1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Murdoch könnte uns von England versorgen...

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Sat-Champ, 8. April 2002.

  1. Sat-Champ

    Sat-Champ Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Deutschland
    Anzeige
    Hi,

    nur mal so ein Gedankenspiel: Murdoch wird Premiere übernehmen, da bin ich mir sicher (allein schon wegen seiner Forderung). Wenn er das Ganze neu ordnet, braucht er doch eigentlich keinen Standort in Deutschland. Er könnte dies doch in seine BSkyB-Struktur integrieren. Da hätte er sicher weniger Kosten und würde seine Siganle von England aus auf Astra 19Grad aufschalten. Mit den Filmstudios ist das sicher kein Problem, neue Verträge auszuhandeln und die Bundesliga spielt auch mit, Hauptsache, die sehen überhaupt noch Kohle.
    Die Dummen bei der Sache wären wohl die deutschen Kabelkunden, aber für alle Sat-Empfänger hätte er doch sicherlich die Infrastruktur relativ schnell auf die Beine gestellt.
    Außerdem muß er sich dann nicht mit deutschen Politikern, Medienwächtern, usw. rumärgern, kann senden, was er will (auch Hardcore) und die englischen Politiker hat er ja eigentlich gut im Griff.
    Was denkt ihr denn darüber? Würde das Sinn machen?
     
  2. gigavision

    gigavision Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Duisburg
    Mhh, naja ich weiß nicht. Kann Deinem Gedankenspiel nicht so wirklich verfolgen. Auch von England aus müsste er ja die Lizenzen für die deutschen Filmrechte haben - das kostet.

    Und nur mit Sat-Kunden wäre das wohl kaum machbar. Kenne da zwar keine Aufteilung, aber mind. 50% aller Kunden möchte wohl keiner auf einen Schlag verlieren durchein
     
  3. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    @SAT
    Ohne Kabel Kunden wird wohl die Rechnung auch nicht aufgehen. Wäre interessant wieviel Kabel Kunden dann wegfallen (in €) und Hardcore kann er ja senden, aber ob es dann in Deutschland auch ausgestrahlt werden darf sei dahin gestellt.
     
  4. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    Naja, er darf es in Deutschland nicht bewerben, nicht anbieten und der Betreiber darf nicht in Deutschland sitzen und auch kein Deutscher sein.

    Und da es nicht beworben werden darf, kannste das vergessen. Hardcoresender gibts ja schon, nur wissen das nicht viele.

    CU
     
  5. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    @noeler
    Ich habe leider nur Kabel und dadurch daß unsere Wohnanlage gesamt ans Netz angeschlossen ist, wird uns der Betrieb mittels Schüssel an den Fenstern untersagt. Insofern hat mich bisher die ganze SAT Geschichte noch nicht so sehr interessiert was auch für Hardcore gilt.
    Kannst Du mir einen vernünftigen Link für SAT Frequenzen und Sateliten usw. was wichtig ist nennen
    mfg
    Olum
     
  6. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Die Kabeleinspeisung von einem britischen Premiere für Deutschalnd dürfte praktisch kein Problem sein, die Kabelkopfstationen erhalten die Signale aus München auch per Satellit, da dürfte der Uplink aus GB kein Problem darstellen.
    Bloß wie das rechtlich aussehen würde, mh?

    @Olum

    schau mal hier:

    http://www.lyngsat.com/index.html
    http://www.satcodx.com/

    <small>[ 08. April 2002, 16:59: Beitrag editiert von: Roli ]</small>
     
  7. Olum

    Olum Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Monaco de Bavarese
    Mille Grazie
     
  8. Sat-Champ

    Sat-Champ Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Deutschland
    @all:
    Ich meine ja auch, dass er nicht gänzlich auf die Kabel-Kunden verzichten kann, aber für den Anfang würde er doch mit Sat starten können. Ich glaube, das Problem ist die Zeit. Er will sicherlich nicht weiter auf Betacrypt setzen, sondern sein System nehmen, das sich in England bewährt hat. Da er ja kein Deutscher ist und die Firma dann ihren Sitz in England hat, wäre das mit dem Ausstrahlen auch kein Problem. Bewerben dürfte er es in Deutschland schon, da er seinen Sitz in einem anderen EU-Land hat und dort auch eine Lizenz für sein Programm hat. Die Deutschen können ihm hier die Werbung nicht verbieten, auch wenn er z.B. für Hardcore wirbt, da er eine offizielle Lizenz in England dafür hat und nur für Werbezwecke benötigt er ja keine deutsche Lizenz. Und ich denke schon, daß die Hollywoodstudios mitspielen würden, denn was ist deren Alternative? Wenn Murdoch den Daumen senkt, bekommen sie gar keine Kohle für ihre Filme, jedenfalls nicht für payTV in Deutschland. Gleiches gilt z.B. für die Sportrechte. Die Vereine nehmen sicher gerne weniger Geld statt gar keins.
    Denn eines darf man nicht vergessen: Wenn Murdoch nicht weitermacht, ist Schluß oder glaubt jemand ernsthaft, daß hier ein neuer Veranstalter die riesigen Anlaufinvestitionen in Kauf nimmt?

    Nicht zu vergessen, daß unsere Politiker im Wahljahr stehen und da werden die sich auch noch einiges einfallen lassen müssen, wenn ein Herr Murdoch sagt: Ich rette 5000 Arbeitsplätze, wenn:
    1.:...
    2.:...
    3.:...
    usw.

    Da können die doch gar nicht nein sagen. Genau das wäre der Punkt, auch die Programme ins deutsche Kablnetz einzuspeisen, auch ohne Hardcore bspw.. Wenn Murdoch hier in Berlin und München Druck macht, kann er das sicherlich durchsetzen, da kann weder Schröder noch Stoiber sich verweigern, auch wenn der Programmanbieter in England sitzt....
     
  9. zottelmonster

    zottelmonster Junior Member

    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn
    "Technisch" ist das ins Kabel einspeisen auch nicht. Soweit ich das weiss speissen die Kabelgesellschaft auch nur das eni was von Astra ausgestrahlt wird.

    Sprich irgendwo steht ne Schüssel und Teile des Astrasignals werden aufs Kabel umgesetzt.

    Gruss,

    Zottel
     
  10. LarsH

    LarsH Senior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Deutschland
    Ja, so ist es. Oder glaubt ihr die Signalzuführung kommt durchs Telefonnetz? winken
    Dennoch glaube ich nicht, dass falls Murdoch überhaupt richtig einsteigt, das er dann aus GB senden würde, Wozu denn, wenn hier die Strukturen aufgebaut sind und letztlich nur die Preise breites_ und das Programm ev. geändert werden muss. Und Murdoch kennt sich im PayTV aus. Ihn sollte man auf keinen Fall unterschätzen.
     

Diese Seite empfehlen