1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von Frisco-Digital, 10. August 2007.

  1. Frisco-Digital

    Frisco-Digital Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich suche eine Settopbox, Streaming-/Netzwerkclient o.ä. (die Begriffsvielfalt ist ziemlich verwirrend) die folgendes ermöglicht:
    • Audio, Bilder und Videos vom PC auf der Stereoanlage ausgeben
    • PC als Videorekorder für SAT benutzen
    Die Anbindung sollte über WLan 54MBit sein. Gibt's sowas?

    Ich habe bspw. aus vergangener Zeit das Gigaset m740av für DVB-T, das konnte über LAN auch auf den PC speichern und von dort Bilder, MP3s und eingeschränkt auch Videos wiedergeben, allerdings war die Formatunterstützung sehr dürftig und bei Bildern bspw. die Geschwindigkeit recht langsam, wohl bedingt durch den vglw. schwachen Prozessor der m740av.

    Außerdem ist die kabelgebunden, ich bräuchte jetzt (nach Umzug) zwingend W-Lan.

    Alternativ könnte ich mir noch vorstellen, zur Speicherung eine ext. USB-Platte direkt am Gerät anzuschließen (sollte dann aber USB2.0 sein), und die Filme dann später per FTP oder Samba-Freigabe auf den PC zu ziehen - dauernd die Platte hin und her schleppen will ich nicht, außerdem möchte ich gern vom PC aus drauf zugreifen können um am PC einen Film abzuspielen, während gerade eine Aufnahme läuft.

    Habt ihr da einen Tipp für mich? Oder brauche ich 2 Geräte, einen Streamingclient und eine Settop-Box mit PC-Videorekorderfunktionalität?

    Viele Grüße
    Frisco
     
  2. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Warum hängst Du nicht gleich einen PC mit SAT-Karte an den Fernseher?
    Z.B. einen älteren Rechner mit VDR und einer FullFeatured DVB-S Karte.
    Der kann dann alles, was Du willst, auf einmal.
    Und ist wahrscheinlich sogar günstiger, als entsprechende Geräte aus der Unterhaltungselektronik.
     
  3. Frisco-Digital

    Frisco-Digital Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Genau so hatte ich es früher, aber nun steht der PC nicht mehr im Wohnzimmer, sondern im Arbeitszimmer im Dachgeschoß.

    Ein Wohnzimmer-PC mit hohem WAF - und den brauche ich - ist schon aufwändiger, der muß ja sehr leise sein, gut aussehen und einiges mehr. Außerdem fällt erfahrungsgemäß eine Menge Zeit für Einrichtung und Wartung an, ich brauche was das ich einfach einschalte und fertig.

    Technisch hast du natürlich Recht, das ginge, aber ich such's wie gesagt als fertige Lösung wie Streaming-Client, Settop-Box o.ä., und nicht als PC.

    Gibt's sowas nicht?

    Frisco
     
  4. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Hmm, dann hast Du aber hier im falschen Bereich gepostet.

    Außerdem dürften Deine Anforderungen mit Unterhaltungselektronik schwer zu befriedigen sein.

    Ansonsten gibts auch komplett fertig eingerichtete VDRs. Natürlich werden die dann von Usern verkauft. Aber sind halt fertig.

    Sonst ist noch EasyVDR sehr empfehlenswert. Installieren und direkt am Fernseher über OSD konfigurieren. Man muss nicht mal auf der Kommandozeile rumfummeln. Darüber bin ich übrigens zu VDR gekommen. Ich hatte, ohne große Vorkenntnisse, die Einrichtung nach einem Wochenende fertig.

    Gerade ältere Rechner lassen sich sehr leicht leise kühlen. Mein Digitainer geht mit dem originalen 850er Celeron und Austauschkühler sogar ganz passiv (außer Netzteil). Der WAF liegt mindestens auf dem Niveau eines fertigen Gerätes.
     
  5. Frisco-Digital

    Frisco-Digital Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Hm, ich hatte schon befürchtet dass ich hier im falschen Bereich bin - könntest du mir einen richtigen empfehlen? Es geht mir ja um PC-Anbindung (in beide Richtungen), allerdings weiß ich noch nicht über welches Gerät (inhaltlich ein aufgebohrtes Gigaset m750av), daher denke ich doch das es ein solches Gerät geben sollte.

    Das Philips Streamium SL400i verfolgt einen ähnlichen Ansatz, oder das Pinnacle Showcenter 200 - für Videorekorderfunktionalität braucht man dann allerdings einen Windows-PC mit PCTV-Karte, die steuert der dann an - ich hab aber einen Linux-Server mit einer Hauppauge-DVB-T-Karte, paßt also nicht.

    Evtl. geht da was über ein Browsing-Plugin des Oxyl-Streaming-Servers, dann könnte ich Aufnahmen über eine Weboberfläche (bspw. des VDR) steuern.

    EasyVDR kenne ich gar nicht, ich hab nur vor Jahren mit VDR (ich glaube 1.30 oder so) rumgespielt, das war unter Linux mit DXR3-Plugin aber recht knifflig, zumindest für mich - guck ich mir mal an, braucht das 'ne aktive (FullFeatured)-Karte?

    Viele Grüße
    Frisco
     
  6. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Ich würde Deine Frage eher unter 'Digital TV über Satellit' sehen. Da Du ja eigentich ein Gerät aus der normalen Unterhaltungselektronik möchtest.

    EasyVDR: www.easyvdr.de

    Das ist eine komplette VDR-Distribution. Sie ist komplett so angelegt, das der User schon bei der Konfiguration möglichst wenig mit Linux/Commandline und dergleichen in Berührung kommt. Natürlich sind Linux-Kenntnisse immer von Vorteil, aber speziell bei EasyVDR keine Voraussetzung.

    Es gibt zwei Möglichkeiten: Rechner mit FullFeatured Karte. Da kann man einfach EasyVDR installieren, den Rechner zum TV tragen und alles übers OSD einstellen. Selbst die Netzwerkeinrichtung geht über OSD.
    Damit alles möglichst problemlos geht, sollte man sich natürlich vorher schon ein paar Gedanken bei der Hardwareauswahl machen.

    Zweite Variante:
    Einen Medion Digitainer. Dazu eine Sat-Karte (die originale wird leider unter Linux nicht unterstützt). Beim Digitainer gabs vor einiger Zeit mal Restposten ohne TV-Karte zu nem recht günstigen Preis. Jedenfalls reicht bei dem ne Budget-Karte, da er einen Hardware-Decoder im Chipsatz hat. Für den Rechner gibts von EasyVDR ein sog. Digitainer-Image. Mit dem geht es im Prinzip genauso wie bei der FullFeatured-Variante. Installieren, ab an den TV und los gehts.
    Ich habe einen Digitainer. Ich bin damals zu EasyVDR gekommen, da gabs das Digitainer Image noch gar nicht. Aber im EasyVDR-Forum gabs ne Anleitung für den Digitainer. Da musste man noch was auf der Commandline machen. Aber dank Step-by-Step Anleitung war das echt kein Problem. Ausgabe erfolgt dann über Softdevice. Wie gesagt, ich hatte das Teil nach einem Wochenende betriebsbereit.

    EasyVDR war bei mir aber nur die Einstiegsdroge. Ich bin auf Archlinux umgestiegen und habe meinen VDR inzwischen darunter aufgebaut. Den zweiten bau ich gerade für meine Schwester. Ich bin inzwischen so weit, das ich einen kompletten VDR unter Arch auch innerhalb von ein paar Stunden aufsetze. Klar, bis man dann alle Schmakatien drin hat, das dauert dann noch etwas.
    Das ist der Vorteil bei EasyVDR. Da ist alles schon drin, was man irgendwie irgendwann mal brauchen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2007
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Ich habe gerade mal bei eBay geschaut. Den "DIGITAINER II MD91888" gibts da ja schon für 220EUR. Ist das Ding so komplett für den VDR (HDD, Sat Karte, DVD Recorder ist ja anscheinend alles schon drin)?
    Passt da noch ne zweite DVB-S Karte rein?

    Ich liebäugle da auch schon ne Weile mit nem VDR. Da wäre ja sowas für den einfachen Einstieg nicht verkehrt. Also gäbe es einen Einstieg zu dem Preiß (mit ner full Featured Karte und einwneig Kleinkram ist man ja auch sehr schnell in der Preisregion) wäre ich ja sofort dabei.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2007
  8. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Wie gesagt, die originale Medion SAT-Karte läuft leider nur unter Windows.
    Also ne andere SAT-Karte ist Pflicht.
    Ich hatte meinen damals für 199 ohne SAT-Karte gekauft.

    Und ja, das Ding ist eigentlich ne ideale Basis. Für mich wars ja damals auch der Einstieg in die VDR-Welt.

    Schau Dich mal in diversen Foren um. Da gibts teilweise recht gute Angeboten für nen Digitainer. Z.B. hier: http://www.vdr-portal.de/board/thread.php?threadid=67471
    Da ist sogar ne Skystar2 drin, die läuft.

    Der Digitainer hat ingesamt 3 PCI-Slots. Allerdings hat er leider kein Netzwerk Onboard. D.h. dafür geht ein PCI flöten. Oder aber man macht WLAN über USB.
    Ansonsten ist aber incl. Firewire alles Onboard.

    CPUs passen bis zum 1400er PIII alle rein. Meiner lief erst mit nem 1300er Celeron, inzwischen mit nem 1400er Celeron. Allerdings muss man dann nen größeren CPU-Kühler drauf bauen. Der originale reicht dafür nicht.

    Der TV-Out ist mit nem kleinen Patch für den Treiber vergleichbar mit dem einer FullFeatured-Karte über RGB.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Ach, das Ding ist ne PCI Karte. Ich nehme an dann fällt auch gleich der anaolg Eingang weg (wäre ja auch nicht tragisch)?

    Jup, werde ich mich mal dort anmelden müssen und mal einwenig lesen.

    Naja, 2xDVB-S (davon 1 mal mit CI) und einmal Netzwerk reicht ja.

    Reicht die eingebaute CPU nicht?
    Ansonsten ist es eon 370er Sockel? Dafür sollten sich ja günstig passende CPUs auftreiben lassen.

    Also ein Hardware MPEG Decoder mit RGB Onboard? S-Video wäre da nicht sehr hilfreich.


    Für den einstieg sieht das Ding ja wirklich brauchbar aus. Mit Displays oder Gehäusemods kann man dann ja später weitermachen.
    Ich nehme an hinreichend leise ist das Ding auch?


    Irgendwie kommt mir das jetzt sehr Günstig vor. Ist ja billiger (auch wenn man noch zwei Bouget DVB-S Karten kauft) als ein brauchbarer twin PVR. Und garantiert um einiges billiger als die Makrovision oder die Reelbox. Und wenn ich meine beiden 2er D-Boxen bei eBay verkeufe mache ich beim Umstieg ja sogar noch Gewinn.
    Wo ist denn da nun der Harken? Irgendwie hört sich das alles zu einfach udn zu billig an.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2007
  10. HTPC-Schrauber

    HTPC-Schrauber Junior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2007
    Beiträge:
    54
    AW: Multimedia vom PC aufs TV UND PC als Videorekorder gleichzeitig?

    Kein Haken. Was glaubst Du, warum Digitainer in letzter Zeit recht beliebt geworden sind. ;-)

    Die originale CPU reicht natürlich. Der Vorteil der größeren CPUs liegt bei Plugins wie dem Burn-Plugin. Das kann ja auch recodieren, sollte das zu brennende Material nicht auf die DVD passen. Und das recodieren geht halt dann entsprechend schneller.
    Aber funktionieren tut auch alles mit der Originalausstattung wunderbar.

    Zu billig? Nun ja. Stimmt schon. Selbst für einen VDR ist es recht günstig. Aber ist nunmal so. Die Lösung hat keine Nachteile. Der Vergleich zu Unterhaltungselektronik hinkt. Die war schon immer wesentlich teurer als typische VDRs. Witzigerweise können die VDRs sogar mehr.

    Ich würde übrigens erstmal nur eine Sat-Karte nehmen. Du kannst sämtliche Programme eines Transponders gleichzeitig aufzeichnen. Bzw. innerhalb eines Transponders kannst Du während einer Aufnahme auch umschalten. Auch wenn die Kanäle verschlüsselt sind. Nur auf einen anderen Transponder kannst Du halt nicht. Mir hat das bisher eigentlich immer gereicht. Vielleicht langts Dir ja auch. Ansonsten ist natürlich ne zweite Karte auch kein Thema.

    Wegen Deiner Frage zum Decoder:
    Der Digitainer hat einen VIA CLE266 Chipsatz. Dieser Chipsatz enthält einen MPEG2-Decoder. Der entlastet die CPU nicht ganz so stark, wie eine FullFeatured. Aber es reicht vollkommen.
    Die TV-Ausgabe läuft auf ner anderen Schiene. Dem Grafikchip ist ein TV-Encoder nachgeschaltet, der aus dem normalen Bild ein PAL-konformes macht. Der Chip heißt VT1622. Die Ausgabe auf dem TV hat also mit dem Hardware-Decoder nichts zu tun. Hardware-Unterstützung gibts z.B. auch an nem Monitor.
    Die Treiber für diese Hardware sind eigentlich recht ausgereift. Sie beherrschen bei TV-Ausgabe sogar Field Parity. D.h. deinterlacing ist nicht nötig. Der Digitainer kann echtes interlaced ausgeben, so wie es vom Sender kommt.
    Aber der Treiber hat nen kleinen Bug: Und zwar ist der VT1622 immer nur für Composite-Ausgabe und S-Video eingestellt. Durch die interne Verschaltung bei Digitainer kommt dann am Scart nur Composite raus. In hatte mich damals mal durchs Datenblatt vom VT1622 gewühlt und tatsächlich die passende Einstellung im Treiber gefunden, um echtes RGB auszugeben. Dazu muss man den Treiber halt patchen.
    Da RGB eigentlich ideal ist, hatte ich nichts für S-Video-Ausgabe gemacht. Es wäre aber auch kein Problem die Werte für S-Video rauszusuchen, wenn es jemand unbedingt haben will.
    Was immer der TV unterstützt, es geht mit dem Digitainer alles. Composite, S-Video und auch RGB. RGB ist natürlich die beste Variante. Out of the Box kommt leider nur Composite raus (übrigens egal, was man im Bios einstellt). Aber der Patch ist wirklich sehr einfach zu machen.

    Ansonsten ist der Digitainer ne herrliche Basis auch für Hardware-Basteleien. Für die Fernbedienung hab ich noch einen Atric-Empfänger nachgerüstet und nutze eine Hauppauge-Fernbedienung damit.
     

Diese Seite empfehlen