1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multinormdigitalradio

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von robiH, 15. August 2003.

  1. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
  2. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    Hi,

    willst du hier marktforschung für deine idee machen? winken Als erfindung kann man es ja kaum bezeichnen und du hast zumindest gut dran getan, es nur als gebrauchsmuster anzumelden. Alles weitere hätte dich nur viel geld gekostet, ohne aussicht es jemals damit zurückzuverdienen.
     
  3. PCR

    PCR Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    346
    Ort:
    D
    Was beabsichtigst du mit deiner Frage, ob man so ein Gerät kaufen würde?

    Eine eierlegende Wollmilchsat würde gerne jeder haben. Fragt sich nur zu welchem Preis. Wenn du soviele Standarts in einem Gerät einbringen möchtest, dann ist das keine Frage einer Idee für ein Gebrauchsmuster, sondern vielmehr müsstest du dich erstmal mit den gehaltenen Patenten auseinandersetzen.

    Grüsse PCR
     
  4. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt
    Das bringt uns zu der Frage, welche CE-Hersteller bereits Einzelgeräte in möglichst vielen der 6 Normen herstellen.
     
  5. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..rethorische frage? Sollte man sich selbst überlegen, bevor man geld (gebrauchsmuster sind ja billig breites_ ) zum fenster rauswirft winken
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Was man alles für einen Käse anmelden kann. Alle Standards in ein Gerät zu packen ist IMHO nichts, was man irgendwie schützen kann.

    Ausserdem heißt es "Digital Radio Mondiale" und nicht "Mundiale".

    Und JA, natürlich würde ich so ein Teil kaufen, wenn es
    -keinen allzu gammligen Eindruck macht
    -zwischen 149,- und 199,- € kostet

    Wenn ALLE Standards drin sind, darf es auch 249,- € kosten. Wenn es mehr kostet, dann MUSS es eine Festplatte steuern können und darf auf keinen Fall DRM (Digital Restriction Management, von manchen fälschlicherweise auch als Digital Rights Management bezeichnet) enthalten.
    599,- € ist hier die Schallgrenze ohne HD. Ausserdem muß von allen Tunerarten gleichzeitig aufgezeichnet werden können und in einer Luxusvariante könnten zusätzlich zu je 1x ADR, DRM und DAB sogar 2 DVB-T und DVB-S-Tuner stecken.

    <small>[ 16. August 2003, 05:17: Beitrag editiert von: Gummibaer ]</small>
     
  7. Doctor Daemon

    Doctor Daemon Senior Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    352
    Ort:
    Gifhorn
    Also einen DAB/DRM Henkelmann würde ich sofort kaufen, meine Preisschallgrenze liegt bei 250 Euronen , bei guter Verarbeitung dürfens auch 100 Euro mehr sein. Für ein Autoradio was DRM und DAB kann und zusätzlich einen trennscharfen UKW Teil hat, würde ich bis zu 550 Euro ausgeben. Schön wäre es wenn dann für diesen Preis aber auch die analoge LW, MW und KW gehen würde.

    ADR: hab ich, brauch ich nicht noch ein Gerät, macht keinen Sinn in einem portablen Gerät. Sender werden warscheinlich alle bis 2010 auf DVB-S wechseln.

    Worldspace: Noch größere Totgeburt als DAB. Würde ich kein Geld für ausgeben. Auch nicht so für den portablen Empfang geeignet, weil die Antenne zumindest grob in Richtung Afristar ausgerichtet werden muß.

    DVB-S: Hab ich 4 Empfänger, brauch ich nicht noch einen. DVB-S Radio könnte gut klingen, tut´s aber nicht weil bei fast allen Sender übertrieben komprimiert wird. Auch nicht für den portablen Empfang geeignet.

    DVB-T: Da wird es in Deutschland kein Radio geben solange es DAB gibt.
     
  8. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Frankfurt

Diese Seite empfehlen