1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multischalter nötig bei VDR-Anschluss?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von koslowj, 11. August 2008.

  1. koslowj

    koslowj Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo,

    Bin neu hier und habe folgendes konzeptionelle Problem. Geplant ist eine Multifeed Satellitenanlage mit drei LNBs. Die sollen aber nicht an diverse Antennensteckdosen im Haus verteilt, sondern an einen VDR (Video Disk Recorder) angeschlossen werden, der aufzeichen und streamen kann. Auf diese Weise hoffe ich mit nur einer sternförmigen Verkabelung auszukommen (für Datenleitungen), und die für die Antennenkabel einzusparen. Kann ich unter diesen Umständen auf den Multischalter verzichten, der normalerweise die LNB-Ausgänge auf die Receiver verteilt, und stattdessen die Antennenkabel direkt an die DVB-S-Karten im VDR-Server anschließen?

    Die Aussicht, mit 12 Karten hantieren zu müssen (evtl. also 2 Rechner zu verwenden) ist allerdings auch nicht so prall...:eek: Also vielleicht doch ein Multischalter? Es dürfte maximal ein Programm pro Satellit angeschaut und eins aufgezeichnet werden. Also 6 DVB-S Karten und ein 13/6 Multischalter (gibt's sowas?), oder ein 13/8 Multischalter, von dem zwei direkte Leitungen zum Hauptfernseher im Wohnzimmer gehen, falls der VDR mal ausfällt? 6 oder 8 Leitungen vom Dachboden in den Keller zu führen dürfte auch einfacher sein als derer 12 (Durchmesser der Kernbohrung). Wäre für Tipps dankbar.

    -- Jürgen
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multischalter nötig bei VDR-Anschluss?

    Um den Multischalter kommst du nicht herrum. Einzelne Ebenen zuführen ist nicht prakxistauglich und schränkt die Nutzbarkeit auch zu sehr ein (Dann ginge nicht die gleichzeitige Nutzung von zwei Transpondern einer Ebene auf eine Sat Position).

    Drei Twin-LNBs mit 6 TV Karten verbinden würde zwar funktionieren (hast dann zwar auch die Multischalter in den LNBs...) aber dann können nicht drei Transponder eines Ebene einer Sat Position genutzt werden. Das hast du zwar nicht gefordert aberes wäre für ein 6-Karten-System lächerlich. Ich nehme an du planst für mind. drei Nutzer (also Personen und nicht Clients)? Dann wäre zwei Tuner pro Person ja vernünftig.

    Und da der VDR AFAIK auch kein UNICABLE kann must du halt 6 Leitungen ziehen wenn du 6 Tuner willst.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  3. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Multischalter nötig bei VDR-Anschluss?

    Nur mal so aus Interesse: mit was sollen die Streams denn am anderen Ende der Leitung dargestellt werden?
    (hat im Kern nichts mit der Frage zu tun, da hat usul schon alles gesagt)
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multischalter nötig bei VDR-Anschluss?

    PC oder Streamclient. Der Streamclient ist entweder selber gebaut (mini Mainboard im alten Analogereceivergehäuse) oder ein komerzieller Streamclient.

    Nur mal als Beispiel: http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/MediaMVP


    Habe da aber selber noch nicht in der Richtung gespielt (abgesehen natürlich vom TV schauen am PC). Aber evtl. kommt bei mir mal ein Client ins Schlafzimmer (wenn ich doch mal wieder Lust am basteln habe).

    Der Vorteil bei dieser Lösung ist natürlich das die Pay-TV Karten zentral im Server verbleiben (legal, ohne Cardsharing) und überall alle Aufzeichnungen verfügbar sind.


    BTW: Gibt ja auch schon komerzielle Ansätze für solche Client/Server Systeme. Da hat der Hauptreceiver halt WLAN mit dem der Client versorgt wird. Frag jetzt nicht nach dem Namen, die Ankündigung wurde mal hier ins Forum gepostet.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2008
  5. zado89

    zado89 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    833
    AW: Multischalter nötig bei VDR-Anschluss?

    Da stellen sich mir einige Fragen:

    Wie sieht es denn mit der Bedienung bei diesen Clients aus? Hat man da durch den Server eine feste Programmliste oder lassen sich die Funktionen eines normalen Receivers nachempfinden? Z.B. Videotext oder Umschalten der Audiospur...

    Werden die Streams nochmal neu komprimiert oder kommen solche Clients mit dem original Transportstream klar?

    Wie ist die Latenz? Mich würde z.B. stören, wenn das ganze System ewige Umschaltzeiten hätte oder nur mit Verzögerung reagieren würde.

    Da ich sowas auch noch nie probiert habe, finde ich das ein interessantes Thema, vor allem was die Praxistauglichkeit angeht.
     

Diese Seite empfehlen