Schaukeln, Ziergegenstände usw. ohne weiteres aufgestellt werden. Für eine mit dem Bauwerk nicht fest verbundene Parabolantenne gilt nichts anderes. Gefährdungen für das Mietobjekt oder Belästigungen für andere Mieter oder Nachbarn sind nicht gegeben.
    Der Vermieter kann sich auch nicht auf optische Einwirkungen durch die Parabolantenne berufen. Solange der Mieter sich im Rahmen des vertragsgemäßen Gebrauchs bewegt, sind derartige Beeinträchtigungen hinzunehmen.
    LG Hamburg 316 S 17/99 Quelle: Deutscher Mieterbund"

    MfG
    Dark
     
  8. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Na, endlich mal ein vernünftiger Richter!

    Voraussetzung ist natürlich, daß man freie Sicht zum Satelliten hat... ha!
    Ansonsten sind Schüsseln ja auch recht hübsch anzusehen... winken

    Spaß bei Seite, ich habe mir auch einen Balkonständer gebastelt und bin super zufrieden. Mein Vermieter auch, weil er befürchtet hatte, daß es im Haus (alles Eigentumswohnungen) krach gibt, wenn ich eine Schüssel an der Wand befestige...
    Nun sind alle zufrieden: Ich kann weiter Premiere per Sat sehen, die anderen Eigentümer sehen die Schüssel nicht mal und mein Vermieter ist zufrieden, weil er keinen Krach im Haus bekommen hat und einen zufriedenen Mieter hat! winken
     
  9. mike.at

    mike.at Senior Member

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    373
    Ort:
    austria
    hallo zusammen,
    weiß jemand von euch, wie es mit der schüssel am balkon in .at aussieht?
     
  10. Crowbar GP

    Crowbar GP Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bremen
    @lumpi

    Ein ziemlich unqualifizierter Kommentar zu Athlonpower.
     

Diese Seite empfehlen