1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Loewenzocker, 17. Oktober 2007.

  1. Loewenzocker

    Loewenzocker Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    Anzeige
    Hallo,

    In unserem Haus gibt es eine Mehrteilnehmer SAT-Anlage, die Astra und Eutelsat empfängt(eine Schüssel mit zwei LNBs). Alles geht sehr gut im Analogen und Digitalen Bereich. In meiner Wohnung habe ich zwei SAT-Antennenleitungen um einen Kanal aufzunehmen und einen anderen anzusehen. Analog terrestisch (jeweils Radio+TV) ist extra vorhanden und soll auch so bleiben. Der Eigentümer hat hier vor Jahren an nichts gespart- so seine Worte. Soviel um die Anlage zu beschreiben. Nun zur Frage:

    Mich interessiert weder Eutelsat noch irgendein Analoger SAT-Bereich.
    Daher wäre es möglich meine zwei Antenenleitungen auf einen Multischalter in meiner Wohnung zu führen und von dem dann drei oder vier Digi-SAT-receiver zu betreiben? Einmal TV, einmal VCR. und dann noch PC-DVB-S-Karte und ganz vielleicht noch Digitales SAT-Radio für Stereoanlage ??? Ich dachte an einem Schalter mit vier Eingängen und vier Ausgängen. Die analogen Eingänge bleiben natürlich frei. Das Steuersignal meiner Receiver würde dann also zuerst durch meinen zukünftigen Multischalter und dann zum Schalter der Hausantenne zum LNB gehen. Empfangen könnte ich dann nur noch DVB-S vom Astra und das reicht für mich voll und ganz.
    Nun, zu viele Worte - kurzer Sinn: funktioniert das bevor ich Geld ausgebe oder ist es unmöglich ???

    Vielen Dank im voraus und viele Gruesse vom Loewenzocker


    Bitte an vierter Position weiter lesen, vielen Dank
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multischalter

    Es gibt keine analogen oder digitalen Eingänge.
    Es gibt vier Ebenen pro Satelit. Wobei auf Astra zufällig alle analogen Sender auf den beiden unteren Ebenen Senden.

    Interessieren dich die beiden unteren Ebenen nicht dann kannst du an diese beiden Leitungen einen Quad-LNB fähigen Multischalter anschliessen (An die beiden high Band Eingänge. Natürlich nur wenn Astra auf DiseqC A liegt). Der generiert an den Eingängen die notwendigen Schaltspannungen um den Multischalter (der normalerweise in einem Quad-LNB sitzt) auf die entsprechenden Ebenen zu schalten.
    Aber dann empfängst du die digitalen Sender im Low Band natürlich nicht. Im Moement nicht tragisch. Aber in Zukunft gibts dort evtl. etwas was du auch sehen möchtest.

    Das alles sollte Theoretisch funktionieren. Obs da in der Praxix nicht irgendwelche Fallstricke ginbt mag ich nicht garantieren.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Oktober 2007
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Multischalter

    Auf den zwei bei dir ankommenden Koaxleitungen kannst du maximal 2 verschiedene Bänder gleichzeitig übertragen. Für eine freie Auswahl von 1 Sat sind aber 4 Leitungen notwendig, eingeschränkt auf das High-Band kommst du schon mit 2 Leitungen aus. Mit speziellen Multischaltern (heißen oft Quad-tauglich) kann man unabhängig von den von den Receiver ankommenden Steuersignalen die zu empfangenden Ebenen des LNB vorgeben.

    Mit deinen 2 Leitungen kannst du also nur eingeschränkt ausgewählt weiter verteilen.
    Dein Plan sieht genau wie von mir beschrieben aus. Es müsste also funktionieren.

    Gruß Hajo
     
  4. Loewenzocker

    Loewenzocker Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    AW: Multischalter

    Hallo,

    das ganze will ich nun in Angriff nehmen. Zwischen Planung und Ausführung liegt ja erst ein Jahr ...

    Ich will die zwei Leitungen an die Eingänge für den oberen und unteren Frequenzbereich jeweils in der horizontalen Ablenkung anschliessen. Die unter diesen Voraussetzungen empfangbaren Sender reichen mir und ich hoffe es finden keine Veränderungen der Ablenkungen ins Vertikale statt.
    Da unsere Hausantenne aber zwei Satelliten empfängt habe ich nun folgende Frage: Brauche ich dann einen Multischalter mit 8 Eingängen oder reichen vier ??? Die Hausanlge braucht doch das Signal um zu wissen welche Sat-Position ich haben will. Ich habe auf allen Receivern nur Astra programmiert, allerdings wenn aus Versehen oder Unachtsamkeit meinerseits dochmal Eutelsat abgefragt wird und ein anderer Receiver eine Timeraufnahme vom Astra empfängt könnte es doch zu Störungen kommen. Bei einem Multischalter mit 8 Eingängen würde meine Unachtsamkeit wahrscheinlich ins Leere laufen und der Timerauftrag des anderen Receivers käme ungeschoren davon.

    Ist das Ganze so richtig oder liege ich da falsch ???

    Ziel der ganzen Übung ist es zum einen den Receiver vom TV zu versorgen und zum anderen die drei anderen Receiver in Form von TV-Karten im PC.

    Vielen Dank im voraus und viele Grüsse vom Loewenzocker
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Multischalter

    Es gibt noch eine Lösung:
    Das erfordert
    1. 4 Ausgänge vom Multischalter des Hauses. Die kann man eventuell noch mit einem weteren Kaskadebaustein für den Haus-MS bereitstellen.
    2. einen 5/4 Multischalter, der quadtauglich ist
    3. 2 Johanson Stacker Kits. Diese übertragen in einem Multiplexverfahren jeweils 2 virtuelle Leitungen auf 1 physischen Leitung.
    So stehen dir dann doch noch 4 Teilnehmer zur Verfügung.
    Problem könnte die Dämpfung werden und ggf. einen 4-fach Verstärker (schräglagenentzerrt!) nötig machen.

    Alternativ zu 2. und 3. solltest du prüfen, ob es nicht doch noch irgend wie möglich ist, 2 weitere Leitungen in deine Wohnung zu legen.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Multischalter

    Was unbestritten die beste Lösung wäre.

    Wenn das nicht geht oder gewollt ist, kommt außer dem Johansson-Stacker/Destacker evtl. noch ein kaskadierbarer UniCable-Router in Betracht, der deutlich billiger als die Johansson-Lösung ist. Es gibt inzwischen einige Anbieter von UniCable-Routern. Außer DCT-Delta, KATHREIN, TechniSat auch das neue Label JULTEC.
    UniCable erfordert aber spezielle Receiver! Eine Ableitung bleibt unverändert, über die zweite kannst du 4, 6 oder 8 UniCable-Receiver mit allen Ebenen und bei Bedarf sogar beiden Satelliten betreiben. Bei JULTEC funktioniert am UniCable-Anschluss sogar alternativ ein Receiver ohne UniCable.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2008
  7. Loewenzocker

    Loewenzocker Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    AW: Multischalter

    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten, aber an dem Hausmultischalter ist kein Ausgang mehr frei. So ist die Stacker/Destacker-Lösung nicht machbar. Ebenso kriege ich keine zwei weiteren Leitungen in meine Wohnung gelegt, kein Platz. Es fällt mir auch schwer meinem Vermieter zu erklären dass ich drei PC-TV-Karten und einen TV-Receiver gleichzeitig betreiben muss. Das versteht ja nicht jeder ...

    Ich habe ja zwei Leitungen in meine Wohnung und das reicht ja fast immer. Die eine für TV, die andere versorgt eine TV-Karte im PC. Wenn ich nicht zu Hause bin stecke ich die Leitung des TV-Receivers in die zweite TV-Karte des PC und alle Aufnahmen funktionieren. Meine Erweiterung auf vier Kabel hätte den Vorteil dass ich nichts mehr umstecken muss und ich könnte in seltenen Fällen tatsächlich über drei TV-Karten aufnehmen und ein Progamm am TV ansehen. Rund um Weihnachten und Ostern z.B. gibt es ja genug zum aufnehmen um an anderen Tagen bei Regenwetter etwas ansehen zu können.

    Daher viele Worte + kurzer Sinn: Die Umbaumaßnahmen beschränken sich auf das Vorhandene in der Wohnung und nach den vielen Infos die ich hier im Forum bekommen habe wird es wahrscheinlich ein quadfähiger Multischalter werden, auch aus Kostengründen. Da kommen dann meine beiden Kabel vom Hausmultischalter dran und ich bekomme im oberen und unteren Frequenzband jeweils die horizontale Ablenkung. Das reicht und Tele 5 + DSF können mir sowieso gestohlen bleiben ...

    Die Frage daher: da Multifeedanlage muss es ein Schalter mit 8 Eingängen sein oder reicht einer mit 4 ??? Ich habe überall nur Astra in den Receivern einprogrammiert. Was passiert aber falls ich mal versehentlich z.B. beim Sendesuchlauf Eutelsat abfrage ? Ich brauch Eutelsat nicht und will ihn auch nicht, aber könnte da was defekt gehen, vor allem am Hausmultischalter ?
    Die Umschaltung erfolgt doch durch ein Diseqc-Signal oder nicht ??? Wird dieses Signal durch den neuen Quadfähigen Multischalter weitergegeben oder gibt der Schalter den Astrasatelliten von sich aus schon vor ???

    8 oder 4 Eingänge, was nun ???

    Es sollte ja auch funktionieren, denn Geld ausgeben und dann gehts nicht oder etwas wird zerstört sollte auch nicht sein. Dann lass ich es lieber so wie es ist.

    Viele Grüsse vom Loewenzocker
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Multischalter

    Für zwei Satellitenebenen würde sogar ein Schalter mit nur zwei Eingängen ausreichen.
    In dieser Kombination brauchst du kein DiSEqC, sondern nur stabile 13/18 Volt und 22 kHz auf den Multischalterausgängen. Daher unbedingt den zweiten Multischalter mit eigener Stromversorgung installieren.
     
  9. Loewenzocker

    Loewenzocker Junior Member

    Registriert seit:
    11. Oktober 2007
    Beiträge:
    73
    AW: Multischalter

    Woher weiss die Multifeedanlage nun ob ich Astra oder Hotbird absuchen will wenn ich einen Sendersuchlauf starte für einen dieser beiden Satelliten?

    13/18 Volt und 22KHZ schalten doch nur um zwischen oberen und unteren Frequenzband und zwischen horizontal und vertikal, oder nicht ???


    welchen quadfähigen Multischalter nun, ich habe zwei zur Auswahl:



    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=200199875974&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=010


    oder


    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=150263187912&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=005



    viele Grüsse vom Loewenzocker
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.098
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Multischalter

    Was willst du mit einem Multischalter wie dem Vialuna für 2 Satelliten à 4 Ebenen? Du möchtest doch nur die beiden ASTRA-Highbandebenen von zwei Sternleitungen abgreifen und verteilen. Das klappt zwar auch mit einem quadtauglichen Zweisatelliten-Exemplar, aber 6 statt 2 unbenutzter Eingänge müssen doch nicht sein, oder?

    Wenn die beiden Kabel auf die Highband-Eingänge eines quadtauglichen Multischalters aufgeschraubt werden, schaltet das 22 kHz-Signal auf ASTRA-Highband, eine Spannung < 14,5 V auf vertikal und > 15,5 V auf horizontal. Auf EUTELSAT wird nur mit Databurst/DiSEqC umgeswitcht. Also auch nur den Suchlauf für ASTRA starten, dein Receiver liest dir sonst die ASTRA-Transponder nochmal unter EUTELSAT ein, weil das DiSEqC-Signal in deinem Multischalter abgeblockt wird.

    In beiden Links brüsten sich die Anbieter mit Tauglichkeiten für Premiere und HDTV. Da ist pure Kundenverblödung, diese "Tauglichkeiten" hat jeder Multischalter!
     

Diese Seite empfehlen