1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multytenne optimal einrichten!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von timtaylorrr, 17. Januar 2008.

  1. timtaylorrr

    timtaylorrr Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich versuche schon seit geraumer Zeit meine Multytenne perfekt einzurichten. Das Problem bleibt jedoch, dass ich die englischen Sender (BBC, ITV etc...) auf Astra 28,2 nicht perfekt empfange. Es gibt immerwieder Bildaussetzer und Störungen.

    Die Anlage ist auf Astra 19,2 ausgerichtet. Als Receiver nutze ich eine Sagem DBox 2 mit Linux. Ich wohne ca. in der Mitte zwischen Mannheim und Darmstadt in Südhessen.

    Werte lt. Dbox2

    Pro7 Astra 19,2
    BER: 00000
    SNR: 57311
    SIG: 23387

    SF2 Hotbird
    BER: 00000
    SNR: 54227
    SIG: 21588

    BB1 London Astra 28,2
    BER: 84410
    SNR: 51914
    SIG: 23139

    DISEqC Einstellungen
    19,2E = 1
    13,0E = 2
    23,5E = 3
    28,2E = 4

    Hat jemand einen Tipp damit ich die englishcen Sender besser bekommen?

    Danke und Gruß
    Holger
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Multytenne 45 oder SATMAN 850 Multytenne?
     
  3. timtaylorrr

    timtaylorrr Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Multytenne 45
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.087
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Als ausgewiesener TechniSat-Fan habe ich mit Mini-Antennen und Multifeedhaltern ohne Feinabstimmung so meine Probleme. Wenn es wirklich aus Platzgründen nicht größer geht, montiere ich auch mal eine DigiDish. Für 28,2° Ost sind je nach geografischer Lage und Footprint schon 85 cm Durchmesser mit dem LNB im Focus grenzwertig.

    Die Schlechtwetterreserve der Mulytenne liegt an der untersten Grenze. Bezüglich der Schönwettersituation deiner Region werden dir die Freaks dieses Produkts bestimmt ihre Erkenntnisse posten. Deine DiSEqC-Einstellungen sind jedenfalls nicht zu beanstanden. Ich gehe ja davon aus, dass du schon mal versucht hast die Ausrichtung auf den schwächsten Satelliten, also ASTRA 2, optimal einzustellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2008
  5. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Wenn Du unbedingt mit dieser kleinen Antenne empfangen musst, dann könnte evtl. auch ein anderer Receiver das Problem zumindest geringfügig verbessern. Die Empfindlichkeiten der Tuner unterscheiden sich teilweise drastisch. So gibt es Geräte, die an einem grenzwertigen Pegel perfekten Empfang liefern, und andere Receiver zeigen gar kein Bild. Allerdings musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass Du Dich trotzdem an der untersten Ausfallgrenze bewegst und jeder kleine Regen Dir den Empfang zunichte machen wird. Dennoch, im Einzelfall als Notlösung ist das vielleicht akzeptabel. Wie Dipol schon schrieb, Du solltest die Antenne nicht in der Standardeinstellung auf Astra 1 (19.2° Ost) ausrichten, sondern auf 28.2° Ost optimieren. Das verschlechtert die Werte auf 19.2 dann etwas. Ich weiß jetzt nicht, inwiefern die unterschiedlichen LNB-Höhen in der Multytenne berücksichtigt sind. Für den Fall, dass alle LNBs auf einer Höhe sind, könnte es (im Grenzbereich des Empfangs) noch eine kleine Optimierungsmöglichkeit geben, indem die Antenne leicht verdreht montiert wird, um die unterschiedlichen Elevationswinkel auszugleichen. Der LNB müsste dann nach Westen leicht ansteigen. Damit könnte man vielleicht auch das halbe dB noch herausholen, was Dir für störungsfreien Schönwetterempfang fehlt. Ich habe das aber noch nicht probiert (keine Multytenne vorhanden), es ist nur ein theoretischer Hinweis.
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Vielleicht ist die freie Sicht beeinträchtigt - dazu die Schattenbildung zur entsprechenden Uhrzeit beobachten:

    Satellitenposition und Sonnenstand (in diesen Tagen)

    28e - 10Uhr45
    19e - 11Uhr30
    13e - 12Uhr05

    Elevation: Die Satelliten stehen um 1/3 höher als die Mittagssonne um 12Uhr30.
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    @Schlosser: Die LNBs im Empfangskopf der Multytenne sind auf Bestpositionen für die Mitte Deutschlands ausgelegt - da dürfte es selbst in Lorsch keine Probleme geben, wenn mann weiss, dass die Antenne auch noch in London und Paris funktioniert.

    Im Übrigen sind BBC/ITV hier im Westen nicht schwächer als ARD/ZDF. Irgendwie ist die mangelnde Praxis speziell mit der Multytenne 45 in den bisherigen Beiträgen doch etwas zu auffällig ...
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Ich habe in der Nähe von Köln eine Multytenne Twin im Betrieb mit einem Digicorder S2 und es gibt auch mit den britischen Programmen (BBC, ITV) kaum Probleme. Das Ausrichten war allerdings sehr schwierig.

    Die Schrauben verstellen die Ausrichtung beim Anziehen leicht, inbesondere die Höhe. Ich hatte die Multytenne zuerst auf einen schwachen Astra Transponder ausgerichtet, dann die Schrauben angezogen, und gesehen dass die Werte leicht schlechter wurden. Dann habe ich gesehen dass sich die Antenne leicht nach oben bewegt hatte (beim Runterdrücken wurde das Signal stärker), habe sie nochmal ausgerichtet, ganz leicht unterhalb der optimalen Position, alle Schrauben angezogen, und dann hatte ich die optimalen Werte.

    Alle paar Monate kontrolliere ich das folgendermassen:
    Ich suche mir einen schwachen Transponder, lass mir die Signalstärke und Qualität anzeigen, und dann drücke ich leicht gegen Antenne, und lenk die einmal in jeder Richtung (links, rechts, oben, unten) leicht ab. Wenn das Siganl dabei in irgendeiner Richtung besser wird, dann muss nachjustiert werden.

    Das alles ist nicht einfach, aber für BBC und ITV unbedingt erforderlich!

    Gruß
    emtewe
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    Das kann ich so nicht bestätigen. Bei mir sind die schon schwächer, auf jeden Fall im Vergleich mit ARD. Auf welcher Position hast du deine Multytenne ausgerichtet? Ich habe die auf Astra ausgerichtet, wie in der Anleitung empfohlen.

    Gruß
    emtewe
     
  10. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Multytenne optimal einrichten!

    @Simpelsat: Du hast also mal in den LNB hineingeschaut und weißt daher, dass die Elevationsunterschiede auch berücksichtigt wurden? Es ging mir darum, konstruktive Hinweise zu geben, wie man mit der vorhandenen Technik evtl. noch Potentiale erschließen kann. Bei starren Multifeedhaltern ohne Elevationsausgleich (wie er auch in der Multytenne verbaut sein könnte (jawoll: könnte, denn ich weiß es nicht) verschenkt man immer (!) ein bischen Signal, weil die Elevationen zwischen den Satelliten abweichen (zumindest bei 13/19/23/28 ° Ost). Wenn man das am Multifeedhalter nicht ausgleichen kann, so kann man die Antenne leicht drehen und somit die Elevationsunterschiede ausgleichen. Was soll daran verkehrt sein?
     

Diese Seite empfehlen