1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Mundt: Springer hätte heute Chance auf Pro Sieben Sat 1

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 12. August 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.360
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    München - Die Axel Springer AG hätte aus Sicht des Bundeskartellamt-Präsidenten Andreas Mundt heute aus kartellrechtlicher Sicht Chancen, Anteile an der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe zu übernehmen. Vor vier Jahren war dies untersagt worden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.219
    Zustimmungen:
    1.436
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Mundt: Springer hätte heute Chance auf Pro Sieben Sat 1

    Großartig!

    ProSiebenSat.1 wurde nun von Heuschrecken übernommen, statt von einem strategischen Investor wie Springer. Nach der Kartellamtsentscheidung wäre eine Übernahme der Sendergruppe immer nur durch ausländische Investoren möglich. In anderen Ländern ist gerade so etwas verboten.

    Das dies Unsinn war, stand schon damals fest. Bananenrepublik Deutschland...
     
  3. _MR_

    _MR_ Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    LCD-TV: Philips 52 PFL 9632,
    AV-Receiver: Yamaha RX-V 2065,
    BD-Player: Panasonic DMP-BD55,
    Sat-Receiver: Dream Multimedia DM 7000,
    DVD-Allesfresser: Philips DVP 5992,
    AW: Mundt: Springer hätte heute Chance auf Pro Sieben Sat 1

    Genau so ist es.

    Weil ein angebliches Monopol entstehen könnte (was angesichts der Dominanz der ÖRs eh kompletter Unsinn gewesen wäre) hat man die Übernahme von Pro7/Sat1 durch Springer untersagt und lieber zugelassen, wie das Unternehmen von Heuschrecken übernommen und ausgeschlachtet wird. Ganz großes Kino. Wie viele Arbeitsplätze sind wohl dadurch verloren gegangen?

    Gegen das Benzinpreiskartell wird seit Jahren nichts unternommen, aber wenn ein deutscher Investor bei P7/S1 einsteigen will, dann wirft man dem alle möglichen Steine in den weg und schaut lieber zu, wie das Unternehmen ausgeschlachtet und zu Grunde gerichtet wird. Hatte man Angst, das es Springer schafft, das P7/S1 den ÖRs Einschaltquoten abnimmt??
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.885
    Zustimmungen:
    4.175
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Mundt: Springer hätte heute Chance auf Pro Sieben Sat 1

    Man hatte Angst, dass die Nachrichten zur BILD werden. Nur welche Nachrichten ? Und wer schaut die ?
    Es war wirklich lächerlich.
    Im Gegensatz zu anderen Ländern Europas haben wir zum Glück eine derartig vielfältige Rundfunklandschaft, dass man vor einem Meinungsmonopol in Sachen Politik keine Angst haben muss, das verhindern schon die ARD Regionalanstalten.
    RTL tendiert ja auch eher in Richtung SPD.
    Die Nachrichten (oder besser "News") von P7S1 sind derart flach, dass man da ehh keine Neigung sehen kann.
     

Diese Seite empfehlen