1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multimediadose und Sat-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von axeldigitv, 18. April 2012.

  1. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    das hab ich noch nie gesehen :eek:

    Ein Bekannter will in einen Neubaublock ziehen. Gestern bat er mich um Hilfe weil er über seinen integrierten Tuner des Sharp LC600E keine Sender findet.

    Gesagt getan....OK nur DVB-T Tuner...Pech....
    Multimediadose gesehen...DVB-C Receiver dran...Suchlauf NIX

    Beim Nachbarn geschaut was der so hat....Humax HD Nano (HD+) mit Kabel auf einer Seite ohne F-Stecker an die Multimediadose....ca 1000 Sender

    Hmmm das Kabel ist doch selfmade Oder ?
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Es gibt auch vorkonfektionierte Kabel mit IEC-Stecker/Buchse auf der einen und F-Stecker auf der anderen Seite.

    Ebenso gibt es Adapter von IEC-Stecker/Buchse auf F-Buchse, die in die Dose gesteckt werden und der Receiver kann dann mit einem normalen F-Verbindungskabel angeschlossen werden.

    Bitte nochmals beim Nachbarn schauen, in welcher der beiden ICE-Buchsen das Kabel des Receivers steckt (Männlein oder Weiblein), das ist leider bei den Breitbanddosen nicht genormt. Erspart euch einen Fehlkauf.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Mich würde interessieren, was das für eine Dose ist. Könntest Du bitte die Abdeckung abschrauben und die Typbezeichnung posten?

    Unter Multimediadose verstehe ich eine, deren Besonderheit es ist, einen (meist als F-Buchse ausgeführten) Anschluss für ein Kabelmodem zu haben. Nur kenne ich kein Fabrikat, an dem ein Satreceiver an den übrigen IEC-Steckanschlüssen funktionieren würde.

    Optisch wie eine Multimediadose sieht u.a. die DB 52 von Wisi aus:

    [​IMG]

    Das ist aber eine Sat-Twindose. Bei der kann man an die F-Buchse (Mitte) und die IEC-Steckbuchse (im Bild links) einen Satreceiver anschließen. Sie ist damit die einzige Dose mit einer F-Buchse, die ich kenne, an der man einen Satreceiver auch an eine IEC-Steckbuchse anschließen kann. Sollte die auf Vorrat verbaut, aber nur ein Signal auf den IEC-Anschluss links aufgeschaltet worden sein, bräuchte man für einen Satreceiver ein Kabel mit F-Stecker auf der einen und IEC-Stecker auf der anderen Seite.

    Kann sein, muss aber nicht sein. Solche Kabel gibt es - wie von Wolfgang R schon geschrieben, auch fertig zu kaufen, in einer sehr hochwertigen Ausführung zu einen vergleichsweise günstigen Preis z.B. als FS - KS 20xx von Preisner.

    Es wäre allerdings seltsam, nur über ein Kabel ein Signal an die Dose zu bringen und dann ausgerechnet das Fabrikat von Wisi zu verwenden. Dass der Nachbar seinen Satreceiver nicht an die F-Buchse angeschlossen hat muss ja nicht zwangsweise bedeuten, dass er an der F-Buchse nicht funktionieren würde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. April 2012
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.352
    Zustimmungen:
    1.525
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Hat der Nachbar denn alle Sender? Es könnte auch sein das es sich um ein statisches Einkabelsystem handelt und er die Programme am "normalen" TV-Ausgang rausholt (eine BK-Dose hat kein Filter "oben" bei 862MHz, der Frequenzgang ist allerdings in der Sat-ZF nicht spezifiziert, es könnte aber funktionieren. Für ein statisches Einkabelsystem ist keine DC/DiSEqC-Übertragung erforderlich).
     
  5. qupfer

    qupfer Silber Member

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    beim Bau unseres Hauses wurden auch Breitbanddosen ohne F-Stecker verbaut. Musste man dann auch mittels Adapter/geeigneten Kabel an den Receiver anschließen. Ist aber ansonsten stink normaler SAT-Anschluss. Also kann es durchaus sein, dass auch aus "IEC-Dosen" DVB-S kommt. (auf der Dose stand aber auch drauf, dass die bis >2400MHz geeignet ist, es fehlte lediglich das F-Gewinde)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2012
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.323
    Zustimmungen:
    1.746
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Mit Multimedia Dosen lässt sich mehr Geld verdienen, weil doppelt so teuer. Und wen der Bauherr keine Ahnung hat sagt der " Multimedia Dose, ja toll muss ja ganz was modernes sein. bauen sie mal ein".
    F - Dosen gab es auch schon vor 9 Jahren.
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Weißt Du eigentlich wenigstens ansatzweise, was Hersteller von Antennensteckdosen unter einer Multimediadose verstehen?

    An welcher Antennensteckdose, welche korrekt als MM-Dose bezeichnet wird, ist denn ein IEC-Steckanschluss zum Betrieb eines Satreceivers geeignet? Nur mit einer solchen Dose könnte, wenn sie tatsächlich teurer wäre, mehr Geld verdient werden und dennoch ein Anschluss wie beschrieben innerhalb der Spezifikation erfolgen.

    Kann man bei (aktuell) 7,54...14,95 € zu 6,95...14,95 € für Dosen eines Herstellers in derselben Qualitätsstufe pauschal von doppelt so teuer sprechen? Im Vergleich zur voll Sat-tauglichen 2-Loch Breitbanddose (8,41...14,66,- € / noch altes Modell, da aktuell nur ein Angebot für 21-01) ist die MM-Dose im Schnitt sogar günstiger.
     
  8. axeldigitv

    axeldigitv Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    3.508
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    So Problem gelöst.....Normales F-Stecker Kabel an die mittlere Buchse Sat-Receiver dran...1089 Sender....;)
     
  9. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Dann ist das eine normale Sat-Dose, die in der Tat rein optisch aussehen wie Multimediadosen. Technisch aber komplett anders.

    Freut mich, wenn es geklappt hat.

    Gruß,

    Wolfgang
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.555
    Zustimmungen:
    252
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Multimediadose und Sat-Receiver

    Schön, dass es funktioniert ;).

    Falls es Dir nicht zu viel Mühe macht, wäre es dennoch nett von Dir nachzusehen, was das für eine Dose ist. Der Informationsfluss in so einem Forum sollte nicht nur eine Einbahnstraße bis zur Problemlösung sein.
     

Diese Seite empfehlen