1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multytenne und Einkabelsystem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von FlorianH, 5. April 2011.

  1. FlorianH

    FlorianH Senior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo zusammen

    Ich habe im Moment eine Multytenne single, möchte aber gerne wegen Pay-TV noch einen anderen Receiver an diesem Anschluss betreiben und denke daher darüber nach, mir eine Multytenne twin anzuschaffen.

    Daher hätte ich zwei Fragen an euch:
    - Ist die Empfangsleistung der Twin-Version ebenso gut wie die der Single-Version oder müsste man hier Einbussen in Kauf nehmen?
    - Ich müsste ja nun das Anschlusskabel vom LNB zum Receiver-Eingang neu verlegen. Wenn ich mich richtig entsinne gibt es ja dafür ein Einkabelsystem, d.h. ein Kabel, dass man aber an einen Twin-LNB anschliessen kann. Stimmt das bzw. kann mir jemand von euch was Konkretes empfehlen?

    Vielen Dank schon mal vorab.
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.805
    Zustimmungen:
    5.263
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    Nein.
    Mit Stacker/Destacker würde es gehen.(Max.Kabellänge 30m)Muss du aber beachten dass,da keine Antennendose verbaut werden darf.
    Stacker - Destacker Einkabelösung
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    Die 30m sind falsch, das ist nur bei diesen "Nachbauten" der Fall die keinen Verstärker eingebaut haben (Johansson Typ Kit9640 ist das "Original"- von denen kommt auch diese Idee des stackens- und die bauen mit diesem System eines das einen Verstärker eingebaut hat). Dieses System kann sogar 60m stacken, das liegt aber an ganz vielen anderen Sachen, les dazu auch mal hier.

    P.S. "Unicable" kommt bei dir nicht in Frage da hier max. 2 Satelliten "verarbeitet" werden können.
     
  4. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.805
    Zustimmungen:
    5.263
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    In diesen Fall sind die 30m nicht falsch.Diese von mir verlinkte "Stacker/Destacker" kommt nicht von Johansson und ist günstiger als original .;)
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    Dieser Satz ist aber eine Verallgemeinerung und hat nichts mit dem Link hintendran zu tun. Dann würde/müsste es heißen "mit dem verlinkten System sind max. 30m möglich" und noch besser wäre dazu der Zusatz ".. bessere Stacker Syteme- die dann ca. 20% teurer sind (*1)- können auch viel mehr da sie eine Verstärkerstufe eingebaut haben.. das liegt aber an x, y, z...".
    Das kann man schreiben um jemanden aufzuklären der absout keine Ahnung davon hat, mit dem was du schreibst nimmt jeder an das allgemein mit einem "Stacker-Destacker-System" nur 30m möglich sind........

    (*1) = Verdeutlichung das man mit dem Aufpreis für gute Ware leben kann !
     
  6. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    Sollte die "Grund"-Technik die dahintersteckt nicht auf der Zwei-Band-Konverteranordnung beruhen? .., wenn ja dann müsste doch eigentlich der Patent-Anmelder die Kathrein-Werke gewesen sein.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.186
    Zustimmungen:
    299
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Multytenne und Einkabelsystem

    Das kann ich dir nicht 100%ig beantworten ! Hätte dort besser schreiben sollen "die Stacker-Produkte in diesem Anwendungsbereich kommen von Johansson", da haste recht !

    Hier wird ja einfach ein Frequenzversatz gemacht, also ein Band (das vertikale glaube ich war es) "hinter" das horizontale gesetzt und dann später im Destacker dies wieder rückgängig gemacht (Stacken / Destacken)... Daher auch der Frequenzgang bis zu 3500MHz und daher auch keine Antennendosen (was ich ja extra in meinen Produktbeschreibungen dazu immer mit rein nehme.. mit Dose kann das tlw. überhaupt nicht funktionieren, vor allem bei den Super-China-Dosen nicht).
     

Diese Seite empfehlen