1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Obiwotz, 25. September 2007.

  1. Obiwotz

    Obiwotz Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Habe meine berüchtigte Astra-Hotbird-Multifeed-Anlage am Start.
    1*Quad-LNB, Hotbird Zentrum
    1*Single LNB, Astra, schielend
    1*Diseqc 2->1
    80 cm Schüssel

    So. Das ganze hat tatsächlich schon mal sehr gut und recht auf Anhieb funktioniert. Nämlich vorgestern. Hotbird: 60/60%; Astra: 75/72%

    Dann wollte ich den Diseqc-Schalter anbauen - und die Probleme begannen.
    1. Hotbird war weg - auch als ich den Diseqc wieder rausnahm. (Habe bereits auf ein defektes LNB durch Nässe getippt- Nein das LNB geht). Astra auf dem anderen LNB lief weiter bombig. Auch als ich bei Hotbird-Suchversuchen die SChüssel verstellt habe, war Astra schnell wieder gefunden (nach wie vor schielend):love:

    Heute habe ich recht langwierig die Schüssel wieder auf Hotbird auszurichten. Habe den Elevationswinkel etwas nach oben (kleiner) angepasst.
    Resultat:
    2. Hotbird war da.Juhu: 75/71% -:LOL: aber: Astra war weg:( . Obwohl ich am Abstand (Multifeedarm) nicht das geringste verändert habe. Habe gesucht, gesucht, gesucht - auch vertikal. Stunden. Nix.
    Kabel ok. Funktioniert im Hotbird-LNB.
    Habe auch die Receiver-Einstellungen (Diseqc, Spannung, LNB-Typ) überprüft. Alles ok. Identische Werte wie bei Hotbird. Habe auch zweiten Receiver probiert. Nichts. Nada.

    Was ist da los?:mad:
    1. LNB kaputt (von jetzt auf jetzt?)
    2. Elevationswinkel doch zu klein? (aber dann von 72% auf null, null Empfang? Außerdem habe ich auch vertikal gesucht)
    3. Irgendwas anderes? Was?


    Was mir komisch vorkommt::eek:
    Ich bekomme an F-Steckern, Quad-LNB, Diseqc regelmäßig 48V gewischt - selbst wenn beide Receiver auf Standby sind. Was ist da los?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2007
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

    Erstmal grundsätzlich, nicht bei laufenden Receiver (und einige Receiver geben auch im Standby die Spannungsversorgung aus) die Stecker abziehen oder draufstecken. Damit kann man sich die Elektronik schrotten.
    [Das nur weil du sagst das du eine gewischt bekommst, das deutet ja darauf hin das du das tust]

    Ansonsten klingt das alles ziemlich undurchsichtig.
    Bau doch erstmal das Quad an und suche Hotbird. Dabei am Receiver natürlich DiseqC ausschalten und mit dem Kabel direkt ans LNB (Und auch nur diesen einen receiver dort anschlissen).
    Hast du dann Hotbird gefunden (und das LNB optimal nach der Signaquallität eingestellt) und die Schüssel ist fest, dann suchst du Astra.

    Dabei dann den Receiver direkt an das Astra LNB anbringen und im Receiver natürlich DiseqC ausschalten.
    Dann das LNB rechts vom Hotbird LNB (Wenn du hinter der Schüssel stehst), also südlich vom Hotbird LNB, anbringen.
    Eigentlich kann da auch nichts schief gehen.

    cu
    usul
     
  3. Obiwotz

    Obiwotz Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

    Danke usul
    Natürlich schalte ich die Receiver immer auf Standby. Aha. Selbst da Spannungsversorgung....

    Exakt das habe ich getan. Und es hat auch schon einmal funktioniert. Ich dachte, das wäre aus meinem Posting hervorgegangen.

    Ich hatte vor drei Tagen schon einmal beides: Hotbird + Astra - und zwar exakt mit der Methode, die Du beschrieben hast.

    Dann wollte ich den Diseq einschleifen. Hotbird war weg - und auch nicht wiederzufinden, trotz Diseq weg, aus - und Kabel direkt an LNB.

    Astra war weiterhin super (70%+) und jederzeit leicht wiederzufinden.

    Ich habe Hotbird wiedergefunden, indem ich den die Schüssel etwas nach oben gekippt habe (Elevationswinkel größer). Top: 75%.

    Seither ist Astra spurlos verschwunden. Ich habe rein gar nichts am Multifeedarm verändert - Diseq aus. Direkt ans LNB. Alle Kabel geprüft (im Hotbird-LNB). Die Elevationswinkel-Korrektur kann doch nicht so sehr reinhauen - Der Unterschied zwischen Astra und HB ist doch da nicht so!

    Ist plötzlich das Astra-LNB defekt?

    oder gibt es andere Möglichkeiten?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2007
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

    Wenn Du mit der Feinjustierung einer Antenne nicht vertraut bist, kann es schon sein, dass Du mit der Elevation jetzt "über das Ziel hinausgeschossen bist", so dass Astra nicht mehr geht.

    Grundsätzlich bei Multifeed immer erstmal die Antenne mit dem LNB im Fokus auf den gewünschten Satelliten einrichten (und zwar bis das Maximum an Signalqualität gefunden ist, bitte nicht einfach mit einem perfekten Bild zufrieden sein, denn bei digitalem Empfang ist es immer perfekt, sobald der Schwellwert zum Empfang überschritten ist - dies ist enorm wichtig)!

    Dann, ohne nochmal die Antenne zu verdrehen, nur noch an der Multifeedhalterung den zweiten Satelliten einrichten, auch hier auf maximale Signalqualität einstellen. Hier sollte dann auch eine Höhenkorrektur (Ausgleich der Elevation) stattfinden, obwohl bei Hotbird u. Astra bei einer genau justierten Antenne der zweite Satellit auch ohne Elevationskorrektur schon ganz ordentlich reinkommt, er sollte also problemlos zu finden sein (ohne Korrektur verzichtet man dennoch auf die Schlechtwetterreserve und hat häufiger Ausfälle, als es sein müsste).

    Lies' auch mal diesen Thread:

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=160383
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

    Wobei man (gerade bei den universellen Multifeedhaltern (Die die ans LNB im Focus geklemmt werden)) die Elevation ziemlich verstellen kann wenn der einfach nicht Waagerecht eingebaut wird.

    Evtl. ist ja der Mast auch nicht Senkrecht? Dann wäre ein fester Multifeedhalter auch nicht waagerecht.

    Nur mal so als Ergänzung was man evtl. falsch machen könnte.

    cu
    usul
     
  6. Obiwotz

    Obiwotz Junior Member

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Multifeed Astra-Hotbird: Einer zickt immer

    Danke Leute. Die Elevation ist auf die numerisch optimale Empfangsqualität bei Hotbird eingestellt
    (70-72% bei einem nicht mehr ganz so frischen Quad-LNB mit 0.6 dB - Das Single-LNB für den Astra ist deutlich fitter (0.3 db) und hat stets höhere Werte geliefert - trotz Schielen ebenfalls 72%.

    Der Multifeedarm ist tatsächlich flexibel, hängt am zentralen LNB (Hotbird).

    Der Mast ist laut Wasserwaage nicht ganz waagerecht, sondern aufgrund von Bodenunebenheiten etwas nach vorne Richtung LNB gekippt. Das kann man durch die Elevation der Schüssel ausgleichen.
    Seitwärts ist er jedoch kerzengrade. Der Multifeedarm ist waagerecht. Habe ich per Wasserwaage gecheckt.
    Der Mast sollte also nicht der Grund sein, zumal - ich sage es noch mal - ja alles schon mal funktioniert hat.

    Zudem habe ich bei der Astra-Suche ordentlich mit der Elevation gespielt - und dabei stets dem Receiver die nötige Reaktionszeit gelassen. Nix...

    Ich schaue mal, dass ich noch ein anderes LNB für den Astra kriege. Vielleicht ist ja tatsächlich das LNB im Eimer (wegen der Stromspannung bei F-Schalter-Drehen, s.o., kann das sein?)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2007

Diese Seite empfehlen